urlaub 2020 daheim balkonien mit kindern familie deutschland

Urlaub zuhause mit Kindern: 28 Anregungen und Ideen


Mit Sicherheit bin ich nicht die Einzige, die dieses Schicksal ereilt hat: Aus der geplanten Flugreise diesen Sommer ist nichts geworden – stattdessen sitzen wir zuhause. Lange dachte ich, der Urlaub fällt darum dieses Jahr ins Wasser – doch das muss er nicht! Mit etwas Vorbereitung kann man auch ganz prima Urlaub zuhause machen – auch und gerade mit Kindern. Ob das klassische Balkonien – also wirklich zuhause – oder mit Ausflügen und Kurztrips in der näheren Region oder innerhalb Deutschlands: Bei genauerem Hinsehen sind die Möglichkeiten so vielfältig und aufregend, dass es fast schon lächerlich erscheint, dass wir überhaupt jemals fliegen wollten.

Urlaub zuhause mit Kindern: Kein Kompromiss, sondern eine echte Alternative

Denn bei genauerem Hinsehen ist Urlaub zuhause aus verschiedenen Gründen eine wirklich attraktive Alternative zum klassischen Verreisen, wenn man Kinder hat.

  • Zuhause bleiben ist günstiger, weil weniger Reise- und Unterkunftskosten anfallen. Das gesparte Geld lässt sich direkt in spannende Aktivitäten und leckeres Essen stecken.
  • Urlaub zuhause ist umweltfreundlicher, Du investierst also in die Zukunft Deiner Kinder, die auf unserem Planeten leben sollen.
  • Durch das Wegfallen von Packen, Reisen und Auspacken spart ihr wahnsinnig viel Zeit, die ihr für spannendere Dinge investieren könnt.
  • Urlaub zuhause ist mit Kindern einfach erholsamer. Denn wenn wir mal ehrlich sind, ist Hotel- und Strandurlaub mit Kindern nicht nur schön, sondern auch sehr, sehr anstrengend.

Natürlich ist Urlaub in den eigenen vier Wänden mit Kindern nicht dasselbe wie ohne Kinder. Denn Aktivitäten wie Fotoalben basteln oder eine Fremdsprache lernen fallen zumindest mit kleinen Kindern ziemlich flach. Aber genau das macht auch den Reiz aus. Die Gefahr, am Ende doch nur auf der heimischen Couch herumzulungern, ist mit Kindern viel geringer als alleine.

Urlaub auf Balkonien: Aktivitäten und Abenteuer im eigenen Zuhause

“Auswärts” übernachten

Eines der tollen Erlebnisse am Urlaub ist ja, dass man nicht im eigenen Bett schläft. Das ist vor allem für viele Kinder unglaublich aufregend und abwechslungsreich. Nun muss man nicht zwingend das Haus verlassen, um außerhalb des eigenen Bettes zu schlafen. Je nachdem, wie eure Wohnmöglichkeiten sind und ob Ihr einen Garten zur Verfügung habt, würden mir folgende Möglichkeiten einfallen:

 
  • Matratzenlager im Wohnzimmer
  • Zelt im Wohnzimmer
  • Zelt im Garten
  • Wohnwagen oder Wohnmobil im Garten / Einfahrt
  • Wintergarten unterm Sternenhimmel
  • unter einem Dachfenster im Dachboden schlafen

Wer keinen Garten hat, für den ist draußen schlafen oder zelten vielleicht etwas schwierig. Wild campen mit Zelt oder Wohnwagen ist in Deutschland übrigens per Gesetz verboten. Du darfst das Zelt also nicht einfach im nahen Waldstück aufbauen. Was allerdings nicht gesetzlich geregelt ist, ist das Schlafen unter freiem Himmel. Das heißt, auf einer Isomatte im Wald ist erlaubt. Auch eine Hängematte zwischen zwei Bäumen kann dir niemand verbieten, genauso wie das “Parken” eines Wohnmobils (Vorsicht: Wohnwägen darf man nicht einfach abstellen!).

urlaub-daheim-zelten-lagerfeuer-kinder

Ein Lagerfeuer machen

Eine meiner präsentesten Kindheitserinnerungen ist das Lagerfeuer. Oft haben wir im Sommer abends im Garten kleine Zweige und Holzreste verbrannt und lange um das Feuer gesessen. Feuer macht so eine gemütliche und gleichzeitig aufregende Stimmung, finde ich. Wir haben Folienkartoffeln in die Glut gelegt oder auf einem Rost heißen Kakao gekocht. Auch Stockbrot, gegrillte Marshmallows oder Würstchen würden sich anbieten, um das Lagerfeuer-Erlebnis kulinarisch aufzuwerten.

