Rezepttipp Hühnerbrühe – Kraftspender für frischgebackene Mamas


Die lange Garzeit ist das Geheimnis des folgenden Rezepts. Hühnerbrühe wärmt Euren Körper von innen, löst Blutstauungen auf und weckt neue Lebensgeister. Von Hebammen wird Hühnerbrühe gern empfohlen, wenn die frischgebackene Mutter durch die Geburt, den Schlafmangel und die Rundum-Versorgung des Neugeborenen am Ende ihrer Kräfte ist.

Zutaten:
• 1 Bio-Suppenhuhn
• 2-3 Karotten
• Ein Stückchen Ingwer ( ca. 3 cm lang)
• ¼ Sellerieknolle
• ½ Bund Petersilie
• 2 Lorbeerblätter, 5 Korianderkörner, 3 Wacholderbeeren
• etwas Salz
• etwas Pfeffer
• Sojasauce zum Abschmecken

Zubereitung:
Das Huhn waschen und in einen großen Topf legen. Karotten, Ingwer und Sellerie putzen, schälen und in Stücke schneiden, Petersilie waschen und mit dem Gemüse zum Huhn geben. Mit so viel Wasser aufgießen, dass das Huhn komplett bedeckt ist. Die Gewürze zugeben und alles zum Kochen bringen. Jetzt die Hitze reduzieren, so dass die Suppe nur noch leicht köchelt. 3 – 4 Stunden köcheln lassen und anschließend die Brühe abseihen. Nun mit Pfeffer, Salz und Sojasauce würzen.

Tipp: Im Kühlschrank hält sich die Brühe problemlos ca. 4 Tage

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.