ABC Design Condor 4 Air Test Erfahrungen

Test: ABC Design Condor 4 Air Kinderwagen


Viel Chrom, große Reifen und ein breites Fahrgestell: Würde man den ABC Design Condor 4 Air – Diamond Special Edition mit einem Auto vergleichen, wäre er wohl ein SUV. Wie komfortabel der Kinderwagen für Dich und Dein Baby im Alltag tatsächlich ist, erfährst Du in unserem detaillierten Testbericht – den wir im Rahmen unseres großen Kinderwagen-Tests durchgeführt haben.

ABC Design Condor 4 Air: Der erste Aufbau

Was ist im Lieferumfang enthalten?

Der ABC Design Condor 4 Air ist ein Kombi-Kinderwagen – das heißt, Du nutzt das Fahrgestell in den ersten Monaten mit einer Babywanne, die Du später durch einen Sportsitz ersetzst.

Die Ausstattung des Condor 4 Air umfasst:

  • Gestell mit 4 Lufträdern
  • Tragewanne (inkl. Schutzdecke)
  • Sitzeinheit (inkl. Beindecke)

Ausladend, aber wendig: Das Fahrgestell des Condor 4 Air

Das spiegelnd glänzende Fahrgestell des Condor 4 Air wirkt sehr stabil, aber auch relativ breit – vor allem in Kombination mit den vergleichsweise großen Rädern. Seine 11,5 Kilo Gewicht (ohne Babywanne oder Sportsitz) sind nicht immer leicht zu handhaben, wirken sich aber positiv aufs Fahrverhalten aus.

Flexibler Schieber mit weichem Griff

Was uns im Test besonders gut gefallen hat, ist der Teleskopschieber des Condor 4 Air: Zwischen 91 und 110 cm Höhe ist alles drin; das dürfte vor allem große Elternteile überzeugen. Er lässt sich mit dem Knopf in der Mitte des Griffs leicht verstellen. Der mit gestepptem Kunstleder bezogene Schiebegriff fühlt sich weich an und liegt gut in der Hand.

Die beiden runden Knöpfe rechts und links am Schieber dienen übrigens als Aufhängung für separat erhältliche ABC Design Wickeltaschen, Organizer oder Becherhalter.

Lufträder und Federung auch fürs Gelände

Die luftgefüllten Reifen mit großem Durchmesser (23 und 26 cm) eignen sich super für unebenes Gelände, und auch die Federung hat uns im Test überzeugt. Auf unbefestigtem Untergrund kannst Du die Vorderräder feststellen. Normalerweise sind die Vorderräder schwenkbar, was Dir in der City zugute kommt. Insgesamt lässt sich der Kinderwagen gut manövrieren und fährt vergleichsweise ruhig.

Alle Räder lassen sich per Knopfdruck leicht abnehmen, etwa für den Transport, zum Aufpumpen oder zur Reinigung. Die Ventile sind leicht abgeknickt und daher gut mit der Luftpumpe erreichbar.

Sichere Bremse

Wie die meisten Kombi-Kinderwagen hat auch der Condor 4 Air eine Fußbremse. Sie lässt sich einfach bedienen und ist weder schwergängig noch runiert sie empfindliche Schuhe.

Übrigens: Im Kinderwagen Test 2017 der Stiftung Warentest landete der ABC Design Condor 4 (das Vorgängermodell unseres Testwagens) dank seiner guten Bremse auf Platz 2.

ABC Design Condor 4 Air Test Erfahrungen
Fußbremse – ABC Design Condor 4 Air

Einfacher Klappmechanismus, großes Packmaß

Das Zusammenklappen des Condor 4 Air funktioniert fast intuitiv anhand der kleinen Griffe rechts und links am Schieber. Aber: Du benötigst dafür stets beide Hände. Wie bei den meisten Kombi-Kinderwagen musst Du Wanne oder Sitz vorher abnehmen. Die Faltverriegelung rastet automatisch ein und lässt sich problemlos wieder öffnen.

Im zusammengeklappten Zustand ist der Condor 4 Air ziemlich sperrig, er hat ein Packmaß von 82 x 59 x 46 cm.

