maxi cosi coral 360

Babyschale Maxi Cosi Coral 360 im Test: Harte Schale, weicher Kern


Die Maxi Cosi Coral 360 Babyschale hat schon mehrere Awards für ihr außergewöhnliches Produktdesign gewonnen. Aber ist sie auch sicher, einfach zu bedienen und gemütlich für Dein Baby? In meinem großen Maxi Cosi Coral 360-Test habe ich die preisgekrönte Babyschale genau unter die Lupe genommen, alle ihre Funktionen getestet und sie in ein Auto eingebaut. Von ihrem Highlight, dem nur 1,7 kg leichten Soft Carrier bin auch ich begeistert. Hier kommen alle Details:

Maxi Cosi Coral 360-Test: Fakten und erster Eindruck

Für meinen Maxi Cosi Coral 360-Test habe ich mir die Babyschale in „Essential Grey“ bestellt. Der Bezugstoff hat einen frischen blaugrauen Farbton, der dem Autositz einen modernen Look verpasst.

Der harte äußere Teil der Coral 360 wirkt sehr robust und macht der Bezeichnung Baby-„Schale“ alle Ehre. Den weichen Kern der Babyschale bildet die superleichte Soft-Tragetasche.

Nutzbarkeit Maxi Cosi Coral 36040-75 cm Körperlänge
max. 12 kg
Nutzbarkeit mit Neugeborenen-Einsatz40-60 cm Körperlänge
Gesamtgewicht5,5 kg
Gewicht Soft Carrier1,7 kg
Befestigung im Fahrzeugmit Isofix-Basis (z.B. FamilyFix 3, FamilyFix 360)
oder
mit 3-Punkt-Fahrzeuggurt
Besonderheiten• 2 Module: harte Außenschale, weicher Soft Carrier
• Flugzeugzulassung
Preis in Essential Grey

Besonderheit der Coral: Federleichtes modulares Tragesystem

Der Clou an der Maxi Cosi Coral 360 sind ihre 2 Module: Passgenau wie eine Walnuss in ihrer Schale sitzt der Soft Carrier in der Safety Shell.

Dieser Aufbau der Maxi Cosi Coral erlaubt es Dir, Dein Baby im federleichtem Soft Carrier, der nur 1,7 kg wiegt, aus dem Auto zu holen und mitzunehmen. Der schwerere Teil der Babyschale bleibt sicher im Fahrzeug befestigt zurück.

Sale

Die beiden rundlichen Tragegriffe aus reißfestem Gurtstoff sitzen links und rechts am Soft Carrier. Obwohl sie recht schmal sind, lässt sich die Softtragetasche an ihnen sehr angenehm greifen. Hebst Du sie an den Tragegriffen hoch, verlängern diese sich automatisch um ein paar Zentimeter, sodass Du beide Griffe mit einer Hand halten kannst (siehe Foto). Stellst Du den Soft Carrier ab, ziehen sie sich automatisch wieder ein.

babyschale coral 360 soft carrier aus schale heben
soft carrier coral aus babyschale heben

Ist die Maxi Cosi Coral 360 sicher?

Die Maxi Cosi Coral erfüllt die aktuellsten i-Size (R129) Sicherheitsstandards und passt somit in alle Fahrzeuge, die mit i-Size ausgestattet sind. Die Babyschale wird immer rückwärtsgerichtet ins Auto eingebaut, unabhängig davon, ob Du sie mit dem Fahrzeuggurt oder mit einer Isofix-Basisstation befestigst.

Bereits im Jahr 2020 testete der ADAC zusammen mit Stiftung Warentest die Maxi Cosi Coral in Kombination mit der Basisstation FamilyFix 3 auf Ergonomie, Bedienbarkeit, Schadstoffe und ihr Verhalten im Crashtest. Das Ergebnis: Note 1,6 „gut“. Sogar „sehr gut“ schnitt die Coral 360 im Punkt „Sicherheit“ ab. Gute Bewertungen bekam sie aber auch dafür, dass sie einfach im Auto zu montieren und zu bedienen ist.

