tiramisu für schwangere schwangerschaft dessert ohne ei ohne alkohol

Rezept: Tiramisu für Schwangere und Kinder


Kennst Du das? Du bist schwanger zu einer Party eingeladen und weißt nicht genau, was Du essen darfst? Oder Du sollst ein Dessert mitbringen, das auch Schwangere und Kinder problemlos naschen dürfen? Dann pass auf: Ich war letztens auf einer Babyparty eingeladen und habe mich für einen Klassiker entschieden: Tiramisu für Schwangere, Still-Mamas und Kinder – natürlich in der Variante ohne Alkohol und ohne rohe Eier.

tiramisu für schwangere schwangerschaft dessert ohne ei ohne alkohol

In der Schwangerschaft ist Alkohol bekanntlich absolut tabu, und auch rohe Eier solltest Du wegen einer möglichen Salmonellenvergiftung lieber nicht zu Dir nehmen. Viele Schwangere verzichten zusätzlich auf Koffeein. Beim klassischen Tiramisu werden die Löffelbisquits mit Amaretto und Espresso getränkt, die Creme wird durch Eigelb und Eischnee sehr üppig.

Doch auch ohne die klassischen Zutaten wird mein Tiramisu für Schwangere Deinen Heißhunger nach dem italienischen Dessert befriedigen – ohne dass Du Dein Baby in Gefahr bringst.

Lies hier, welche Lebensmittel Du in der Schwangerschaft sonst noch lieber nicht essen solltest.

Rezept: Tiramisu für Schwangere und Kinder

Zutaten für das Tiramisu

  • 250 g Mascarpone
  • 200 ml Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • Löffelbisquits, etwa 12 Stück
  • 100 ml Caro-Kaffee (alternativ auch Kakao oder Apfelsaft – koffeeinfreier Kaffee schmeckt Kindern oft nicht)
  • 80 g Puderzucker
  • Kakao zum Bestäuben
tiramisu für schwangere schwangerschaft dessert ohne ei ohne alkohol

Tiramisu für Schwangere: Zubereitung

  1. Zuerst musst Du den Kaffee zubereiten und abkühlen lassen.
  2. Den Puderzucker sieben und gut mit der Mascarpone verrühren.
  3. Die Sahne mit dem Sahnesteif schlagen und anschließend unter die Mascorponecreme heben.
  4. Nun legst Du Deine Form mit den Löffelbisquits aus und träufelst den Kaffee drüber. Die Bisquits dürfen ruhig richtig nass sein.
  5. Dann verteilst Du die Mascarponecreme darüber und stellst die Form für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank.
  6. Vor dem Servieren bestäubst Du das Tiramisu noch schön dick mit Kakao – und fertig ist Dein leckeres Dessert!
tiramisu für schwangere schwangerschaft dessert ohne ei ohne alkohol

Ich persönlich mag das Tiramisu gerne mit wenig Bisquit und viel Creme, daher habe ich die Löffelbisquit gut getränkt. Natürlich kannst Du aber auch noch eine zweite Schicht machen und die einzelnen Schritte wiederholen. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachmachen!

Wie hat Dir das Tiramisu für Schwangere geschmeckt? Welche Desserts mochtest Du in Deiner Schwangerschaft gerne? Wir sind gespannt auf Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.