Babymassage Beine

Babymassage: die Beine


Durch die Geschäftigkeit in unserer heutigen Zeit haben es viele Kinder schwer, die ganzen Eindrücke des Tages zu verarbeiten. In der ayurvedischen Babymassage gibt es ein schönes Abendprogramm, welches des Kindern hilft etwas besser zur Ruhe zu kommen. Achtet darauf, dass der Raum schön warm ist. Nicht jedes Kind wird sofort das ganz Programm auf einmal machen lassen. Je nachdem, wie alt es ist, kann es sein, dass es nur 5-10 Min. aufmerksam sein kann. Wenn Ihr das Gefühl habt, dass es Eurem Kind zu viel wird, dann beendet das Programm.

Im ersten Teil geht es um die Erdung der Beine:

Das Lied “backe, backe, Kuchen” passt sehr gut dazu. Ihr könnt es selbst dazu singen oder es abspielen lassen.

Vorbereitung der Babymassage:

Legt Euer Baby vor Euch auf den Rücken und zieht es aus. Begrüßt es mit einem freundlichen “Guten Abend” und seinem Namen.

  • Po lockern: Legt Eure Hände unter den Po Eures Babys und hebt ihn leicht an. Dann kreist Ihr langsam das Becken erst in die eine, dann in die andere Richtung. Dazu passt die erste Zeile des Liedes.
  • Po halten: Wenn Ihr die zweite Zeile singt, legt Eure Hände rechts und links an den Po und lasst sie dort etwa 1-2 Minuten ruhen. Der Rücken Eures Babys liegt komplett auf der Unterlage.
  • Beine ausstreichen: Nun streicht an der Außenseite der Beine vom Po gleichmäßig Richtung Füße. Dazu kann man die einzelnen Kuchenzutaten aufzählen.
  • Füße halten: Am Schluss umfasst die Füße Eures Babys und legt die Daumen auf die Fußsohlen und haltet diese Position einen Moment.

 

Alle Teile der Babymassage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.