Babymassage

Babymassage


Vielleicht fragt sich die eine oder andere Mami, ob sie mit ihrem Baby zusammen einen Kurs belegen soll. Das Spektrum an Angeboten ist ja groß.

Heute möchte ich Euch Babymassage etwas näher bringen.

Babymassage ist eine wunderbare Möglichkeit sich und seinem Kind etwas Gutes zu tun, mit ihm über Berührung in Verbindung zu kommen und ungeteilt achtsame Augenblicke zu verleben. Das spannende daran. Streichle und berühre ich mein Kind, nähre ich sowohl die Seele meines Kindes als auch meine eigene und empfinde auch als Mutter dadurch gestreichelt sein. Dies hat zur Folge, dass die meisten Mütter die Tätigkeit der Babymassage nicht als Pflicht sondern als Entspannung und Geschenk empfinden.

Situationen in denen Babymassage besonders wohltuend und hilfreich sein kann:

  • Wenn die Eltern-Kind Beziehung einen schwierigen Start hatte, so z.B. bei einer Frühgeburt, oder es eine Trennung von Mutter und Kind in den ersten Tagen gab, oder nach schwierigen Geburten…
  • Wenn Kinder durch Kaiserschnitt geboren wurden und ihnen dadurch die Massage der Wehen und die Bewegung durch den Geburtskanal fehlte
  • Wenn Kinder Schwierigkeiten mit der Selbstregulation haben d.h. sich schwer beruhigen oder auch Schlafschwierigkeiten haben
  • Wenn Kinder an Verdauungsproblemen leiden

Massage versetzt uns in das System von Ruhe und Bindung, dem Gegenpol zum System von Kampf und Flucht. In dieser Situation kann der Mensch entspannen und es fließen Hormone, vor allem das Hormon Oxytocin, das Wachstum, Heilung und Bindung fördert. Ebenso wird dadurch die Milchbildung unterstützt. Mutter und Kind kommen zur Ruhe und können gemeinsam Kräfte sammeln für anstrengende Zeit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.