Schwangere Frau packt Kliniktasche

Das gehört in die Kliniktasche – Checkliste für Geburt + Wochenbett


Gegen Ende der Schwangerschaft rückt das Thema Geburt immer mehr in den Mittelpunkt. Etwa 4 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin wird es Zeit, die Kliniktasche zur Geburt zu packen. Solltet Ihr jetzt schnell ins Krankenhaus aufbrechen müssen, muss kein Gedanke mehr an das Packen der Tasche verschwendet werden. Ins Gepäck gehören Kleidung, Hygieneartikel, Babys Kleidung für die Heimfahrt und Kleinigkeiten, die Ihr für die Entbindung und für die ersten Tage im Krankenhaus benötigt. Auch unter der Geburt benötigst Du einige besondere Utensilien. Hier findest Du eine Checkliste mit den wichtigsten Dingen:

Für die Geburt:

Hier brauchst Du nicht viel. Wichtig ist, dass Du Dich unter der Geburt so wohl wie möglich fühlst. Eine Haarsträhne im Gesicht kann während der Wehen extrem stören. Deshalb solltest Du (bei langen Haaren) zum Beispiel ein Haargummi dabei haben. Du benötigst:

  • ein altes T-Shirt
  • warme Socken
  • Haargummi, falls nötig
  • Jogginghose + Bademantel oder Sweatjacke
  • Hausschuhe
  • evtl. etwas Traubenzucker oder Energieriegel
  • etwas zum Ablenken – z.B. Buch, Strickzeug, CD´s…
  • evtl. Massageöl
  • Lippenpflegestift (gegen trockene Lippe unter der Geburt)
  • Getränke
  • kleine Brotzeit für den werdenden Papa / Deine Begleitung

Für die ersten Wochenbett-Tage in der Klinik

Wie lange Du im Krankenhaus bleibst, kommt darauf an, wie es Dir und Deinem Baby nach der Geburt geht. Auch ob Du mittels Kaiserschnitt oder auf “normalem” Wege entbindest, spielt eine Rolle. Trotzdem gilt: Packe nicht zu viel ein. Notfalls kann Dir der werdende Vater auch im Nachhinein noch ein paar Kleidungsstücke vorbeibringen. Du benötigst:

  • 2 Still BHs
  • mehrere (Still-)Nachthemden oder Pyjamas
  • Kulturbeutel mit persönlichen Hygieneartikeln
  • Handtücher (falls sie von der Klinik nicht gestellt werden)
  • Telefonnummer der Hebamme fürs Wochenbett zu Hause
  • für tagsüber bequem sitzende Jogginghosen
  • ein Set Kleidung fürs Baby (Body, Strampler, Pulli, Söckchen, Mütze, Jacke bzw. Ausfahroverall)
  • Autositz fürs Baby
  • Mutterpass
  • Versichertenkarte
  • Kleingeld (fürs Telefon, den Kaffee-Automaten…)

Bequeme (Umstands-)Kleidung einpacken

Bei der Kleidung, die Du für die ersten Wochenbett-Tage einpackst, solltest Du daran denken, dass der Bauch zwar  kleiner, aber noch nicht komplett verschwunden ist. Packe daher Jogginghosen und Shirts ein, die Dir ca. im 6. Schwangerschaftsmonat gut passten. Das ist auch wichtig im Falle einer Kaiserschnittnarbe.

 

Tipp von der Hebamme: Mutterpass und Versichertenkarte solltest Du schon während der Schwangerschaft immer dabei haben und nicht erst in der Kliniktasche zur Geburt. So weiß ein Arzt im Notfall sofort über den Stand der Schwangerschaft und über mögliche Risiken Bescheid.

Checkliste Kliniktasche zur Geburt im Video mit Hebamme Anna-Maria

Zum Weiterlesen:

Das könnte Dir gefallen

 

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.