Dieses gute Test-Ergebnis erstaunt mich nicht, wenn ich die Maxi Cosi Coral in meinem Test genauer betrachte. Ihre wirklich dicke und robuste Außenschale umgibt den weichen Kern wie ein Sicherheitsrahmen. Der Soft Carrier selbst bietet Deinem Baby weiteren Schutz, denn es handelt sich dabei keineswegs um ein tragbares Kissen. Vielmehr hat die Tragetasche eine stabile Form mit besonders gut gepolsterten Seitenteilen und einem weichen Bezug. Dein Baby liegt im Soft Carrier rundum gut geschützt wie in einem Nestchen. Für zusätzlichen Seitenaufprallschutz sorgen die 2 Schaumstoff-gefüllten Seitenteile des Neugeborenen-Einsatzes.

Hat es Dein Baby in der Coral 360 gemütlich?

maxi cosi coral test logo

Der Bezug der Maxi Cosi Coral 360 fühlt sich wirklich unglaublich weich an, und zwar sowohl das Verdeck als auch der abziehbare Bezugstoff! Die komplette Sitzfläche der Babyschale ist angenehm gepolstert. In der Coral ist Dein Baby unterwegs wirklich sehr komfortabel aufgehoben. Trotz sommerlicher Temperaturen um die 24 °C im Babyartikel.de-Büro, stelle ich fest, dass sich der Stoff der Coral angenehm kühl anfühlt.

Sollte der Stoff der Coral 360 einmal richtig schmutzig werden, kannst Du ihn sogar abnehmen und bei 30 °C in der Waschmaschine reinigen.

Neugeborenen-Einsatz der Maxi Cosi Coral 360

Den Sitzverkleinerer für Neugeborene legst Du einfach in die Schale und fädelst die Gurte durch die Schlitze. Für Winzlinge bis zu 60 cm Körperlänge schafft dieser in den ersten Lebenswochen eine angenehme Begrenzung und gibt ihnen guten Halt in der Babyschale. Er besteht aus einem weich gepolsterten Kopf- und Rückenteil sowie 2 Schaumstoff-gefüllten Seitenteilen für zusätzlichen Seitenaufprallschutz im Fall der Fälle.

Genau diese Elemente nehmen im Schulterbereich allerdings auch viel Platz ein: Sie sind je 4 cm dick. Meine etwa 3 Monate alte Testpuppe passt noch gut in den Neugeborenen-Einsatz. Für ältere oder von Haus aus größere Babys wird dieser jedoch schnell zu eng. Diesen Punkt bestätigen einige Eltern, die die Coral bereits verwenden, in ihren Online-Bewertungen.

neugeborenen einsatz coral 360 test
baby 3 monate in babyschale coral 360 neugeborenen einsatz

Die Coral ohne Neugeborenen-Einsatz

Um für Dein Baby wieder mehr Platz zu schaffen, nimmst Du den Neugeborenen-Einsatz mit wenigen Handgriffen aus der Babyschale heraus – ohne ihn ist die Sitzmulde des Maxi Cosi Coral deutlich tiefer. Die Coral 360 bietet Deinem Kind nun viel mehr Platz, aber natürlich auch weniger Halt als mit dem Sitzverkleinerer.

Die Puppe auf dem folgenden Foto ist ca. 60 cm lang und dürfte damit gerade noch den Neugeborenen-Einsatz nutzen. Zu Demonstrationszwecken habe ich diesen aber herausgenommen, damit Du einen Eindruck bekommst, wie ältere Babys in der Coral sitzen.

maxi cosi coral 360 test baby in babyschale ohne neugeborenen einsatz

Wenn Dein Baby größer als 75 cm geworden ist (in einem Alter von etwa 9 bis 10 Monaten), wechselt es in einen Nachfolge-Kindersitz (z.B. den Reboarder Pearl 360). Wie schade, dass die geniale Coral 360 nicht, wie manch andere Babyschale, bis 85 cm (12 bis 18 Monate) nutzbar ist! Dafür müsste die gesamte Babyschale (inkl. Safety Shell) allerdings noch größer sein als sie eh schon ist und würde dadurch deutlich schwerer. Dabei wiegt sie mit 5,5 kg ohnehin schon recht viel.

baby anschnallen in coral 360 babyschale

Easy-in-Gurtsystem nennt der Hersteller die Möglichkeit, die Anschnallgurte ganz kurz zu ziehen, sodass sie nicht in die Sitzmulde hängen, während Du Dein Baby hineinlegst. Das ist prima, funktioniert aber auch, wenn Du die Gurte zunächst ganz lang ziehst und sie dann über den Rand der Schale hängst.

