zuckerfreie lebkuchen fuer babys und kinder rezept

Zuckerfreie Lebkuchen für Babys und Kinder


Riechst Du auch schon die Weihnachtsluft? Ich mag die Adventszeit und diese Vorfreude auf Weihnachten total gerne, vor allem seit ich Mama bin. Die Vorweihnachtszeit ist eine ganz besondere Zeit, in der natürlich auch Plätzchen und Lebkuchen nicht fehlen dürfen. Heute zeige ich Dir ein einfaches Rezept für die kalte Jahreszeit: Zuckerfreie Lebkuchen für Babys und Kinder.

Du kannst den Teig wie Plätzchen ausstechen oder in einer Form backen. Wenn Dein Kind noch klein ist, empfehle ich die Plätzchen-Variante, da sie sich gut greifen lassen – wir nennen die Lebkuchen dann auch gerne “Königsplätzchen”.

Rezept: Zuckerfreie Lebkuchen für Babys und Kinder

rezept fuer zuckerfreie lebkuchen kinder babys

Zutaten

  • 200 g gemahlene Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln, etc.)
  • 120 g Mehl (Weizen- oder Vollkornmehl)
  • 120 ml Milch
  • 2 Eier
  • 80 g Butter
  • 120 g Datteln
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Lebkuchengewürz (unbedingt in Bio-Qualität). Wenn Dein Kind noch klein ist, kannst Du stattdessen auch Zimt verwenden – dieser ist nicht ganz so geschmacksintensiv. Hier solltest Du aber ausschließlich Ceylon-Zimt aus dem Bioladen verwenden. Normaler Cassia-Zimt kann bei Kindern zu Leberschäden führen!

Zubereitung

  1. Die Milch mit den Eiern verquirlen. Die Datteln klein schneiden und vorsichtig unterrühren.
  2. Nüsse, Mehl, Backpulver und Lebkuchengewürz miteinander vermengen. Anschließend die Dattel-Mischung hinzufügen.
  3. Die Butter hinzufügen und alles zu einem Teig verkneten.
  4. Den fertigen Teig in kleine Förmchen ausstechen oder in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen. Die Lebkuchen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für etwa 20 – 30 Minuten backen.
  5. Die fertigen Lebkuchen auskühlen lassen, ggf. in Scheiben schneiden und genießen. In einer verschließbaren Dose halten die Lebkuchen etwa zwei Wochen frisch.
rezept zuckerfreie lebkuchen plaetzchen babys kinder

Die Lebkuchen sind durch die Datteln leicht süß und super lecker. Perfekt als Frühstück, als Snack am Nachmittag oder für die Brotbox. Wenn Du magst, kannst Du auch noch Trockenobst in kleine Stücke schneiden und dem Teig hinzugeben.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken und eine wunderbare Adventszeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.