Wenn Du zuhause keinen Garten für ein Feuer hast, gibt es häufig an Seen oder im Park öffentliche Lagerfeuerstellen. Halt einfach mal die Augen offen.

Indianer spielen

Vielleicht sind Deine Kinder gerade in der Phase, in der sie sich für Indianer interessieren? Dann habe ich eine tolle Idee, vorausgesetzt, Ihr habt Platz dafür: Online kann man bei verschiedenen Anbietern ein richtiges Tipi mieten und selbst aufbauen. Sogar ich als Erwachsene finde den Gedanken noch aufregend, ein paar Tage im Freien zu leben – vorausgesetzt, das Wetter stimmt!

Tag im Wald

Wusstest Du, dass wir Menschen bereits von zwei Stunden im Wald eine ganze Woche profitieren? Zu diesem Schluss ist zumindest eine aktuelle Studie in Großbritannien gekommen. Unter anderem stärkt Waldbaden, wie der Aufenthalt unter den Bäumen auch genannt wird, Dein Immunsystem. Warum also nicht den Rucksack, Fahrradanhänger oder Bollerwagen vollpacken und mit Kind und Kegel ab in den nächsten Wald oder Park mit Bäumen?

urlaub daheim balkonien picknick familie kinder

Picknick

Zu diesem Anlass würde sich auch gleich ein Picknick im Freien anbieten. Damit wäre die lästige Frage nach dem Mittagessen oder Abendessen schon mal beantwortet und jeder kann ganz entspannt dann essen, wenn es ihm gerade passt.

Kochen nach Urlaubsland

Etwas mehr Aufwand, dafür aber auch wirklich lohnenswert, ist das Kochen nach Länderküche. Ihr hattet vor, nach Griechenland zu fahren? Dann kauf doch stattdessen Zaziki, Retsina, gefüllte Weinblätter und Pita ein und probiere mal ein ganz neues, griechisches Rezept aus. Oder wie wäre es mal mit einem spanischen Abend mit Tapas, Sangria und Paella? Dazu noch etwas landestypische Musik und schon ist das Urlaubsfeeling perfekt. So könnt Ihr sogar jeden Abend ein anderes Land “kennen lernen”.

Gäste einladen

Hast Du schon mal überlegt, Dir das Urlaubsland als Person quasi direkt ins Haus zu holen? So fühlt es sich ein wenig an, Gäste über Couchsurfing (Plattform) zu beherbergen. Natürlich brauchst Du dafür mit Kindern etwas mehr Zeit und Sorgfalt bei der Auswahl, aber auch Gastgeber sein kann ein tolles Erlebnis sein.

Eine Party feiern

Etwas mehr Aufwand, dafür auch mehr Geselligkeit, bedeutet es, Freunde einzuladen. Ob Gartenparty, Brunch oder Raclette: Hauptsache man kann es in Ruhe vorbereiten. Mach Dir damit auf keinen Fall Stress, sondern lass die Gäste ruhig auch etwas mitbringen und mithelfen.

Kino

Du hast keine Lust auf einen richtigen Kinobesuch? Dann macht Euch ein Kino zuhause! Mit Popcorn, Süßigkeiten und dem richtigen Film auf dem großen Bildschirm in abgedunkelter Atmosphäre, wird das bestimmt ein Erlebnis für alle.

Wellnesstag

Habt Ihr Lust, Euch einmal so richtig zu verwöhnen? Dann ab in den Bademantel und der Wellnesstag kann beginnen! Ob mit fertig gekauften oder selbst hergestellten Gesichtsmasken, einem tollen Hautpeeling oder einem wohltuenden Schaumbad – Hauptsache Ihr habt Spaß und entspannt Euch dabei so richtig.

daheim urlaub machen wellness spa tag

Tagesausflüge in der näheren Umgebung

Natürlich bedeutet Urlaub zuhause aber nicht, dass ihr immer in den eigenen vier Wänden sitzen müsst. In unserer Umgebung gibt es unzählige tolle Ziele für Tagesausflüge, von der längsten Burg Europas bis zum Vogelschutzgebiet. Hier kommen ein paar Ideen und Anregungen, die es bestimmt auch in Eurer Nähe gibt:

Freizeitpark

Hört sich nach Stress an? Wir waren kürzlich im BayernPark in unserer Nähe und hatten ausnahmslos alle einen super Tag. Denn bei so viel Abwechslung für Groß und Klein gibt es keine Trotzanfälle und keine Langeweile. Versprochen.

