10 Ausreden für die Schwangerschaft

“Bist Du etwa schwanger?” Die Top 10 Ausreden


Du hast gerade erfahren, dass Du schwanger bist und kämpfst schon mit den ersten Schwangerschaftsanzeichen? In den ersten Wochen kannst Du einiges bemerken: die Brust spannt, der Kreislauf macht schlapp, Du fühlst Dich todmüde und Kaffee erzeugt neuerdings großen Ekel bei Dir. Verständlicherweise willst Du aber in der ersten Zeit nicht direkt von Deinem kleinen Geheimnis berichten. Daher habe ich heute die Top 10 der Ausreden und kleinen Notlügen für Dich.

Wenn Dir ständig übel ist…

  • “Ich glaube, ich habe eine Unverträglichkeit. Vielleicht sollte ich mal auf Laktose oder Gluten verzichten. Man weiß ja bald gar nicht mehr, was man noch essen kann.”
  • “Mein Freund hat diesen blöden Virus angeschleppt. Hoffentlich habe ich mich nicht bei ihm angesteckt!”

Wenn der Heißhunger kommt…

  • “Die Hormone… Typisch wenn ich meine Periode habe. Da könnte ich ständig essen”
  • “Ich habe heute noch nichts gegessen, weil ich so im Stress war. Jetzt muss ich mir das einfach gönnen!”

Wenn Du immer schlafen könntest…

  • “Mein neuer Nachbar hört Heavy Metal. Stundenlang. Mitten in der Nacht. Glaubst Du so kann ich schlafen!?”
  • “Ich habe neuerdings Netflix für mich entdeckt. Da wird es immer viel zu spät abends…”

Wenn Du Alkohol oder Zigaretten angeboten bekommst…

  • “Ich habe diese blöde Wette verloren: 8 Wochen kein Alkohol! Das wird ziemlich hart für mich…”
  • “Wusstest Du, dass die Haut mit jeder Zigarette/jedem Glas Sekt altert? Willst Du mit 50 aussehen wie 70? Also ich sicherlich nicht.”

Wenn Du häufig zur Toilette musst…

  • “Gestern war ich schwimmen. Ich fürchte, ich bekomme wieder eine Blasenentzündung…”
  • “Ich mache gerade eine Entschlackungskur und trinke täglich drei Liter. Die müssen ja irgendwo hin…”

Bestimmt findest Du noch einige Ausreden und kleine Notlügen, die Dein Gegenüber zunächst ruhig stellen. Aber sicherlich ist die Freude bei Dir so groß, dass Du Dich freust, bald von den schönen Neuigkeiten erzählen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.