Babyparty planen

Wie plane ich eine Babyparty?


Es ist nicht mehr lange hin bis zur Geburt Deines Kindes und Du möchtest die Zeit nutzen, um Dich gemeinsam mit Freunden und Familie auf den neuen Erdenbürger zu freuen. Oder vielleicht suchst Du auch nach einer Gelegenheit, um das Geschlecht Deines Babys in einem feierlichen Rahmen zu verraten, so wie unsere Bloggerin Petra bei ihrer Gender-Reveal-Party. Eine Babyparty oder auch Babyshower genannt ist auf jeden Fall eine tolle Idee, um zusammen mit Freunden zu feiern und es sich gut gehen zu lassen.

Du kannst Deine Party selber planen oder Du bittest Freunde, das für Dich zu übernehmen. Vielleicht planen Deine Bekannten aber auch eine Überraschungs-Babyparty für Dich. Wenn das so ist, dann sind die Vorbereitungen natürlich top-secret. Ansonsten ist es eine gute Idee die werdende Mama mit in die Planung einzubeziehen, denn so kann sie Wünsche äußern und ihr stellt sicher, dass die Babyshower ein voller Erfolg wird.

Hier gibt’s einige nützliche Tipps und Infos für eine gelungene Feier…

Die Organisation der Babyparty

  • rechtzeitige Planung ist das A und O
  • im Team macht es mehr Spaß
  • Treffen vorab zum Ideensammeln
  • macht euch Checklisten – so wird nichts vergessen
  • eine Aufgabenverteilung sorgt für Struktur
  • das Wohl der Schwangeren steht im Mittelpunkt
  • eine Gästeliste schafft einen Überblick
  • ein festgelegtes Budget ist sinnvoll
  • die Einladungen frühzeitig versenden
  • die Speisenzubereitung wird am Besten aufgeteilt
  • Wunsch- bzw. Geschenkelisten bringen Ideen
  • recherchiert vorab unterhaltsame Spiele
  • tolle Deko ist einfach selbstgemacht

Die Checkliste

vor der Babyparty:

  • Soll es eine Überraschungsparty sein?
  • Gästeliste erstellen
  • Termin festlegen
  • Räumlichkeiten aussuchen (Gibt es dort ausreichend Tische und Stühle?)
  • Einladungen mit Wegbeschreibung gestalten und versenden
  • Speisen und Getränke planen und Zubereitung verteilen
  • Spiele auswählen und die nötigen Materialien besorgen
  • Geschenkeliste erstellen und an die Gäste verteilen
  • ein eigenes Geschenk basteln oder kaufen
  • Deko planen und Material kaufen
  • Kleine Gastgeschenke organisieren
  • Hintergrund-Musik heraussuchen

am Tag der Babyparty:

  • Speisen und Getränke zubereiten
  • Räumlichkeiten dekorieren
  • Sorge tragen, dass die werdende Mama sich um nichts kümmern muss

Die Dekoration

Damit es nicht kunterbunt wird, sollte ein Thema oder Motto gewählt werden. Falls das Geschlecht des Babys schon bekannt ist, könnt Ihr die Deko auch farblich in Rosa oder Blau halten. Oder aber Ihr sucht Euch eine ganz andere Farbe aus, z.B. ein frisches Zitronengelb. Egal wie die Entscheidung ausfällt, es sieht besonders toll aus, wenn die Raumgestaltung und auch die Speisen und Getränke einheitlich sind. Am Besten gestaltet Ihr schon die Einladungen entsprechend des Themas und macht die Gäste darauf aufmerksam – so wird die Babyparty sicher ein voller Erfolg.

Wir haben einige Anregungen für Euch gesucht und gefunden:

  • Girlanden und Papier-Fähnchen
  • Luftballons (eventuell mit dem Namen des Babys)
  • Luftschlangen und Konfetti
  • passende Teller, Becher und Strohhalme
  • Stoff-Tischdecken
  • Servietten mit süßen Motiven
  • frische Blumen als Hingucker
  • Tisch-Deko mit kleinen Babyschuhen oder ähnlichem
  • Gastgeschenke und Namensschilder
  • Gästebuch für besondere Erinnerungen
  • Einweg-Kameras für lustige Schnappschüsse
  • Nachspeisen mit farblich passendem Zuckerguss
  • Speisen auf passenden Tellern und Etagéren anordnen

Um euch schonmal auf die kommende Babyparty einzustimmen, findet Ihr hier das Video von unserer Bloggerin Petra. Für sie gab es eine Gender-Reveal-Party bei der das Geschlecht ihres Bauchbewohners enthüllt wurde. Was es wohl wird? Seht selbst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.