Rauchen in der schwangerschaft schädlich

Wie schädlich ist Rauchen in der Schwangerschaft wirklich?


Etwa 30 % der Schwangeren rauchen zu Beginn der Schwangerschaft. Etwa ein Drittel hört damit auf, wenn sie von der Schwangerschaft erfahren. Das heißt, in Deutschland raucht ca. jede 5. Schwangere während der gesamten Schwangerschaft und zwar durchschnittlich 13 Zigaretten am Tag!

Wie schädlich ist Rauchen in der Schwangerschaft für Euer Kind?

Im Zigarettenrauch gibt es 2000 Substanzen, die potentiell Schäden hervorrufen können. Für die Schwangerschaft sind besonders Nikotin und Kohlenmonoxid von Bedeutung. Diese haben gefäßschädigende und zelltoxische Wirkungen. Nikotin passiert ungehindert die Plazentaschranke und kommt somit komplett und direkt zu Eurem Kind. Dort entfaltet es seine toxische Wirkung in allen Organen. Das Kohlenmonoxid kann einen Sauerstoffmangel bedingen. Hierzu muss nicht mehr viel mehr gesagt werden. Rauchen in der Schwangerschaft ist absolut schädlich für Euer Kind!

Watch video!

Welche Folgen kann das Rauchen für Euer Kind haben?

• Die Entwicklung der Lungen wird schon vor der Geburt beeinträchtigt. Dies hat zur Folge, dass Euer Kind mindestens in den ersten Lebensjahren eine verminderte Lungenfunktion hat.
• Erhöhte Gefahr von Fehlbildungen, wie zum Beispiel der Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte.
• Geringeres Geburtsgewicht als bei Kindern von Nichtraucherinnen. Im Durchschnitt sind Raucher-Kinder etwa 200 g leichter.
• Die Gefahr einer Frühgeburt liegt 15 % höher als im Vergleich zu Nichtraucherinnen. Das heißt, es besteht das doppelte Risiko einer Frühgeburt.
• Die Risikoerhöhung für den plötzlichen Kindstod ist enorm!
• Erhöhtes Allergierisiko.

Aber eine oder zwei Zigaretten am Tag sind doch nicht so schlimm!?

Wenn Ihr oben lest, wie schädlich das Rauchen für Euer Kind ist, muss man zu der Erkenntnis kommen, dass jede Zigarette zu viel ist. Ich höre diese Frage in der Schwangerenvorsorge sehr oft. Da muss ich mich immer Fragen, ob die Frauen ehrlich zu mir und vor allem zu sich sind und wirklich nur eine Zigarette am Tag rauchen!? Außerdem frage ich die werdenden Mütter immer, was Ihnen eine Zigarette am Tag bringt. Diese kann dann auch noch weggelassen werden.

Wenn ich jetzt das Rauchen aufhöre, ist das nicht gut für die Schwangerschaft! Oder?

Auch dieses Argument höre ich sehr häufig. Dies ist absoluter Quatsch! Die Aussage, dass das ungeborene Kind Entzugserscheinungen bekäme, wenn man von heute auf morgen mit dem Rauchen aufhört, dient lediglich dazu, sich die eine oder andere Zigarette schönzureden. Wenn Ihr in der Schwangerschaft das Rauchen aufhört, hat das nur positive Auswirkungen auf Euer Kind. Spätestens nach der Schwangerschaft müsste Euer Kind einen Entzug durch machen. Ihr dürft mir glauben, dass dies kein schöner Anblick ist. Wird eine Schwangerschaft geplant, sollte schon vorher mit dem Rauchen aufgehört werden. Spätestens ab dem positiven Schwangerschaftstest muss aber Schluss sein! Denkt immer daran, dass Euer Kind ein Recht auf ein gesundes Leben hat und nicht seine Meinung äußern kann. Gebt Eurem Kind diese Chance!
Es gibt also nur eine Alternative in der Schwangerschaft: Verzichtet auf das Rauchen in der Schwangerschaft! Auch Passivrauchen kann die Entwicklung Eures Babys schwerwiegend beeinflussen.

 

Zum Weiterlesen:

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.