gesunde suessigkeiten snacks alternativen fuer kinder

Gesunde Süßigkeiten und leckere Alternativen für Kinder


Süße Versuchungen lauern immer und überall! Vor allem jetzt, in der Weihnachtszeit, kommt man kaum an Plätzchen, Lebkuchen & Co. vorbei. Unseren Kindern wollen wir aber nur ungern so viel Zucker zumuten – und das ist auch gar nicht nötig, denn es gibt viele gesunde Süßigkeiten und leckere Alternativen für Kinder mit deutlich weniger Zucker. Dir fehlen Ideen? Kein Problem: in diesem Artikel findest Du viele Anregungen ;-)

Ideen zum Kochen und Backen

Viele der folgenden Ideen lassen sich schnell umsetzen und garantieren einen leckeren und trotzdem gesunden Genuss:

Popcorn

Bei selbstgemachtem Popcorn kannst Du die Süße selbst bestimmen. Oder vielleicht probierst Du es statt mit Zucker mal mit Salz und Pfeffer? Oder Parmesan und Kräutern? Dazu gibst Du 1 – 2 EL Öl und Popcorn-Mais in einen Topf und erhitzt alles bis der Mais poppt. Anschließend ganz nach Deinem Geschmack verfeinern.

Selbstgemachtes Eis

Für 4 Portionen brauchst Du:

  • 200 g gefrorene Früchte
  • 120 g Sahne, Milch oder Joghurt

Gib alle Zutaten in einen Mixer und püriere sie fein. Sei anfangs mit der Flüssigkeit lieber etwas sparsam und gib sie nach und nach zu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wurde. Bei saureren Früchten kannst Du noch 20-30 g Puderzucker dazugeben. So hast Du ruck zuck ein leckeres und vor allem gesünderes Eis als gekauftes.
Wir essen dieses Eis sehr, sehr gerne!

Smoothies

Ganz einfach lassen sich mit einem Mixer auch leckere Smoothies herstellen. Verschiedenste Früchte und etwas Wasser oder Milch in den Mixer geben und schon hast Du eine Vitaminbombe für Deinen Schatz fertig. Wenn Du die Smoothies gerne mitnehmen möchtest, kannst Du sie in wiederverwendbare Quetschies füllen. Dein Kind wird sie lieben!

Pfannkuchen ohne Zucker

Regelmäßig in die Brotdose kommen bei uns kleine Pfannkuchen oder Pancakes. Dazu mischst Du

  • 250 g Vollkornmehl
  • 300 g Milch
  • 10 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 1 reife, zerdrückte Banane

Aus dem Teig kannst Du dann kleine Pancakes in der Pfanne braten. Mein Sohn isst sie gerne pur, ich schmiere mir etwas Honig oder Marmelade drauf. Auch mit Obst oder Fruchtmus ein Genuss!

Selbstgemachte Müsliriegel

Gekaufte Müsliriegel enthalten meist sehr viel Zucker. Selbstgemachte sind da deutlich gesünder und schmecken oft auch besser. Etwas Arbeit ist es allerdings schon, aber es lohnt sich. Müsliriegel bestehen immer aus 6 Grundzutaten:

  • Getreideflocken
  • Trockenfrüchte
  • Nüsse
  • Fett
  • Süßungsmittel
  • Eischnee

Die Getreideflocken und die zerkleinerten Nüsse röstest Du in der Pfanne an. Nun schmilzt Du Butter und gibst die restlichen Zutaten dazu. Die Masse in Müsliriegel-Form auf ein Backblech geben und ab den in Backofen damit.
Die vielen Nüsse und Kerne versorgen Euch mit wertvollen Vitaminen, Mineralien und gesunden Fettsäuren.

Kuchen ohne Zucker

Tatsächlich schmecken Muffins oder Kuchen ohne Zucker ziemlich gut. Wir selbst backen häufig Dattelkuchen oder Bananenmuffins, die ganz ohne Zucker auskommen und trotzdem süß sind. Im Internet findest Du hunderte Rezepte ohne Zucker, googel einfach mal danach ;-)

Ideen ohne Kochen und Backen

Die Zeit ist zu knapp, um gesunde Snacks zu servieren? Das Argument gilt nicht, denn es gibt einige leckere Alternativen zu Süßigkeiten, die nicht aufwendig zubereitet werden müssen:

Gesunde Knabbereien aus dem Supermarkt

Statt Keksen oder Chips gibt es im Handel auch viele gesunde Alternativen, zum Beispiel:

  • Kekse aus Möhren ohne Zucker
  • Vollkorndinkelstangen
  • Salzstangen mit Sesam
  • Reiscracker
  • Zwieback ohne Zucker
  • Maisstangen
  • Vollkorn- oder Haferkekse

Schau Dich einfach mal bei den Baby- und Bioprodukten um, einige gesündere Snacks verstecken sich auch im Chips- oder Keksregal. Einfach die Augen offen halten und mal die Zutatenliste checken.

Exotisches Obst

“Obst gibt es bei uns sowieso ständig”, wirst Du vielleicht denken. Aber wie wäre es mal mit etwas Besonderem, wie Granatäpfel, Mango, Kaki, Kirschen oder Beeren? Schön angerichtet oder als Obstsalat wird Dein kleiner Schatz sicher gerne zugreifen.

Selbstgemachter Frucht-Joghurt

So schnell gemacht und auch deutlich intensiver und leckerer im Geschmack als gekaufter Fruchtjoghurt ist Naturjoghurt mit Früchten (frisch oder tiefgefroren). Es gibt ihn bei uns fast täglich, da er mit unterschiedlichen Früchten immer anders schmeckt. Wenn Dein Kind es nur süß mag, kannst Du den Joghurt einfach mit etwas Honig süßen.

Trockenobst & Nüsse

Trockenobst (zum Beispiel getrocknete Äpfel, Bananen, Aprikosen oder Trauben) schmeckt den meisten Kindern gut, da die getrockneten Früchte schon von Natur aus süß sind. Noch ein paar Nüsse dazu – sofern sie Dein Kind schon essen kann – und es wird zu einem gesunden und schnellen Snack.
Aber Vorsicht: Zu viel Trockenobst sollte es dann aber doch nicht sein, da das gedörrte Obst sehr viel Fruchtzucker enthält.

Große Auswahl an gesunden Süßigkeiten

Na, es gibt doch wirklich eine Menge leckerer Alternativen und gesunde Süßigkeiten, die deutlich besser als gekaufte Gummibärchen, Schokoriegel & Co. für Dein Kind geeignet sind oder? Und die meisten davon sind auch ruck zuck gemacht und eignen sich super für unterwegs.

Hast Du noch weitere Beispiele oder Rezepte für gesunde Süßigkeiten? Schreib sie uns gerne in die Kommentare!

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.