kiddywash kinderwaschbecken

Test: Kinderwaschbecken Kiddy Wash von Rotho Babydesign


Die Zähne meiner Tochter Sina halten mich gerade ganz schön auf Trab. Nicht nur die, die kommen – auch die, die schon da sind. Denn natürlich möchte ich die schönen neuen Zähnchen ordentlich putzen und pflegen. Unsere Tochter Sina hat da allerdings nicht immer genauso viel Lust zu wie ich. Deswegen habe ich mich gefreut, dass wir das Kinderwaschbecken Kiddy Wash von Rotho Babydesign testen durften.

kiddywash kinderwaschbecken

Das Kiddy Wash kurz vorgestellt

Das Kiddy Wash ist ein Waschbecken für Kinder. Es besteht aus Kunststoff und lässt sich schnell und einfach am Badewannenrand einhängen. So ist es genau auf der richtigen Höhe für Kleinkinder, um sich die Hände zu waschen oder die Zähne zu putzen. Das Becken lässt sich einfach mit Wasser befüllen und mit einem Ablaufstöpsel verschließen. Sind die Hände sauber, kann der Stöpsel entfernt werden und das Wasser läuft einfach in die Badewanne. Während das Kind sich wäscht, kann es sich in einem Spiegel anschauen – genau wie die Großen. Der Spiegel wird mit Folie aufgeklebt und ist so unzerbrechlich. Neben dem Waschbecken ist eine Ablagefläche für einen Zahnputzbecher und Seife. Der Becher ist im Lieferumfang enthalten. Außerdem verfügt das Kinderwaschbecken von Rotho Design über einen integrierten Handtuchhalter. Das Kiddy Wash-Waschbecken ist nach Herstellerangaben für Kinder ab 12 Monaten geeignet und lässt sich leicht reinigen.

Alles wie bei Mama und Papa

Bekanntlich lernen Kinder viele Dinge durch Nachahmung. Mit dem Kinderwaschbecken wird ihnen das Nachahmen leichtgemacht. Das Kind kommt gut an das Waschbecken heran und kann spielend nachmachen, was Mama und Papa tun, zum Beispiel Hände waschen, Zähneputzen oder Haare kämmen. Und wenn das Alter kommt, in dem die Kleinen am liebsten alles selber machen möchten, ist man auf der sicheren Seite. Denn mit dem Kiddy Wash braucht man keinen Hocker mehr, von dem das Kind herunterfallen könnte.

Unser Fazit zum Kiddy Wash-Kinderwaschbecken

kiddywash kinderwaschbeckenSina ist jetzt 13 Monate alt und somit im Anfangsalter für das Kinderwaschbecken. Wichtig für die Nutzung des Waschbeckens ist meiner Meinung nach, dass das Kind sicher alleine stehen kann. Vorher sollte man vielleicht lieber noch mit dem Waschbecken warten. Sina steht frei und läuft auch schon – allerdings ist sie noch ein bisschen zu klein. Sie kommt zwar an das Waschbecken heran, aber noch nicht wirklich gut mit den Händen in das Wasser hinein. Ich stelle sie immer auf meinen Schoß, so klappt es super. Dennoch denke ich, dass die Altersempfehlung „ab 12 Monate“ etwas zu niedrig angesetzt ist. Sina findet ihr Kinderwaschbecken aber dennoch richtig Klasse. Sie erfreut sich am Wasser, plantscht damit herum und freut sich über ihr Spiegelbild. Und auch die Zahnbürste landet wie von selbst in ihrem Mund. Wenn Papa dann noch mit putzt, wird das Zähneputzen von der Nervenprobe zum Spaß für alle Beteiligten. Ich kann mir vorstellen, dass das Kiddy Wash noch mal interessanter wird, wenn Sina etwas älter ist und sie ihre Hände nach dem Gang zum Töpfchen waschen kann.

 

Rotho Babydesign Kinderwaschbecken Kiddy Wash - Weiß

Spielerisch und kindgerecht die selbständige Körperpflege erlernen.

14,94 € zum Shop

Das könnte Dir gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.