Baby in Bauchlage

Warum soll mein Baby tagsüber viel in Bauchlage liegen?


Schlafen sollen Babys nur auf den Rücken. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Ihr Euer waches Baby viel in die Bauchlage legt. Warum, erkläre ich Euch hier.

Bauchlage muss trainiert werden

Um die Entwicklung Eures Babys gut zu unterstützen, ist es in den ersten drei Monaten von Vorteil, wenn Ihr viel mit Eurem Baby kuschelt, viel Körperkontakt habt und mit ihm redet. Ab etwa acht Wochen geht es los, dass Euer Baby spielen will, Dinge berühren und vor allen Dingen alles schmecken möchte. Das Interesse für gut greifbares und leichtes Spielzeug ist da. Für eine gutes Körpergefühl wird es jetzt wichtig, dass Ihr Euer Baby in seiner aufmerksamen Wachphase auf eine Decke am Boden legt und zwar in Bauchlage. Die Bauchlage muss trainiert werden, für eine gute Körperkoordination. Da alle Babys nur noch in Rückenlage schlafen, was sehr gut zur Vermeidung des plötzlichen Kindstodes ist, werden die Rückenmuskeln zu wenig gefordert. Die Folge ist, dass Euer Baby ganz schnell in Bauchlage weinen wird, da ihm das zu anstrengend ist, denn sein Köpfchen ist der schwerste Körperteil.

Vorstufe zum Krabbeln

Am Anfang funktioniert die Bauchlage oft nur ein bis zwei Minuten. Wenn Euer Kind das Quengeln anfängt, dann legt Euch daneben und lenkt es mit Liedern und Spielen ab. So könnt Ihr langsam aber sicher die Zeit, welches Euer Baby in Bauchlage liegt, steigern. Denn nur ein Baby, was auf dem Bauch liegen kann, kann den nächsten Entwicklungsschritt bewältigen und sich vom Rücken auf den Bauch und umgekehrt drehen. Dies ist dann die Vorstufe zum Krabbeln und dann zum selbständig hinsetzen. Babys, welche zu viel in Wippen, Autositzen, etc. sitzen oder immer in Rückenlage unter dem Spielbogen liegen, verspüren keinen inneren Antrieb sich zu bewegen, denn sie „überblicken“ ja alles. Der nächste Schritt ist dann oft der Gang zum Krankengymnasten.

Nehmt Euer Baby in jeden Raum, in welchem Ihr Euch aufhaltet, mit und legt einfach eine Decke oder ein Handtuch zum Schutz unter Euer Baby. Euer Kind ist glücklich bei Euch zu sein und Ihr könnt einigermaßen in Ruhe Euren Tätigkeiten nachgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.