ABC Design Condor 4 Air Test Erfahrungen
Gestell zusammengeklappt

Geräumiger Einkaufskorb

Der rechteckige Einkaufskorb bietet nicht nur rund 18 Liter Stauraum, sondern ist auch gut zu erreichen. Egal, ob sich die Tragewanne oder der Sportsitz auf dem Gestell befindet.

ABC Design Condor 4 Air Test Erfahrungen
Einkaufskorb ABC Condor Air

Gute Matratze und großes Verdeck: Die Babywanne des ABC Design Condor 4 Air

Die Babywanne des Condor 4 Air hat uns im Test vor allem mit ihrer guten Verarbeitung und der hochwertigen Matratze überzeugt. Aber es gibt auch ein paar kleine Minuspunkte.

Einfaches Handling

Die Babywanne lässt sich ohne Schwierigkeiten auf das Kinderwagengestell klicken. Anheben kannst Du sie dafür mit dem ins Verdeck integrierten Griff. Der dafür vorgesehene Schlitz ist für große Hände etwas zu knapp bemessen.

Für längere Transporte oder später zum Einlagern kannst Du die Babywanne theoretisch auch flach zusammenfalten. Dafür sind allerdings mehrere Handgriffe notwendig – im Alltag wirst Du von dieser Funktion also nicht unbedingt profitieren.

ABC Condor Air Babywanne zusammengefaltet
Babywanne zusammengefaltet

Großes Verdeck mit Fenster

Um das Verdeck auf- und zuzuklappen, brauchst Du beide Hände. Den Klappmechanismus fanden wir im Test anfangs noch etwas schwergängig.

Per Reißverschluss kannst Du das Verdeck erweitern, sodass Dein Baby gut vor einfallendem Licht und Wind geschützt ist. An heißen Tagen beugt ein Belüftungsfenster mit Netzeinsatz einem Hitzestau im Kinderwagen vor. Ein Pluspunkt: Das Material wehrt UV-Strahlen mit UPF 50+ ab.

ABC Design Condor 4 Air Test Erfahrungen
Sonnenverdeck

Rückenschonende Matratze, ausreichend große Liegefläche

Die Matratze des Condor 4 Air besteht aus sogenanntem Memory Foam, das heißt, es passt sich der Körperform an. Außerdem ist sie dicker als die meisten von uns getesteten Kinderwagenmatratzen. Der Boden der Babywanne verfügt über Luftlöcher, die bewirken, dass Feuchtigkeit aus dem Schaumstoff abziehen kann.

Die Liegefläche ist mit 76 x 33 cm durchschnittlich groß und sollte Deinem Baby in den ersten 6 Monaten ausreichend Platz bieten.

Material und Verarbeitung

Der Bezugsstoff der Babywanne fühlt sich angenehm an und ist gut verarbeitet. Er lässt sich einfach abnehmen und ist waschbar (Handwäsche oder kalter Schonwaschgang mit Feinwaschmittel in der Maschine). Das Material ist wasserabweisend, das heißt, bei leichtem Regen brauchst Du das Regenverdeck nicht sofort.

ABC Design Condor 4 Air Test Erfahrungen
wasserabweisendes Obermaterial

Flexibel und belastbar: Der Sportsitz des ABC Design Condor 4 Air

Sobald Dein Kind selbstständig sitzen kann, darf es von der Babywanne in den Sportsitz umziehen. Der wichtigste Vorteil des Sportsitzes des Condor 4 Air ist die flexible Blickrichtung.

Umsetzbare Sitzeinheit

Die Sitzeinheit ist mit denselben Klick-Adaptern ausgestattet wie die Tragewanne. Du klickst den Sitz einfach auf das Gestell – entweder in Fahrtrichtung oder entgegengesetzt. Diese Funktion finden wir besonders wichtig, weil Babys und Kleinkinder insbesondere im ersten Lebensjahr am besten rückwärts fahren sollten.

Großes Verdeck mit Belüftung

Auch der Buggy-Sitz hat ein großes Verdeck, dass sich per Reißverschluss noch um ein ganzes Stück erweitern lässt. Es ist zudem mit einem Belüftungsfenster ausgestattet. Das Auf- und Zuklappen funktioniert deutlich einfacher als bei der Babywanne.