Schwimmbad

Du möchtest mal einen ruhigen Abend haben, an dem die Kinder früh schlafen? Dann bring sie den Tag über ins Schwimmbad! Ich habe noch kein Kind gesehen, das sich hier nicht auspowert.

Badeseen

Wenn Ihr kein gutes Freibad in der Nähe habt oder mehr auf Natur steht, dann besucht doch einen See? Die meisten Badeseen kosten keinen Eintritt und sind nicht ganz so übervölkert wie Schwimmbäder.

Fahrradtour

Auch Fahrradfahren bedeutet viel Bewegung an der frischen Luft – und die Kinder werden vermutlich gut schlafen. Wie Du Dein Kind sicher im Fahrrad transportierst, hängt mitunter vom Alter ab. Wir haben einen sogenannten Nachläufer, bei dem der Große direkt bei uns mittritt. Das hat den Vorteil, dass er sich ebenfalls auspowern kann und nicht völlig ausgeruht und ausgeschlafen ist nach einer Fahrradtour.

Tiergarten

Ich weiß, ethisch sind sie nicht ganz einwandfrei, aber für Kinder eben so spannend: Alles, was mit Tieren zu tun hat, also Zoos, Vogel- oder Wildparks. Frag einfach mal Google, was sich bei Dir in der Nähe befindet.

Motorik- und Bewegungspark

Sogenannte Motorikparks erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Auf den ersten Blick sieht das ein bisschen aus, wie ein Spielplatz. Tatsächlich sind die Parcours aber auch für Erwachsene zum Erproben der Balancierfähigkeiten geeignet. Kinder haben darauf sowieso Spaß und meist ist auch ein Spielplatz integriert.

Wenn es in Eurer Nähe noch keinen Motorik- und Bewegungspark gibt, wie wäre es mit einem groß angelegten Abenteuer-Spielplatz oder Park?

Kinderbauernhof

In immer mehr Stadtbezirken gibt es spezielle Angebote für Kinder wie Kinderbauernhöfe. Hast Du schon mal nachgesehen, ob Ihr so etwas in der Nähe habt?

Kindercafé

Auch Kindercafés, die extra mit Spielzeug oder sogar ganzen Indoor-Spielplätzen ausgerüstet sind, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Bei schlechtem Wetter ist das eine tolle Alternative.

Indoor-Spielplatz

Ihr habt keine Kindercafés? Dann schau doch mal nach, ob Ihr einen Indoor-Spielplatz in der Nähe habt. Der große Vorteil: Hier gibt es meist ein Café oder andere Sitzmöglichkeiten und Ihr könnt Euch entspannen, während die Kinder auf einem abgezäunten Gelände toben.

Hochseilgarten

Auch ein Erlebnis für die ganze Familie: Ein Hochseilgarten. Solange niemand Höhenangst hat, ist das auch für Erwachsene eine aufregende und spannende Aktivität.

Wandern

Selbst bei uns im Flachland gibt es innerhalb von 10 Autominuten einen größeren Hügel mit Wanderwegen. Es müssen also nicht immer gleich die Alpen sein – auch zuhause lässt sich gut wandern.

Übernachtungen innerhalb Deutschlands

Urlaub zuhause bedeutet im weiteren Sinne ja auch im eigenen Land. Selbst Corona kann Euch nicht davon abhalten, für ein paar Tage wegzufahren – solange Ihr die aktuellen Sicherheitsbestimmungen befolgt. Hier habe ich daher ein paar Ideen, was sich innerhalb Deutschlands erleben lässt:

Ans Meer fahren

Nordsee, Ostsee und die zugehörigen Inseln sind wohl wahrlich kein Geheimtipp dieses Jahr. Wenn Ihr unbedingt ans Meer wollt, ist das aber die einzige Option innerhalb des Landes.

