baby schläft auf decke mit weissem rauschen aus babyphone

Weißes Rauschen – Dein Baby liebt diese Einschlafhilfe


Hast Du auch schon mal davon gehört, dass Weißes Rauschen Babys beruhigen kann? Frischgebackene Eltern sagen jetzt wahrscheinlich „Ja, natürlich“, denn es handelt sich dabei um ein Geräusch, das viele Babys tatsächlich entspannt. Deshalb nutzen es Eltern sehr gerne im Alltag. Was hinter dem Weißen Rauschen steckt und warum es diese besondere Wirkung auf Babys hat, erfährst Du in diesem Artikel.

Was ist Weißes Rauschen?

Das Weiße Rauschen (im Englischen “White Noise” genannt) ist ein eintöniges, hohes Geräusch mit einer gleichbleibenden Lautstärke, in dem alle akustischen Frequenzbereiche gleichmäßig vertreten sind.

Das hört sich jetzt vielleicht ein wenig kompliziert an. Du kannst es Dir aber so vorstellen, als wenn beim Fernseher oder Radio kein Sender eingestellt ist. Ähnlich monotone Geräusche machen auch Fön oder Staubsauger. Ein wenig erinnert das White Noise auch an Meeresrauschen. Allerdings kann das Geräusch nur elektronisch erzeugt werden.

Warum beruhigt Weißes Rauschen Dein Baby?

Gerade in den ersten Monaten haben viele Babys Probleme mit dem Einschlafen. Das Weiße Rauschen kann ihnen helfen, sich zu entspannen und besser einzuschlafen.

 

Ist es dann abends plötzlich still, nervt jedes kleinste Geräusch. Das Weiße Rauschen hebt die Hörschwelle wieder an, sodass Umgebungsgeräusche weniger wahrgenommen werden.

Außerdem wird angenommen, dass das Gehirn ständig nach akustischen Reizen sucht. Durch das gleichmäßige Rauschen ist das Gehirn sozusagen beschäftigt, aber nicht überfordert – perfekt zum Einschlafen.

Zusätzlich erinnert das White Noise Deinen Schatz an die Geräusche in Deinem Bauch und wirkt dadurch sehr beruhigend.

Gibt es Beweise für die Wirkung des White Noise?

Es gibt tatsächlich Beweise für eine positive Wirkung der weißen Einschlafgeräusche auf Babys:

Wissenschaftler des Queen Charlotte’s Hospitals in London haben in einer Studie untersucht, wie schnell 20 neugeborene Babys einschlafen. Beim Abspielen des Weißen Rauschens sind 16 der 20 Neugeborenen innerhalb von fünf Minuten eingeschlafen. Ohne das Geräusch waren es nur 5.

Aber wahrscheinlich benötigst Du gar keinen wissenschaftlichen Beweis, wenn Du siehst, dass Dein eigenes Baby durch White Noise schneller und entspannter einschläft :-)

Wie kannst Du das Weiße Rauschen im Mama-Alltag nutzen?

Die meisten Eltern nutzen das Weiße Rauschen, um ihre Babys sanft in den Schlaf zu begleiten. Aber Du kannst es natürlich auch zwischendurch abspielen, wenn Dein Baby sehr unruhig und angespannt ist.

Inzwischen gibt es viele Möglichkeiten, das Weiße Rauschen zu erzeugen:

  • Im Internet findest Du bei YouTube Videos dazu, z.B. dieses hier:

die das Weiße Rauschen abspielen.

➔ Tipp: Wenn Du die Einschlafhilfe überall nutzen können willst, ist es hilfreich, wenn Du Dir ein Video oder eine mp3-Datei auf Dein Smartphone lädst – so hast Du das Weiße Rauschen auch ohne Internet immer dabei.

Dein Baby schreit sehr viel und der White Noise-Trick hilft ihm nicht? Dann lies hier die 12 besten Tipps von Mama-Bloggerin Alison, mit denen Du dein Baby beruhigen kannst .

Aber Achtung: nicht übertreiben

Auch wenn viele Eltern auf das Weiße Rauschen als Einschlafhilfe für ihr Baby setzen, solltest Du es nicht übertreiben. Es gibt zwar noch keine Langzeitstudien, ob das Weiße Rauschen vielleicht auch negative Aspekte für Babys haben könnte, dennoch solltest Du folgende Punkte berücksichtigen:

  • Du solltest das Weiße Rauschen nur gezielt einsetzen und nicht dauerhaft laufen lassen – das heißt also, wenn Dein Schatz eingeschlafen ist, solltest Du die App bzw. das Kuscheltier ausschalten. Erstens könnte sich Dein Baby sonst an das Geräusch gewöhnen, sodass es Dein kleines nicht mehr beruhigt. Zweitens sollte Dein Baby unbedingt auch andere akustische Erfahrungen machen, damit sich sein Gehör normal entwickelt.
  • Das Geräusch sollte eher leise eingestellt sein und nicht zu dicht am Bettchen stehen. Denn sonst könnte das White Noise Deinen Schatz eher stressen und sein Gehör durch zu laute Geräusche Schaden nehmen.

Angst, dass Dein Baby irgendwann nicht mehr ohne das Weiße Rauschen einschlafen wird, brauchst Du nicht zu haben. Wenn Du die “weiße Einschlafhilfe” nach einigen Monaten reduzierst und Deinem Schatz stattdessen etwas anderes anbietest, gibt es meist keine großen Probleme.

Übrigens hilft das Weiße Rauschen nicht nur Deinem Baby beim Einschlafen. Auch wir Erwachsenen können damit Stress reduzieren, uns entspannen und uns besser konzentrieren. Das Geräusch kann sogar Kopfschmerzen und Migräne lindern.


Vielleicht entspannst Du Dich beim nächsten Mal einfach zusammen mit Deinem Baby beim Weißen Rauschen im Bett? Schreibe uns einen Kommentar dazu, ob und wie die weiße Einschlafhilfe bei Euch am besten funktioniert!

Das könnte Dir gefallen

 

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.