Urlaub mit baby

Der erste Urlaub mit Baby: Was ändert sich für Euch als Paar?


Wenn Ihr das erste Mal mit Eurem Baby in den Urlaub fahrt, ändert sich eine ganze Menge. Vor allem für Euch als Paar!

Auf Bedürfnisse eingehen

Das sich beim ersten Urlaub mit Baby so einiges änderst, das bemerkt Ihr schon bei der Urlaubsplanung. Da steht die Frage im Raum, wohin. Wollt Ihr wegfliegen, mit dem Auto oder mit dem Zug fahren. In eine Ferienwohnung, was eventuell sehr angenehm sein kann, oder in ein Hotel. Wichtig bei allen Überlegungen ist, welche Bedürfnisse hat Euer Baby und welche habt Ihr…

Für Euer Baby sind seine Gewohnheiten sehr wichtig. Eine Urlaubsreise fordert Euer Kind sehr. Da kann es für alle beteiligten Entspannung bringen, wenn Euer Baby seine Rituale weiter einhalten kann. Dazu zählt, wie und wo schläft Euer Kind? Ist es gewohnt jedes Tagesschläfchen in seinem Bett zu machen, dann ist es sinnvoller eine Ferienwohnung zu nehmen. Auch wenn Euer Baby früh am Abend ins Bett will ist eine Wohnung besser. So kann Euer Kind entspannt schlafen und Ihr könnt Euch gemütlich im Wohnzimmer erholen. Im Hotel sitzt man dann schnell mal auf der Toilette, nur damit das Baby schlafen kann….

Wenn Euer Baby ein Überallschläfer und Spät-zu-Bett-Geher ist, dann ist ein Hotel wunderbar. Auch für Kurzreisen ist ein Hotel eine gute Sache. Was ebenso vollkommen normal ist, ist, das Euer Baby in der fremden Umgebung nur bei Euch im Bett schlafen will. Nehmt dies gelassen, so haben alle mehr von den ruhigen Nächten…

Auch das Packen wird mit Baby zu einer logistischen Herausforderung. Bedenkt, dass Ihr, wenn Ihr jetzt nicht gerade in irgendwelche exotischen Länder fliegen wollt, Windeln, Babynahrung, Cremes usw. auch im Urlaub bekommt.

Was sich für Euch als Paar ändert

Was ich immer wieder erzählt bekomme und auch aus eigener Erfahrung weiß, ist, dass die Umstellung mit Baby Urlaub zu machen, eigentlich Euch als Paar am meisten herausfordert. Ihr als Mama wisst, wie sehr sich Euer Tagesablauf nach Eurem Baby richtet, den meisten Partnern ist dies nicht ganz so bewusst, da sie in der Regel tagsüber arbeiten und davon nicht so viel mitbekommen. Dementsprechend groß kann dann der Schock ausfallen, wie wenig Spontanität möglich ist. So wie vorher, stundenlang am Strand mit Buch in der Hand liegen oder andere Dinge spontan machen, sind oft erst einmal nicht mehr möglich.

Mein Tipp, sprecht vorab darüber mit Eurem Mann und überlegt Euch zusammen Lösungsmöglichkeiten. Das kann zum Beispiel bedeuten, dass jeder Partner eine Stunde jeden oder alle zwei Tage für sich hat im Urlaub. Gut ist auch, eine gewisse Aufgabenteilung zu besprechen, so dass Ihr als Mutter auch in den Genuss von Urlaub kommt und nicht nur Euer Alltag in einem schönerem Ambiente stattfindet. Wenn Ihr Euch mit Euren Eltern oder Schwiegereltern gut versteht, kann dies auch eine angenehme Entlastung sein, wenn diese mit in Urlaub kommen.

Urlaub mit Baby ist eine Herausforderung und gleichzeitig auch eine wunderschöne Möglichkeit als Familie intensiv zusammen zu wachsen. Dafür ist im Alltag oft nicht so viel Platz und dafür eröffnet Euch der Urlaub Zeit.

Ein Kommentar zu Der erste Urlaub mit Baby: Was ändert sich für Euch als Paar?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.