Buggy Zapp Xtra 2.0

Unterwegs mit dem Quinny Zapp Xtra2


Ich bin sehr oft unterwegs mit unserem Quinny Zapp Xtra2. Er ist leicht, wendig, platzsparend und sieht gut aus. Aber der Buggy soll ja nicht nur deswegen praktisch sein, sondern soll Dir auch andere Dinge unterwegs leichter machen. Ich habe von babyartikel.de Zubehör für meinen Quinny bestellt und möchte Dir gerne erzählen, warum ich diese bestellt habe, wozu sie gut sind und ob ich damit zufrieden bin.

Nur mal kurz unterwegs und keine Lust auf eine große Tasche?

Manchmal möchte ich einfach nur meinen Sohn zum Schlafen bringen. Deshalb lege ich ihn in den Buggy und fahre mit ihm in unserer Gegend herum. Für den kurzen Ausflug brauche ich meistens nicht mehr als Schlüssel, Handy, Taschentücher, Trinkflasche und Snacks, falls es doch mal etwas länger dauert. In den unteren Buggy-Korb lege ich ungern alles hinein, deshalb musste ein Buggy-Organizer her. Die Auswahl im Online-Shop war sehr groß, aber ich liebe Sterne, deshalb habe ich mich für den Organizer von “Lässig” entschieden. Er ist schwarz und mit grauen Sternen verziert, wunderpar passend zu unserem grauen Quinny. Da der Quinny keine Schiebestange, sondern Griffe hat, war mir wichtig, dass verstellbare Klettbänder am Organizer sind. Zudem sollte der Organizer auch nicht stören, wenn der Buggy zusammengeklappt ist.

Bild: privat

Der Organizer hat eine sehr übersichtliche Aufteilung im Inneren. Seitlich sind zwei Taschen, in die Du Flaschen oder Gläschen stellen kannst, im Inneren sind nochmal abgetrennte Fächer an den Innenseiten.Die Tasche lässt sich mit einem Reißverschluss schließen, sodass auch wirklich alles drinbleibt. Der Reißverschluss endet vor den Flaschenfächern, auf diese kannst Du unterwegs also jederzeit zugreifen.

Bild links: Tasche mitReißverschluss geschlossen, auf die Flasche kannst Du jederzeit zugreifen. Bild rechts: Tasche mit meinen Utensilien. Windeln und Feuchttücher hätten locker auch noch reingepasst. Bild: privat

Ich bin sehr zufrieden mit dem Organizer, denn so habe ich für eine kurze Runde alles dabei, was ich brauche. Auch wenn wir auf den Spielplatz gehen, ist keine Tasche nötig und ich kann zusätzlich noch Windeln und Feuchtücher und ein kleines Handtuch mitnehmen. Ideal also für kleine Dreckspätze. Platz wäre auch noch für ein Buch, falls Du auf dem Spielplatz lesen oder einfach unterwegs die Sonne genießen möchtest, während Dein Kind im Buggy schläft.

Wohin mit dem Buggy, wenn Du auf Reisen gehst?

Du hast sicher auch schon mindestens einmal die Geschichte mit dem Buggy im Flugzeug gehört: “Kauf’ Dir dafür einen ganz billigen Buggy, der geht im Flieger sowieso kaputt!”. Ja, die Mitarbeiter am Flughafen sind für ihr Grobes bekannt, aber sie tun auch nur ihren Job. Der Quinny ist im zusammengeklappten Zustand so klein, dass er eigentlich ganz praktisch ist für den Urlaub. Das Mitnehmen ist Dank der Transporttasche von Quinny kein Problem. Die Tasche ist auch gut für den Urlaub mit dem Auto. Entweder ist der Buggy dann einfach gut geschützt neben dem restlichen Gepäck gelagert und nimmt wirklich kaum Platz weg und/oder er ist nach dem Urlaub einfach etwas schmutzig und die Transporttasche schützt davor.

Der Buggy wird erstmal in die offene Tasche gelegt Bild:privat

Die Idee von Quinny war eigentlich richtig gut. Eine Transporttasche, in die Du einfach nur Deinen Quinny packen musst, Reißverschluss zu und dann kann es losgehen. So dachte ich zumindest, aber leider war das nicht so. Es ist zwar in der Tasche abgebildet, wie man den Buggy richtig einpackt aber es ist schwerer als gedacht. Die Tasche geht nicht zu, wenn beide Hinterreifen dran bleiben, also habe ich diese erstmal abgemacht. Das ist zum Glück ganz einfach und geht mit einem Knopfdruck. Die Reifen habe ich dann mittig verstaut und mit viel Mühe ging dann auch der Reißverschluss zu. Der Vorderreifen schaut zum Schluss raus, wie auch auf der Abbildung gezeigt wird. Wenn Du also mit dem Flugzeug fliegst, solltest du diesen Reifen am besten auch abnehmen und in Deinem Handgepäck verstauen, damit die Tranporttasche auch wirklich zu ist.

Bild: privat

Ich persönlich war von der Idee begeistert, aber dann doch sehr enttäuscht. Quinny hat etwas zu sehr am Stoff gespart und hätte die Tasche so machen sollen, dass man den Buggy mühelos alleine (wir mussten das zu zweit machen, einer hielt die Tasche zu, der andere hat die Reißverschlüsse geschlossen) und mit drei Reifen hineinbekommt. So wird der eigentliche Sinn, “praktisches Einpacken und Transportieren”, leider nicht errfüllt. Der Tragegurt, der mit angebracht ist, ist eigentlich nur zum kurzen Transport gut. Für das Tragen auf der Schulter ist der Buggy nun doch wirklich zu schwer. Wir benutzen die Tasche, wenn wir in den Urlaub fahren, um Buggy und Auto zu schützen. Dafür ist die Transporttasche wirklich in Ordnung.

 

Bild: privat

Newsletter abonnieren

Jederzeit abbestellbar | Datenschutzerklärung

Quinny Buggy Zapp Xtra 2.0 - Rocking Black

Stadtbuggy mit großem Verdeck und umsetzbarer Sitzeinheit mit Ruheposition. Regenschutz und Maxi-Cosi-Adapter inklusive.

209,99 € zum Shop

Das könnte Dir gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.