rezept baby kinder brötchen apfel karotte gesund mama blogger 1

Rezept: Hafer-Apfel-Möhren-Brötchen für Kinder


Als Mama eines Kleinkindes kennst Du das bestimmt auch: Dein Schatz hat zwischendurch Hunger und Du willst ihn nicht mit gekauften Keksen oder anderen Leckereien abspeisen, von denen Du gar nicht genau weißt, was drin ist. Daher ist es natürlich am besten, Dich selbst in die Küche zu stellen, um leckere Gerichte zu zaubern – inklusive gutem Gewissen!

Wie wäre es zum Beispiel mit leckeren Hafer-Apfel-Möhren-Brötchen, die sich sowohl als Baby led weaning-Snack als auch toll fürs Frühstück oder auch Abendbrot eignen? Hier verrate ich Dir mein Rezept.

Was gehört in ein kindgerechtes Brötchen?

Für kleinere Kinder ist es ratsam, dass Brote oder Brötchen keine zu harte Kruste haben. Denn ohne Zähne oder mit nur wenigen ist es nicht so leicht, sich da durch zu beißen. Besser ist also eine lockere und weiche Konsistenz.

Da Du selbst in der Hand hast, aus was Deine Brötchen bestehen sollen, solltest Du natürlich nur gute Zutaten hineingeben. Und darauf achten, dass sie verträglich sind und der kleine Kinderkörper sie gut aufnehmen kann. Dinkel-Vollkornmehl ist zum Beispiel ballaststoffreicher und enthält mehr verwertbare Inhaltsstoffe als weißes Weizenmehl. Und: Achte darauf, keine Körner oder andere harte Lebensmittel (z.B. ganze Nüsse) hineinzugeben, an denen sich Dein Schatz verschlucken kann!

Natürlich kannst Du die Brötchen noch mit den Lieblingszutaten Deines Schatzes aufpeppen: Rosinen on top oder etwas Zimt machen die leckeren, fluffigen Brötchen zu einem geschmacklichen Highlight.

Die Zutaten

Für die Kinderbrötchen brauchst Du:

  • 300 Gramm Dinkel-Vollkornmehl
  • 100 Gramm zarte Haferflocken
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Zimt (je nach Geschmack)
  • etwa 50 ml Rapsöl
  • 100 ml Fruchtsaft (z.B. Orangen- oder Apfelsaft)
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 1-2 Esslöffel Agavendicksaft, -sirup oder andere Süße
  • 100 Gramm (3-4) Möhren
  • ein großer Apfel oder zwei kleinere (z.B. Boskop)
  • eine Handvoll feine Haferflocken (zum Garnieren)

rezept baby kinder brötchen apfel karotte gesund mama blogger 8

Los geht’s mit dem Hefeteig

  • Das Dinkelmehl, die Haferflocken, die Trockenhefe, den Saft, das Wasser, das Rapsöl, das Salz, den Zimt und den Sirup gibst Du im ersten Schritt in eine Schüssel.
  • Dann verrührst Du alles und knetest die Masse einige Minuten lang.
  • Hast Du die richtige Konsistenz (einen zähen Hefeteig) erreicht, deckst Du die Schüssel mit einem Tuch ab und lässt ihn an einem warmen Ort etwa eine halbe Stunde lang gehen.

rezept baby kinder brötchen apfel karotte gesund mama blogger 1

rezept baby kinder brötchen apfel karotte gesund mama blogger 1

Ran ans Obst und Gemüse

Während der Hafer-Hefeteig sich vergrößert, kannst Du Dich ans Obst und Gemüse machen.

    • Du raspelst den Apfel und die Möhren.
    • Ist der Hefeteig aufgegangen, knetest Du die Raspeln in den Teig.
    • Jetzt ist auch noch die Chance, ihn mit weiteren Zutaten auf den Geschmack Deines Kindes anzupassen.
    • Dann lässt Du die Masse noch einmal zugedeckt gehen. Dafür kannst Du ihr eine Stunde Zeit lassen.

    rezept baby kinder brötchen apfel karotte gesund mama blogger 9

    rezept baby kinder brötchen apfel karotte gesund mama blogger 1

    rezept baby kinder brötchen apfel karotte gesund mama blogger 1

    Die Brötchen in Form bringen

    • Während der Teig jetzt noch einmal ruht, kannst Du den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
    • Außerdem legst Du Backpapier auf ein Backblech.
    • Ist der Hefeteig aufgegangen, legst Du ihn auf die mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche. Nun mit den Händen kleine Kugeln formen (so dass sie noch gut in eine Kinderhand passen) und diese nach Bedarf in zarten Haferflocken wälzen oder damit bestreuen. Oder mit Rosinen, Apfelstücken oder was Dein Kind so mag.

    rezept baby kinder brötchen apfel karotte gesund mama blogger 1

    Ab in den Ofen!

    • Die Teiglinge setzt Du anschließend mit etwas Abstand auf das Backblech und schiebst es in den Ofen.
    • Nach etwa 30 Minuten holst Du die Brötchen aus dem Ofen. Noch etwas abkühlen lassen — und fertig!

    Kleiner Tipp: Die Hafer-Apfel-Möhren-Brötchen lassen sich super einfrieren und sind nach dem Auftauen wie frisch gebacken. Toll zum Snacken, Mitnehmen, zum Frühstück oder Abendbrot. Und zwar für die ganze Familie! Guten Appetit!

    rezept baby kinder brötchen apfel karotte gesund mama blogger 1

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.