In die Berge

Nicht ganz so übervölkert, aber auch sehr beliebt ist Urlaub in den Bergen. Wenn Ihr das Glück habt, noch eine Berghütte oder Ferienwohnung in den Alpen mieten zu können, herzlichen Glückwunsch!

Städtereisen

Vor allem, wenn Deine Kinder schon älter sind, gibt es in Deutschland so viele spannende Städte, in denen man einige Tage zubringen kann. Überlege, was für euch gut erreichbar ist und kümmere Dich zeitnah um eine Unterkunft. Wenn Ihr ein Hotelzimmer bucht, achtet darauf, dass es ein familienfreundliches Hotel ist. Es gibt Häuser die speziell auf die Bedürfnisse von Familien angepasst sind und entsprechende Services anbieten.

Kinderhotel

Natürlich kann auch der Hotelaufenthalt an sich zum Erlebnis werden, mit einem sogenannten Familienhotel. Die bekannteste Kette ist das Familotel, dort haben wir selbst auch schon eine tolle Zeit verbracht.

Campingplatz

Weitaus günstiger und trotzdem kindgerecht ist das Campen. Campingplätze gibt es fast überall, besonders aber an Seen und Stränden.

Häusertausch

Hast Du schon mal überlegt, wie praktisch es wäre, einfach mit einer anderen Familie Häuser zu tauschen für einen Urlaub? Angenommen, die Kinder wären im ähnlichen Alter, dann wäre das neue Zuhause auf Zeit ja perfekt ausgestattet! Es gibt online verschiedene Plattformen, die das anbieten – stöbern kostet ja nichts.

Couchsurfing mit Kindern

Ebenfalls kostenlos ist das Couchsurfen über die gleichnamige Plattform. Vielleicht findet Ihr auf diesem Weg eine nette Familie oder ältere Menschen ohne Kinder, die Euch gerne in ihrem Haus als Gäste haben möchten.

Tipps, wie der Urlaub zuhause wirklich entspannend wird

Das klingt jetzt alles erst einmal spannend und aufregend, nicht wahr? Ich jedenfalls hab jetzt richtig Lust bekommen, mir mit meinem Mann zwei Wochen Urlaub zu nehmen und diesen in der näheren Umgebung zu verbringen. Damit das nicht nur für die Kinder eine tolle Zeit wird, sondern wir auch wirklich abschalten und uns erholen können, werden wir einige Vorkehrungen treffen.

Feste Planung

Das Wichtigste ist, dass wir uns einen festen Plan für jeden Tag machen, also was wann passieren soll. Denn ich kenne uns – andernfalls werden wir die so spannenden Aktivitäten von Tag zu Tag nach hinten verschieben und am Ende nur einen Bruchteil davon erleben. Denn auch hier zuhause in Haus und Garten gibt es für unsere Kinder immer etwas zu erleben und zu spielen – und für uns Eltern immer etwas zu tun und zu erledigen.

Für Kinder ist es ab dem Kleinkindalter außerdem wichtig, dass sie einen Ablaufplan für den Tag haben, den sie verstehen und vorab kennen. Wer ein Kind hat, das etwas introvertierter oder gerade in der Trotzphase ist, der weiß, dass es viel einfacher geht, wenn man die Kids vorbereitet.

Gemeinsam planen

Damit der Urlaub zuhause nicht nur den Vorstellung der Eltern entspricht, sondern für alle etwas dabei ist, werden wir gemeinsam planen. Das heißt, wir sammeln erst einmal Ideen und Wünsche aller Beteiligten und legen dann fest, was machbar ist und allen Spaß macht.

Ein toller Nebeneffekt dieser gemeinsamen Planungsphase ist die Vorfreude – und Vorfreude ist bekanntlich ja die schönste Freude.

Arbeit ist tabu

Ich bin selbständig, da gibt es eigentlich immer was zu tun. Selbst fünf Minuten am Laptop lassen sich für mich sinnvoll nutzen. Auch mein Mann arbeitet von zuhause aus und kann so jederzeit E-Mails beantworten oder schnell ein Problem beheben. Für uns beide gilt darum im Urlaub zuhause: Finger weg vom Laptop und den Arbeits-E-Mails.

