Kinderpflaster am Knie

Hausapotheke für Kinder: Was gehört rein?


Kennt Ihr das? Die lieben Kleinen werden natürlich immer am Wochenende oder nachts krank. Genau dann, wenn kein Arzt erreichbar und die nächste Notdienstapotheke weit weg ist. Deswegen empfiehlt es sich, immer einige Medikamente auf Vorrat parat zu haben. Hier ist meine persönliche Empfehlungsliste für die Hausapotheke, die Ihr nach Belieben erweitern oder kürzen könnt.

Gegen Erkältung und Schnupfen:

Nasenspray                   

Für Säuglinge oder eben dem Alter Eures Kindes entsprechend. Dieses darf immer nur zwei bis drei Tage verwendet werden, da sonst die Schleimhäute der Nase geschädigt werden können.

Sterile Kochsalzlösung 5ml

Sie eignet sich hervorragend dazu, die Nase zu befeuchten, den Schleim zu lösen und hat keinerlei Nebenwirkungen.

Babix Inhalat

Ist eine Mischung aus ätherischen Ölen, welche schon für Säuglinge geeignet ist. Hilft Eurem Baby beim Durchatmen.

Engelwurzbalsam

Wird auf den Nasenrücken aufgetragen und macht die Nase frei, kann ab Geburt verwendet werden.

Bei Fieber:

Paracetamol- oder Ibuprofenzäpfchen

Beides wirkt fiebersenkend und schmerzstillend.

Viburcol

Das sind homöopathische Zäpfchen von der Firma Wala. Gut geeignet bei Unruhezuständen, ausgelöst durch Fieber, Zahnen oder Krankheit. Für einen erholsamen Schlaf

Fieberthermometer

Dazu eignet sich am besten eines mit flexibler Spitze und nur 10 Sekunden Messzeit. Damit erleichtert Ihr Euch beiden das unangenehme Fiebermessen.

Nach Stürzen und Verletzungen:

Pflaster

Am Tollsten wirken die mit Bildern drauf.:-)

Desinfektionsmittel

Für offene Wunden.

Arnika- oder Notfallbachblütensalbe

Bei blauen Flecken und stumpfen Verletzungen.

Arnica C6 Globulis

Wirken heilungsfördernd.

Aconitum C6 Globulis

Helfen gegen den Schock.

Kühlbeutel

Zum Kühlen von Beulen etc.

Jetzt wünsche ich Euch von Herzen eine krankheitsfreie Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.