Geburtsposition Geburt Baby

Welche Geburtsposition ist die Beste?


In vielen Filmen und Dokumentationen über die Geburt liegen die Frauen zum Gebären meistens im Bett. Manchmal sieht man sie wenigstens noch in einer halbsitzenden Position. Am schlimmsten finde ich, wenn die Beine noch in Beinhaltern “gefangen” sind.

Dabei kann eine gute Gebärposition helfen, dass Euer Kind leichter und somit vielleicht auch schmerzfreier auf die Welt kommt.

Welche Geburtsposition ist am besten geeignet?

Stellen wir uns einmal vor, dass das Kind durch das Becken nach unten raus soll. Dann macht Euch die Schwerkraft doch zunutze und begebt Euch in eine aufrechte Position, z. B. Stehen oder Sitzen. Dadurch habt Ihr auch mehr Bewegungsfreiheit und könnt so meist besser mit den Wehen umgehen als im Liegen.

Eine ebenfalls sehr gute Position ist der Vierfüßlerstand. Viele Frauen finden diesen sehr angenehm.

Um Euer Kind noch besser auf seinem Weg auf die Welt zu unterstützen, solltet Ihr Euch unter der Geburt sehr viel bewegen.

Stellt Euch einen Korken in einer Flasche vor: Wenn man nur daran zieht, dann ist es sehr schwierig ihn heraus zu bekommen. Wenn man ihn aber zusätzlich ein bisschen dreht und bewegt, löst er sich meistens leichter.

Und so kann man sich das unter der Geburt auch vorstellen. Wenn Ihr in einer aufrechten Position zusätzlich Euer Becken bewegt, hat es Euer Kind viel einfacher durchzurutschen.

Aber keine Angst: Falls Ihr mal an einen Punkt kommt, an dem Ihr einfach nicht mehr weiter könnt, dann ist es nicht dramatisch, wenn Ihr Euch auch mal hinlegt, um euch auszuruhen.

Und noch ein Tipp:

Bestimmt Eure Geburt selbst mit und lasst Euch von Hebammen und Ärzten nicht zu viel reinreden. Es gibt bestimmt immer wieder Gründe, warum Ihr Euch jetzt in eine gewisse Position begeben sollt, aber häufig ist es für die Geburtshelfer einfach nur leichter, wenn Ihr Euch auf dem Bett befindet. Sucht Euch aber die für Euch beste Position, in der Ihr Eure Wehen am besten verarbeiten könnt und in der Ihr die meiste Kraft habt um Euer Kind hinauszuschieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.