Kinder helfen beim Kochen

So macht Kindern das Essen Freude!


Ein Thema, das auch im Kindergarten immer mal wieder zur Sprache kommt und für viel Ratlosigkeit bei den Eltern sorgt, ist das Essverhalten der Kinder.

Heute möchte ich euch einige Tipps mit auf den Weg geben, um bei euren Kleinen wieder für mehr Lust am Essen zu sorgen.

1. Kinder wählen lassen

Bezieht eure Kinder beim Aufstellen des wöchentlichen Essensplans mit ein. Ihr könnt euch beispielsweise gemeinsam ein Kochbuch für Kinder anschauen und die Kinder „die leckersten Gerichte“ aussuchen lassen. Ihr könnt die Kinder auch malen lassen was ihnen sehr gut schmeckt, oder was sie vielleicht schon einmal im Kindergarten gern gegessen haben. Zum Schluss tragt ihr alles in euren Plan ein und hängt ihn beispielsweise an den Kühlschrank.

2. Gemeinsam einkaufen gehen

Um die leckeren Gerichte kochen zu können, die ihr zuvor notiert habt, müsst ihr natürlich noch die entsprechenden Lebensmittel einkaufen gehen. Für Kinder ist dies eine tolle Aufgabe um ihre Selbstständigkeit zu fördern und das Selbstvertrauen zu stärken. Das Suchen und Einpacken der Lebensmittel, das Abwiegen von Obst und Gemüse und das anschließende Bezahlen an der Kasse sind alles kleine Erfolgserlebnisse für die Kinder und sie bekommen einen Bezug zu den Lebensmitteln, die anschließend gekocht und verzehrt werden sollen.

3. Gemeinsam kochen

Schon die kleinsten Kinder können Aufgaben beim Kochen übernehmen. Sei es das gründliche Waschen und Putzen des Gemüses, das Kleinschneiden von Kräutern oder das Umrühren der Soße. All diese Aufgaben machen Kindern so viel Spaß und sie lernen, wie aus ein paar Lebensmitteln ein tolles und schmackhaftes Gericht entstehen kann.

4. Probieren lassen

Beim Kochen bietet sich natürlich an die Lebensmittel probieren zu lassen. “Wie schmeckt denn die Tomate gekocht im Vergleich zu vorher?” , “Schmeckt die Soße schon lecker oder müssen wir noch Kräuter hinzugeben?” Das Tolle bei der Sache ist, dass ihr so ganz nebenbei noch die Sprache eurer Kleinen fördert.

5. Wert auf Tischkultur legen/Gemeinsam essen

Während das Essen vor sich hin kocht, muss der Tisch gedeckt werden. Überlasst das euren Kindern, lasst sie zählen, wie viele Personen mitessen und wie viele Teller und Gabeln man braucht. “Isst man denn die Nudeln mit Messer und Gabel?“ – “Oh nein, stimmt! Wir brauchen noch Löffel!“ Ihr werdet staunen, wie toll eure Kinder das schon können. Für eine angenehme Atmosphäre, die beim Essen sehr wichtig ist, stellt ihr noch ein paar Blümchen oder eine schöne Kerze in die Mitte. Bei Kerzenschein schmeckt doch alles gleich viel besser.

Ein weiterer Aspekt, der sehr wichtig ist: esst gemeinsam mit euren Kindern. Denn auch hier gilt das Prinzip „Vorbild-Nachahmung“. „Oh! Ist das schon dein 2. Teller Papa? Das schaff ich auch!”

6. Einen Tischspruch wählen

Um das Essen als immer wiederkehrendes Ritual einzuläuten, ist ein Tischspruch sehr schön. Vielleicht kennt euer Kind ja ein paar schöne aus dem Kindergarten:

„Erde die uns dies gebracht
Sonne die es reif gemacht,
liebe Sonne, liebe Erde,
euer nie vergessen werden.“
Gesegnete Mahlzeit, lasst es euch gut schmecken!

Ich hoffe meine Tipps helfen euch ein wenig weiter!
Ganz liebe Grüße und einen guten Appetit wünscht euch

Nina

 

Zum Weiterlesen

Ein Kommentar zu So macht Kindern das Essen Freude!

  1. Ich musste heute mal wieder an Nina und Stephan denken und stell mir die Frage wie es den beiden wohl geht. Auf Youtube fand ich die beiden so symphatisch und vor allem authentisch. Viellicht liest ja Nina oder Stephan hier manchma. Wäre nett von euch zu hören.
    Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.