Apfelwoelkchen

Apfelwölkchen Rezept


Als unsere Tochter (4,5 Jahre) ihren Brei verschmähte und lieber an Fingerfood herum nuckele, trat ich einer sogenannten Baby-Led-Weaning-Facebook-Gruppe bei, in der sich Mütter über Erfahrungen und Rezepte rund um die breifreie Ernährung von Kindern austauschen.

Anfangs fand ich es beruhigend, dass auch andere „verrückte“ Eltern ihre Babys weitestgehend ohne pürierte Kost durch die Beikostzeit schleusen, mittlerweile brauche ich diese Beruhigung nicht mehr, weil ich überzeugt bin, dass es auch ohne Brei funktioniert, aber ich freue mich immer noch über die vielen, neuen Inspirationen wie das Apfelwölkchen-Rezept.

Apfelwölkchen scheinen der neueste Backtrend zu sein und weil sie super schnell mit sehr wenigen Zutaten zubereitet sind und echt lecker schmecken, möchte ich euch heute das Rezept verraten.

Für ein Blech Apfelwölkchen benötigt ihr:

  • 100 g weiche Butter
  • 60 g brauner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 250 g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 Äpfel

Zubereitung:

Die Butter, den Zucker und die Eier in einer Schüssel mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Backpulver und Mehl verrühren und in die Schüssel geben. Die Äpfel waschen, schälen und sehr klein würfeln (oder reiben) und ebenfalls untermengen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und anschließend mit einem Löffel kleine Häufchen Teig darauf verteilen. Das Ganze bei 200 Grad etwa 10-15 Minuten backen. Wer möchte, kann seine Wölkchen im Anschluss noch mit Puderzucker bestäuben.

Meine Kinder lieben sie

Die Apfelwölkchen gibt es bei uns mittlerweile fast jede Woche und auch der Bub (11 Monate) darf ab und zu ein paar Krümel davon naschen. Am liebsten essen wir sie, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen – mit einem leckeren Tee und bei gemütlichem Kerzenschein. Denn so lässt sich der regnerische Herbst am besten aushalten ;)

3 Kommentare zu “Apfelwölkchen Rezept

  1. Ah, der ApfelwölkchenHype der BLW-Gruppe ist mir auch noch gut in Erinnerung :) Danke für das Rezept, ich bin nicht mehr in der Gruppe, aber die Dinger lieben wir und sind gerade eben in den Ofen gewandert <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.