Wir müssen müssen also eine automatische E-Mailantwort einrichten, die über unsere Abwesenheit informiert und vorab einige Vorgänge planen und Kooperationspartner informieren. Dann bleibt der Laptop im Idealfall einfach für die Urlaubszeit zu. Das hört sich einfacher an, als es dann im Endeffekt ist, vermute ich.

Hausarbeit auf Minimum reduzieren

Was für den Job gilt, gilt auch für Haushaltspflichten. Nur, weil der Urlaub (zum Teil) zuhause stattfindet, bedeutet das nicht, dass man auch Aufgaben zuhause erledigen muss. Urlaub ist nicht die Zeit, endlich alle Fenster im Haus zu putzen oder mal richtig aufzuräumen. Theoretisch könnten wir uns von dem Geld, das wir durch die fehlende Fernreise sparen, für diese Zeit problemlos eine Haushaltshilfe kommen lassen, die solche Dinge erledigt.

Kochen? Nur mit Urlaubsfeeling!

Dasselbe gilt fürs Kochen. Mal Hand aufs Herz, in Italien oder Griechenland hätten wir auch nicht ständig frisch und gesund gekocht, sondern hätten vor allem auswärts gegessen und das, wonach uns eben gerade ist. Dazu gehört sicherlich auch mal Fastfood oder Essen vom Lieferservice und all die typisch “ungesunden” Sachen eben, die wir zuhause versuchen zu vermeiden.

Das alltägliche, zeitaufwändige Kochen mit frischen Zutaten werde ich also bewusst unterlassen. Stattdessen versuchen wir, im Restaurant zu essen, Essen zu bestellen oder etwas Schnelles aus dem Backofen zu zaubern. Erlaubt ist, was Stress nimmt und gut schmeckt.

Alltag adé

So einen Urlaub zuhause mit kleinen Kindern zu verbringen, ist eigentlich gar nicht so schwer. Denn Kindern (-meinen zumindest-) macht alles Spaß, was vom Alltag abweicht – solange es gemeinsam mit Mama und Papa ist. Du weißt am besten, wie viel Routine und Rituale Deine Kinder trotz allem brauchen (vor allem abends?) und wie viel Abwechslung und Aufregung Du ihnen im eigenen Zuhause zumuten kannst.

Lange Fahrten vermeiden

Wenn es eins gibt, das mit unseren Kindern – und da sind wir vermutlich nicht die einzigen – mit Sicherheit Stress erzeugt, dann sind es lange Autofahrten. Langes Stillsitzen und ruhig sein ist einfach nicht kindgerecht. Wenn wir Ausflüge unternehmen, dann entweder unter einer Stunde Autofahrzeit oder eben mit dem Zug. So vermeiden wir auch, dass die Kinder zu den unmöglichsten Uhrzeiten einschlafen.

Relaxen? Nicht zuhause!

Rumhängen und Urlaub und Kinder passen einfach nicht zusammen – es sei denn, es ist an einem für die Familie untypischen Ort wie Schwimmbad, See oder Café. Dann zählt es als Urlaub und Quality Time.

Fazit: Urlaub Zuhause kann richtig schön sein

Ich weiß ja nicht, wie es Dir geht, aber ich hab jetzt richtig Lust bekommen. Seit ich vor ein paar Tagen angefangen habe, für diesen Artikel zu recherchieren, liege ich meinem Mann in den Ohren, dass ich Urlaub zuhause machen möchte. Denn Urlaub, soviel steht fest, brauchen wir – auch wenn wir dieses Jahr nicht verreisen werden.

Manchmal helfen auch noch ein paar hüsche Accessoires, um Urlaubsfeeling zuhause aufkommen zu lassen. Richtet Euch doch eine gemütliche Chill-Lounge mit Kissen und Lichterketten ein, hängt eine Hängematte auf oder stellt ein Planschbecken auf, wenn Ihr den Platz dafür habt. Manchmal helfen schon ein paar Kleinigkeiten, um eine ganz andere Atmosphäre zu schaffen. Macht es Euch schön zuhause!

Hast Du noch weitere Tipps und Vorschläge für Unternehmungen im Urlaub zuhause? Lass uns gemeinsam Ideen in der Kommentarspalte sammeln, sodass die Ideen-Liste wachsen kann!

Das könnte Dir gefallen

 

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.