ABC Design Condor 4 Air Test Erfahrungen
Sonnenverdeck weit vorne

Gepolsterter Gurt und praktischer Bügel

Im Condor 4 Air schnallst Du Dein Kind mit einem 5-Punkt-Hosenträgergurt an, der sich dreifach in der Höhe verstellen lässt. Der Schließmechanismus ist einfach zu bedienen, der Gurt wirkt stabil und ist gut gepolstert.

Zusätzlich gesichert wird Dein Kind mit dem Schutzbügel. Praktisch: Du muss den Bügel zum Ein- und Aussteigen nicht komplett abnehmen, sondern kannst ihn auch an einer Seite öffnen und zur Seite klappen.

Kind darf bis zu 22 kg wiegen

Die meisten Buggys sind bis 15 Kilo belastbar – ein Gewicht, dass die meisten Kinder gegen Ende des 3. Lebensjahres erreichen. Der Condor 4 Air hält mit einer Belastungsgrenze von 22 Kilo deutlich mehr aus – Du kannst ihn also nicht nur länger nutzen, sondern auch bedenkenlos mit schweren Einkäufen beladen.

Passend dazu bietet der Sitz auch größeren Kindern genügend Platz. Mit über 53 cm ist die Rückenlehne überdurchschnittlich lang.

Fleckenabweisendes Material

Besonders gut gefallen hat uns im Test die Fußstütze, deren unterer Teil mit schwarzem Kunstleder bezogen ist. Das macht sie unempfindlich gegen Matsch und Sand.

Anders als bei der Tragewanne kannst Du den Bezug des Sportsitzes nicht abnehmen und daher auch nicht waschen. Da das Material aber wasserabweisend ist, perlen auch Brei- und Milchflecken ab und Du kannst sie schnell abwischen.

Winkelsitz – ja oder nein?

Bei dem Sportsitz des Condor 4 Air handelt es sich um einen Winkelsitz. Der Rücken Deines Babys bleibt also immer angewinkelt, während die Fußstütze dreifach verstellt werden kann. Anstatt wie bei vielen anderen Buggys die Rückenlehne flachzustellen, stellst Du die gesamte Sitzeinheit zum Schlafen schräg oder waagerecht ein.

Der Nachteil am Winkelsitz ist, dass Du Dein Baby wirklich nur hineinsetzen darfst, wenn es sich schon selbstständig hinsetzen kann. Das ist im Alter von 6 Monaten meist noch nicht der Fall. Bei vielen normalen Buggys hingegen kannst Du die Rückenlehne leicht schräg oder flach einstellen, wenn Dein Baby dazu noch nicht in der Lage ist.

Immerhin bietet ABC Design eine Lösung für dieses Problem: Eine keilförmige Sitzeinlage an, die den Winkelsitz in eine ebene Liegefläche verwandelt. Du musst sie allerdings separat zukaufen.

ABC Design Condor 4 Air Test: Unser Fazit

Der ABC Design Condor 4 Air überzeugte uns im Test vor allem durch…

  • sein gutes Fahrverhalten auf jedem Gelände
  • den hohen Komfort für’s Baby
  • die flexiblen Einstellmöglichkeiten

Einzig die Sitzpositionen im Sportwagen könnten unserer Ansicht nach noch variabler sein.

Ebenfalls gut gefallen haben uns…

  • die gut verarbeiteten Bezüge
  • das große Verdeck
  • das geräumige, gut erreichbare Staufach

Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis finden wir absolut in Ordnung.

Man muss allerdings ganz klar sagen, dass der Condor 4 Air nicht gerade kompakt ist – wegen seines vergleichsweise großen Klappmaßes und hohen Gewichts eignet er sich weniger für Familien, die sehr viel reisen oder ein kleines Auto haben.

Du willst wissen, wie die Stiftung Warentest aktuelle Kinderwagen bewertet hat? Dann schau Dir im Kinderwagen Test 2019 die wichtigsten Ergebnisse an!

Kinderwagen Test

Das könnte Dir gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.