Last-Minute-Weihnachtsgeschenke basteln mit Kindern


Seit wir Kinder haben, beschenken wir unsere Eltern gerne mit selbstgebastelten Erinnerungsstücken von ihren Enkeln. Sie erhalten jedes Jahr einen Fotokalender voll mit Familienbildern aus der letzten Saison und dazu ein kleines „Kunstwerk“  der beiden Kleinen. Zwei wirklich schöne und schnell umzusetzende Ideen mit Hand- und Fußabdrücken möchte ich euch heute zeigen.

Handabdruck und Fußabdruck auf Tasse oder Teller

Für diese persönliche und wunderhübsche Geschenk-Idee benötigte ich weißes Geschirr und Acrylfarbe (ich kaufte Deka Color Lack Acryl im Bastelladen – es geht aber auch Porzellanfarbe, also Farbe, die ihr im Backofen einbrennen und so haltbar machen könnt).

Ich besorgte eine große Tasse mit Unterteller für Uromi, die mein Mädchen nach Herzenslust bemalen durfte – ich hielt sie lediglich für sie. Außerdem verzierten wir zwei große, weiße Teller (für Oma und Opa) mit den Hand- und Fußabdrücken beider Kinder. Für die Große war das ein Riesengaudi, der Bub (er war damals wenige Wochen jung) fand es leider nicht so lustig. Er schlug sich dennoch wacker, der arme Kerl und glücklicherweise gelangen seine Abdrücke direkt beim ersten Mal, so dass er in wenigen Sekunden wieder erlöst war.

Handabdruck

Die Tasse und die Teller steckte ich anschließend in den Backofen (etwa 40 Minuten bei 170 Grad). Laut Hersteller wird das Geschirr durch das Einbrennen der Farbe alltagstauglich – sie lässt sich in der Tat nicht mehr entfernen, einen Waschgang in der Spülmaschine überlebt sie jedoch nicht. Das hat Omi leider letztes Jahr getestet…

Auf der Rückseite vermerkte ich übrigens die Namen der „Künstler“ und das Datum mit Porzellan-Stiften. Alternativ könnte man auch die Vorderseite mit „Oma-Teller“ und „Opa-Teller“ beschriften oder die Namen der Kinder und das Datum neben die Abdrücke schreiben.

Weil das blanke Geschirr für mich als Geschenk zu nackig aussah, verpackte ich die Stücke in durchsichtige Folie und steckte noch ein paar Leckereien hinein. In die Tasse legte ich duftenden Weihnachtstee und den Unterteller dekorierte ich mit Ferrero-Rocher Kugeln.

Tasse-bemalen

Auf die beiden Teller für die Großeltern legte ich ausgefallene Pasta mit einer passenden Pasta-Sauce. Somit gab es etwas für alle Sinne :)

abdruck

Schutzengel aus Salzteig

Die Vorlage für diese süße Idee fand ich vor einigen Wochen zufällig bei Pinterest und musste sie sofort mopsen.

Zunächst rührte ich einen Salzteig an – die Zutaten dafür hatte ich alle zu Hause:

  • 1 1/2 Tassen Mehl
  • 1/2 Tasse Speisestärke
  • 1 Tasse Salz
  • 1 Tasse Wasser
  • 1-3 EL Öl

„Die Speisestärke ist zwar keine „klassische“ Zutat, die hält den Teig aber besser zusammen und macht ihn samtiger. Außerdem verhindert sie, dass beim Backen Risse entstehen. Das Öl macht den Teig außerdem geschmeidiger, glatter und weicher“ (siehe auch „Salzteig herstellen“).

Dann rollte ich zwei Drittel des Teiges mit etwas Mehl auf Backpapier aus (etwa 1 cm dick) und platzierte den Fuß des Mädchens in der Mitte und die Hände des Buben rechts und links vom Füßchen.

Die fertige Platte ließ ich zunächst zwei Tage an der Luft trocknen. Dann buk ich sie bei ca. 150°C im Backofen. Als Faustregel gilt: Eine Stunde Backzeit je 5mm Dicke der Stücke, d.h. für mein 1 cm dickes Stück benötigte ich etwa 2 Stunden Backzeit.

Am nächsten Tag bemalte ich den Schutzengel gemeinsam mit meinem Mädchen (ich benutzte normale Acrylfarbe) – sie durfte die Farbtöne wählen wie man unschwer erkennen kann :)

Als die Farbschichten komplett getrocknet waren, lackierte ich die gesamte Platte (vorne und hinten) mit einem glänzenden Klarlack. Das sieht nicht nur hochwertiger aus, sondern macht den Salzteig dauerhaft haltbar, denn unlackiert zieht der hohe Salzgehalt Wasser aus der Luft und macht den Salzteig langfristig bröckelig.

Wer möchte kann dem Ganzen noch eine Inschrift à la “Ein Schutzengel für…” verleihen. Das geht am besten mit einem Edding mit sehr feiner Spitze.

Schutzengel

 

2 Kommentare zu “Last-Minute-Weihnachtsgeschenke basteln mit Kindern

  1. Hallo,

    ich würde gerne dieses Jahr zu Weihnachten ebenfalls mit unserer Maus Teller mit ihrem Fußabdruck versehen. Ich habe bereits die Marabu Porzellanfarbe besorgt und weiße Porzellanteller. Nun habe ich die Teller mit Spiritus (Bio) gereinigt und das ganze schon mehrfach ausprobiert. Aber die Farbe vom Fuß will nicht richtig auf dem Teller halten. Hast du hier vllt eine Erklärung oder sogar Lösung für mich ?! :/

    Vielen Dank im Voraus und lieben Gruß Anne

    1. Hallo liebe Anne,
      das kann ich Dir leider auch nicht beantworten – Katrin hat ja einen Acryllack verwendet und vermutlich nicht getestet, ob es mit Porzellanfarbe tatsächlich funktioniert. Frag doch mal bei Marabu nach, die kennen ihre Produkte am besten.
      Liebe Grüße
      Julia vom Babyartikel.de Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.