Sehr praktisch finde ich, dass kein loses Ende des Gurts von der Babyschale hängt, wie man es es von vielen anderen Modellen kennt. Das Gurtende verschwindet als Schlaufe im Fußteil des Soft Carriers.

gurtpolster maxi cosi coral
verdeck babyschale maxi cosi coral 360

Maxi Cosi Coral 360-Test: Montage im Auto

Möchtest Du die Coral 360 in Dein Auto einbauen, gibt es 2 Möglichkeiten:

  1. Mit Isofix-Basisstation: Am sichersten fährt Dein Baby in der Coral 360, wenn die Babyschale auf einer Isofix-Basisstation befestigt ist. Für meinen Maxi Cosi Coral 360-Test habe ich mir die FamilyFix 360 mit drehbarer Plattform bestellt.
  2. Mit dem Fahrzeuggurt: Hast Du keine Isofix-Basis zur Hand, weil Du die Coral z.B. in einem anderen als dem eigenen Fahrzeug befestigen möchtest (bei Freunden oder im Auto der Großeltern), kannst Du sie auch mit den normalen 3-Punkt-Fahrzeuggurt anschnallen. Das Gleiche gilt, wenn Du die Coral-Babyschale auf dem Beifahrersitz transportieren möchtest. In diesem Fall deaktiviere bitte unbedingt den Beifahrer-Airbag! Die grünen Gurtführungen an der Schale zeigen Dir an, wie der Fahrzeuggurt korrekt verläuft.

In meinem Maxi Cosi Coral 360-Test habe ich beide Varianten für Dich in meinem Test-Fahrzeug, einem VW Touran, ausprobiert. Dabei habe ich festgestellt, dass die Coral sowohl mit als auch ohne Isofix-Station viel Platz im Auto einnimmt.

maxi cosi coral test babyschale im auto
Befestigung der Coral im Auto auf der FamilyFix 360 Isofix-Station
maxi cosi coral auto isofoxstation
Seitenansicht: Befestigung der Coral auf der Basisstation FamilyFix 360

Maxi Cosi Coral 360: Test mit FamilyFix 360 Basisstation

Innerhalb weniger Minuten ist die FamilyFix 360 Basisstation auf dem Rücksitz meines Test-Autos an den Isofix-Konnektoren befestigt. Ich verlängere noch den Standfuß bis er auf dem Boden aufsitzt und das Anzeigefeld grün wird. Jetzt kann ich schon die Coral auf die Basis setzen.

Die Plattform kannst Du zunächst um 45 Grad drehen, sodass Du die Maxi Cosi Coral mit der Rücklehne voran auf die Basisstation setzen kannst. In dieser Position liegt Dein Baby Dir zugewandt. So kannst Du leichter vor der Fahrt nochmal seinen Gurt überprüfen, ihm seinen verlorenen Schnuller in den Mund stecken oder ihm noch ein Küsschen geben. Dass die Babyschale fest auf der Basis eingerastet ist, verraten ein deutlicher „Klick“ und ein Blick auf das grüne Anzeigefeld. Um die Maxi Cosi Babyschale wieder abzunehmen genügt ein Griff an dem großen grauen Griff an der Basisstation.

Beim Klick wird dieses Video von den YouTube-Servern geladen. Details siehe Datenschutzerklärung.

Baby schläft? Transport im federleichten Soft Carrier

Das Autofahren wirkt bei Babys im wahrsten Sinne des Wortes einschläfernd. Kaum fährst Du los, lullen die Fahrgeräusche und das gemütliche Schaukeln Dein Baby ein. Hast Du Dein Ziel erreicht, musst Du Dein Baby normalerweise entweder aufwecken und aus dem Kindersitz holen oder es samt unhandlicher Babyschale mitnehmen.

In diesen Momenten glänzt die Maxi Cosi Coral 360 mit ihrer genialen Modul-Funktion: Mit einem Handgriff löst Du den 💗 federleichten Soft Carrier 💗 aus der Außenschale und nimmst nur die kompakte Tragetasche mit. An den praktischen Gurten kannst Du sie mit nur einer Hand tragen. Später setzt Du den Soft Carrier mit einem Klick zurück in die Safety Shell und die Fahrt kann weitergehen.

