baby geschlecht enthuellen bekanntgeben erfahren mitteilen party babyshower boy or girl

Baby-Geschlecht enthüllen: die schönsten Ideen


Du bist schwanger und überlegst, wie Du Deinem Partner, der Familie oder Freunden das Geschlecht mitteilst? Wer heutzutage nach Inspirationen sucht, findet unendlich viele Ideen und Möglichkeiten. Von den einfachsten Dingen bis hin zu einer großen Party ist wirklich alles dabei. Ich habe nach den schönsten Ideen gesucht und möchte sie Dir in diesem Beitrag vorstellen.

Baby-Geschlecht enthüllen: Wie mache ich das?

Ja, das ist natürlich die große Frage. Machst Du es selber? Ist Dein Partner bei der Untersuchung dabei und Ihr erfahrt es zusammen? Wollt Ihr es Euren Liebsten gemeinsam sagen? Lasst Ihr es Euch lieber von Eurer Familie und Freunden mitteilen? Es gibt so viele Möglichkeiten – Du musst Dir also erst einmal überlegen, welchen Weg Du wählen möchtest. Danach kann die Planung beginnen.

Den werdenden Papa überraschen

Häufig ist er ja dabei, wenn Du Deine Untersuchung beim Frauenarzt hast und Ihr das Geschlecht gesagt bekommt. Doch nicht immer ist das so – dann hast Du die Möglichkeit, den künftigen Vater ganz besonders zu überraschen. Vielleicht kaufst Du einen Babybody in der passenden Farbe und verpackst ihn als Geschenk? Oder Du überreichst ihm ein Baby-Shirt mit dem passenden Spruch darauf? Auch Schnullerketten und Babyschuhe sind tolle Alternativen!

Geschlecht zu einem besonderen Anlass bekannt geben

Zu besonderen Anlässen treffen sich Familie und Freunde vielleicht sowieso und man kann das Geschlecht des Babys in diesem festlichen Rahmen verkünden. Bemale beispielsweise an Ostern Eier in Rosa oder Hellblau, verpacke an Weihnachten etwas Geschlechtstypisches oder backe für das Geburtstagskind (vielleicht für den werdenden Papa oder die Großeltern) einen Kuchen, dessen Inhalt eine bestimmte Farbe hat. Auch Getränke kann man mit Lebensmittelfarbe einfärben und so ein Outing daraus machen.

Girl or boy? Baby-Geschlecht auf einem Foto enthüllen

Wer in den sozialen Medien aktiv ist, wird sich eventuell über ein besonderes Foto viele Gedanken machen. Der Fantasie sind hier absolut keine Grenzen gesetzt und man kann wirklich viele Gegenstände und Hilfsmittel einsetzen: Luftballons, Rauch, Konfetti, bestimmte Kleidung, Handabdrücke oder Babyschuhe.

Schöne Fotos sind übrigens nicht nur für die sozialen Medien geeignet. Mit hübsch gerahmten Bildern oder bedruckten Leinwänden kannst Du auch Familie und Freunden eine Freude machen, die sie als Erinnerungsstücke behalten können.

Ein Video zur Enthüllung des Baby-Geschlechts

Eine Alternative zu Fotos sind natürlich Videos. In den USA fallen die kleinen Filmchen gerne etwas übertriebener aus. So ist es ganz normal, dass man dafür den Rauch des Autos oder Motorrads einfärbt oder riesengroße Luftballons aus noch größeren Kartons befreit. Absolut im Trend sind momentan Konfetti aus Kanonen, farbiger Rauch und entweder viele oder gigantisch große Luftballons:

Veranstalte eine Babyshower oder Gender-Reveal-Party

Wer es besonders groß mag, der kann zu einer Babyshower oder Gender-Reveal-Party einladen. Das Fest steht dann ganz unter dem Motto “Wird es ein Junge oder ein Mädchen?” und dementsprechend ist auch alles in Rosa und Hellblau dekoriert: Girlanden, Luftballons, Strohhalme, Servietten, Muffins und Cupcakes! Und der Höhepunkt des Festes ist die Verkündung des Babygeschlechts, wie zum Beispiel auf diesem Wege:

Wer sich selbst überraschen lassen möchte, kann den Frauenarzt bitten, das Geschlecht aufzuschreiben und in einen Umschlag zu stecken. Diesen Umschlag gibst Du einer Person Deines Vertrauens und überlasst ihr die Aufgabe, Euch auf kreative Art und Weise das Geschlecht Eures Babys zu verraten. Ideen und Inspirationen solltet Ihr hier ja nun reichlich gefunden haben.

Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt

Ob Ihr nun das Geschlecht Eures Babys im kleinen oder im großen Kreis, auf “pompöse” oder dezente Weise mitteilt, liegt ganz bei Euch. In jedem Fall ist es ein wunderbarer und aufregender Moment, der Euch in Erinnerung bleiben wird – ganz egal, welchen Weg Ihr wählt. Wir wünschen Euch viel Freude dabei!

Falls Ihr übrigens noch Ideen sucht, wie Ihr besondere Momente Eures Babys für die Zukunft festhalten könnt, schaut doch mal in diesen Beitrag.

Wie habt Ihr das Geschlecht Eures Baby bekannt gegeben? Oder habt Ihr es lieber für Euch behalten? Teilt uns gerne Eure Meinung dazu in den Kommentaren mit!

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.