Babymassage Gesicht

Babymassage: das Gesicht


Euer Baby bringt den ganzen Tag Höchstleistung. Gerade das Gesicht hat sehr viel zu tun, z.B. durch Saugen, Grimassen schneiden oder Schreien.

Geht am Anfang sehr behutsam mit diesem Teil der Massage um, da das Gesicht sehr empfindlich ist. Beginnt am Anfang mit nur einem Schritt und dehnt das Ganze nach und nach aus.

Beginnen könnt Ihr die Massage mit einem “Trommelregen” über das Gesicht. Gut dazu passt der Kinderreim:

Mäusekätzchen, wo bleibst Du?

Mäusekätzchen, wo bleibst Du?

In unserem Häuschen sind schrecklich viele Mäuschen.

Sie kribbeln und krabbeln, sie trippeln und trappeln

auf Tischen und Bänken, auf Stühlen und Schränken.

Sie stehlen und naschen …

und will man sie haschen –

husch – sind sie weg!

 

Mit den folgenden Handgriffen können kleine Spannungen gut gelöst werden:

  • Augenlid ausstreichen: Beginnt am äußeren Augenwinkel und streicht vorsichtig oberhalb des Auges Richtung Nase, dann nach unten bis zum Mundwinkel und dann wieder zurück zum äußeren Augenwinkel.
  • Mund ausstreichen: ein klein wenig Massageöl auf den Händen verteilen. Nun beide Daumen zwischen Oberlippe und Nase legen und dreimal nach außen streichen. Dann die Finger zwischen Unterlippe und Kinn legen und das Gleiche nochmal wiederholen.
  • Kiefergelenk umkreisen: Vom Mund direkt zu den Wangen: Dort macht Ihr kreisende Bewegungen, zuerst auf einer Stelle und dann immer größer werdend.
  • Augenbrauen und Stirn ausstreichen: Legt beide Hände auf die Augenbrauen und streicht vorsichtig nach außen aus. Wandert mit Euren Fingern immer höher Richtung Stirn. Am Schluss kreist Ihr mit den Fingern an der Schläfe eures Kindes.
  • Ohr und Kinn verwöhnen: Fasst mit Zeige- und Mittelfinger die Ohren Eures Babys und zeichnet vorsichtig die Ohren nach. Führt die Bewegung Richtung Kinn fort.

Die Babymassage besteht aus mehreren Teilen, die gerne aber auch einzeln durchgeführt werden können. Für manche Kinder ist das ganze Programm am Anfang noch zu viel. Fangt lieber langsam an und erweitert es dann Stück für Stück.

Viel Spaß bei der Babymassage!

Alle Teile der Babymassage

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.