Beim Klick wird dieses Video von den YouTube-Servern geladen. Details siehe Datenschutzerklärung.

Maxi Cosi Coral vs. andere leichte Babyschalen

Selbst die aktuell leichtesten Babyschalen auf dem Markt bringen zwischen 3 und 4 kg auf die Waage. Mit dem nur 1,7 kg wiegenden Soft Carrier der Maxi Cosi Coral sparst Du Dir also rund 2 kg Gewicht! Dein Rücken und Dein Beckenboden freuen sich über jedes Gramm weniger. Außerdem ist die Maxi Cosi Coral 360 viel ergonomischer zu tragen als eine normale Babyschale, die immer irgendwie sperrig an Deinem Arm hängt.

Der Soft Carrier dagegen ist so handlich und leicht, dass Du ihn nah an Deiner Körpermitte tragen kannst. Kleiner Nachteil: Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Babyschale, hat der Soft Carrier kein Verdeck und kann nicht wippen, wenn Du ihn auf den Boden stellst.

soft carrier maxi cosi coral zum auto tragen

Für meinen Maxi Cosi Coral 360-Test habe ich die Babyschale auch einmal probeweise auf dem Beifahrersitz mit dem Fahrzeuggurt festgeschnallt. Wie Du auf dem Foto erkennen kannst, funktioniert auch das einwandfrei, sollest Du keine Möglichkeit haben, die Schale auf eine Basisstation zu setzen (z.B. im Taxi, bei Freunden oder bei den Großeltern im Auto).

Wenn Du die Coral gurtest, hast Du außerdem den Vorteil, dass Du etwas Spielraum beim Liegewinkel hast. Für ein Nickerchen während der Fahrt, gurtest Du die Babyschale einfach etwas flacher. Prinzipiell ist die Isofix-Methode jedoch auf jeden Fall sicherer.

maxi cosi coral 360 test im auto befestigt mit fahrzeuggurt

Unterwegs mit Maxi Cosi Coral 360 auf dem Kinderwagen

Der Vorteil, wenn Du Dir eine Maxi Cosi-Babyschale anschaffst ist, dass diese mit vielen verschiedenen Kinderwagen-Marken kompatibel ist. Konkret heißt das, dass Du die Coral-Babyschale mithilfe von passenden Adaptern auf ein Kinderwagengestell klicken kannst, wenn Du unterwegs bist (z.B. wenn Du kurz einkaufen musst).

Für meinen Maxi Cosi Coral 360-Test habe ich mir den aktuellen Test-Kinderwagen meiner Kollegin ausgeliehen, um damit eine Runde vor der Babyartikel.de-Zentrale zu drehen. Wie Du auf dem Foto siehst, passt die Coral wunderbar auf das Gestell des Nuna Mixx Next-Kinderwagens.

maxi cosi coral 360 auf kinderwagen gestell_2

Fazit: Maxi Cosi Coral 360-Test

Persönliches Fazit

Nach meinem Maxi Cosi Coral 360-Test schließe ich mich diesen Meinungen an. Alles in allem bietet die Coral Dir und Deinem Baby viele Vorteile. Ich empfehle sie Dir, wenn Du besonders großen Wert auf eine sichere und gleichzeitig möglichst leichte Babyschale legst (z.B. wenn Du nach der Geburt nicht schwer heben kannst oder darfst).

minus.svg
  • Hoher Anschaffungspreis
  • Kurze Nutzungszeit: nur etwa 9-10 Monate
  • Soft Carrier ohne Verdeck und Wippfunktion
plus.svg
  • Passt als Maxi Cosi-Babyschale fast auf alle Kinderwagen
  • Kompatible Isofix-Basisstation lässt sich für Nachfolge-Kindersitz weiterverwenden
  • Hochwertige Verarbeitung und Materialien
  • Besonders bequem für Neugeborene
  • Vom ADAC empfohlene sichere Babyschale mit Note 1,6 (mit FamilyFix 3)
  • Smartes Modulsystem mit handlichem und federleichten Soft Carrier

Quellen:

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert