Die Urinausscheidung beim Neugeborenen


Wenn ein Baby zur Welt kommt, ist die Blase mit etwa 45 ml Flüssigkeit gefüllt. Diese stammt von dem in der Gebärmutter getrunkenen Fruchtwasser.

Wann sollte mein Baby zum ersten Mal Urin ausscheiden?

Ein gesundes, reifes Neugeborenes sollte innerhalb der ersten 24 Stunden Urin ausscheiden. Die erste Urinausscheidung sollte vermerkt werden bzw. bei einer Klinikgeburt dem Personal mitgeteilt werden, da es auf durchgängige Harnwege hinweist. Da die Urinausscheidung am ersten Tag so gering ist und daher auch schwer in einer Windel zu erkennen, haben die kleinen Windeln bei Neugeborenen einen gelben Streifen, der sich bei Kontakt mit Urin dunkelgrün verfärbt.

Wieviel und wie oft sollte mein Baby Urin ausscheiden?

In den ersten zwei Lebenstagen werden normalerweise 20-50 ml Urin pro Tag ausgeschieden. Nach dem 2. Lebenstag werden es täglich etwa 100-300 ml sein. Dies entspricht einer Häufigkeit von 10- bis 20-mal. Das heißt, eine Windel sollte bei jedem Wickeln nass sein. Da sich Einmalwindeln manchmal sehr trocken anfühlen, können auch zu Hause Windeln mit einem Indikatorstreifen hilfreich sein. Eine andere Möglichkeit, wenn kein Farbstreifen vorliegt, ist die Windel zu wiegen und das Gewicht mit einer frischen gewogenen Windel zu vergleichen. Stoffwindeln saugen den Urin nicht so gut auf, deshalb lässt es sich hier leichter feststellen, ob die Windel nass ist.

Wie schaut der Urin beim Baby aus?

Der Urin eines Babys ist normalerweise hell- bis strohgelb und bei einem voll gestillten Kind geruchsneutral. Ist der Urin konzentriert und von dunkelgelber Farbe, liegt eine zu geringe Flüssigkeitszufuhr vor.

 

Was sind die hellroten Flecken in der Windel?

Ist die Farbe des Fleckes hellrot bis orange (Ziegelsteinrot), handelt es sich in der Regel nicht um Blut, sondern um das sogenannte Ziegelmehlsediment. Dies ist ein harmloses rötliches Salz, welches mit dem Urin ausgeschieden wird. Wenn Du unsicher bist, ob es sich bei dem roten Fleck um Blut oder ein Ziegelmehlsediment handelt, heb’ die Windel auf und zeige sie der Hebamme oder dem Kinderarzt.

Die Urinausscheidung ist ein wichtiges Kriterium, ob Dein Kind genügend Nahrung- bzw. Flüssigkeit aufgenommen hat und gibt Aufschluss über den Gesundheitszustand. Teile Deiner Hebamme mit, wenn Du unsicher bist, ob die Urinausscheidung bei Deinem Baby normal ist.

News rund um Dein Baby

Abonniere jetzt unseren Newsletter und erhalte jede Woche interessante Artikel

Jederzeit abbestellbar | Datenschutzerklärung

Das könnte Dir gefallen

 

2 Kommentare zu “Die Urinausscheidung beim Neugeborenen

  1. Hallo Nele ist 18 Monate , normalerweise hat sie die pamper immer voll mit pipi. Egal ob morgens.,mittags oder abends. Aber heute war fast gar nichts in der pamper. Das ist das erste mal. Was kann das sein? Ich mache mir Sorgen.
    LG Dunja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.