Dampfsterilisator Test, Sterilisator Baby Test Vergleich,Baby Fläschchen

Dampfsterilisator Test: MAM Steriliser, Reer Vapomax, NUK Vario Express & Co.


Kommt Dein kleiner Engel vom geschützten Bauch nun auf die Welt, ist das Immunsystem noch sehr empfindlich. Es kann noch nicht alle Bakterien und Keime abwehren. Daher ist es sehr wichtig, dass Schnuller, Fläschchen oder Milchpumpen-Zubehör regelmäßig desinfiziert wird. Dazu werden Dampfsterilisatoren von vielen Herstellern in verschiedenen Varianten angeboten. Sie nehmen Dir viel Aufwand ab und geben Dir mehr Zeit für wichtigere Dinge. Wir haben 9 Bestseller-Geräte verschiedener Marken für Dich in unserem Dampfsterilisator Test verglichen.

Welche 9 Geräte haben wir getestet?

Diese 9 verschiedenen Dampfsterilisatoren haben wir für Dich miteinander verglichen:

Philips AVENT Elektrischer Dampfsterilisator
2-in-1 – SCF291/00
57,99€
Philips AVENT Elektrischer Dampfsterilisator
3-in-1 – SCF293/00 mit Trockenfunktion
94,99€
Reer Vaporisator VapoMax – Weiß Anthrazit32,99€
Reer Vaporisator VapoMat – Weiß Blau24,99€
NUK Dampf-Sterilisator Vario Express49,99€
OMORC 5-in-1 Dampfsterilisator 59,99€
Babymoov Dampf-Sterilisator Turbo Pure
– mit Trocknungsfunktion
89,99€
MAM Steriliser – Grey44,99€
Chicco Elektrischer Dampfsterilisator
2 in 1 Steril Natural
39,99€
Stand der Preise: 12.05.2021

Alle 9 Geräte sterilisieren Baby-Zubehör mit natürlichem, reinen Wasserdampf. Einige Modelle haben zusätzlich noch eine praktische Trocknungsfunktion.

Zubehör & Aufbau: So sind sie ausgestattet

Grundsätzlich sind alle Vaporisatoren “turmartig” aufgebaut. Gittereinsätze oder zusätzliche Behälter müssen daher erst aufgesetzt werden. Dieses “Baukastensystem” hat den Vorteil, dass nicht immer das komplette Gerät aufgebaut werden muss, wenn man nur ein paar wenige Teile sterilisieren möchte. Ein paar der Dampfsterilisatoren sind mit einigen weiteren Einzelteilen für die Einsätze ausgestattet, so dass vor der Benutzung noch ein kleiner Aufbauaufwand nötig ist. 

 

Dazu zählen vor allem der Babymoov Turbo Pure, der NUK Vario Express, der Reer Vapomax sowie der Reer Vapomat: Hier müssen die Halterungen für die Babyflaschen noch auf den Gittereinsätzen aufgesteckt werden. Insbesondere beim Reer Vapomat klappt das mit nur einem zusätzlichen Aufsatz jedoch sehr zügig und unkompliziert. Bei allen Modellen geht das Aufstecken sehr leicht von der Hand. 

Dieser geringe Aufwand kann auch als Vorteil betrachtet werden: Müssen größere Teile sterilisiert werden, ist hier nicht zwingend eine Halterung vorgegeben und die Unterbringung gestaltet sich flexibler. Bei den Modellen von Philips AVENT, OMORC, Chicco und MAM können die Gittereinsätze sofort eingesetzt werden und sind so besonders schnell betriebsbereit. Das Einsetzen ist selbsterklärend und somit sehr einfach. 

Was das Zubehör betrifft, sind nur bei dem Chicco Steril Natural und dem Babymoov Turbo Pure keine Zangen zum Entnehmen der sterilisierten Gegenstände im Paket. Der OMORC Dampfsterilisator hat noch einen Messbecher dabei. Das macht ein genaues Befüllen für die Sterilisation besonders einfach. Das Gerät von Babymoov bringt noch 2 HEPA-Filter mit, die Keime, Allergene und Schadstoffe für den Trocknungsvorgang herausfiltern.

Platzangebot: Was passt alles rein? 

Alle Sterilisatoren bieten mindestens Platz für 6 große Babyfläschchen, teilweise mit und ohne zusätzlichen Platz für Kleinteile. Dabei spielen das Material der Fläschchen und die Weite des Flaschenhalses keine Rolle. Alle Halterungen sind so ausgelegt, dass sie für Glas- und Kunststoffflaschen mit jeder Halsweite passend sind. Je nachdem wie weit der Flaschenhals ist, hat die Flasche einen mehr oder weniger stabilen Halt in oder auf der Halterung.

Einige Modelle sind mit einer praktischen Kabelaufwicklung versehen. So lassen sie sich noch platzsparender verstauen. Doch wie viel Platz benötigen die aufgestellten Geräte bei Dir Zuhause? Wir haben nachgemessen:

ModellMaßeKabel-
aufwicklung
Philips AVENT Elektrischer Dampfsterilisator
2-in-1 – SCF291/00
35 x 30 x 18 cm (H x B x T)
Philips AVENT Elektrischer Dampfsterilisator
3-in-1 – SCF293/00 mit Trockenfunktion
37 x 30 x 18 cm (H x B x T)
Reer Vaporisator VapoMax – Weiß AnthrazitØ 22 cm, Höhe 33 cm
Reer Vaporisator VapoMat – Weiß BlauØ 22,5 cm, Höhe 27,5 cmX
NUK Dampf-Sterilisator Vario ExpressØ 18,5 cm, Höhe 24,5 cmX
OMORC 5-in-1 Dampfsterilisator39 x 28,5 x  22 cm (H x B x T)
Babymoov Dampf-Sterilisator Turbo Pure
– mit Trocknungsfunktion
Ø 25 cm, Höhe 39 cmKabel lässt sich komplett abstecken
MAM Steriliser – GreyØ 26 cm, Höhe 31 cm
Chicco Elektrischer Dampfsterilisator
2 in 1 Steril Natural
34,5 x 25 x 18 cm (H x B x T)X

Funktionsweise: Wie einfach ist die Bedienung?

Dampfsterilisatoren im Test mit Trocknung

Bei den Funktionen muss man vorab zwischen Geräten mit und ohne Trocknungsfunktion unterscheiden. Mit einer solchen Funktion sind die 3 Modelle Philips AVENT SCF293/00, der Babymoov Turbo Pure und der OMORC 5 in 1 Dampfsterilisator ausgestattet. So hat man bei diesen Dampfsterilisatoren den großen Vorteil, dass die Fläschchen nach dem Trocknungsvorgang sofort wieder einsatzbereit sind. 

In der Bedienung ist der Philips AVENT SCF293/00 sehr einfach. Einmal auf den großen Drehknopf gedrückt, schaltet er sich ein. Danach kann man zwischen 3 Einstellungen auswählen: Sterilisieren jeweils mit oder ohne Trocknung oder nur Trocknung.  Innerhalb der Aufwärmzeit und der Dampfsterilisation ist das Gerät sehr leise. Beginnt die Trocknung, wird es geringfügig lauter. Sobald der Vorgang beendet ist, schalten sich der SCF293/00 und die Leuchtanzeige am Drehknopf einfach aus.

Der Babymoov Turbo Pure hat mehrere Tasten, ist in der Bedienung aber recht einfach: Durch die On/Off-Taste lässt er sich einschalten. Mit 3 weiteren Tasten hat man dieselbe Programm-Auswahl, wie bei dem Modell SCF293/00. Der Unterschied liegt bei dem Turbo Pure in der Trocknung: Je nachdem wie der Sterilisator befüllt ist, können unterschiedliche Trocknungszeiten gewählt werden. Bei dem Vorgang Sterilisieren und Trocknen wird in der Zeitanzeige noch der Sterilisationsvorgang mit 8 Minuten zur Trocknung dazu gerechnet. 

Das Modell von OMORC hat die meisten Funktionen und ist in der Bedienung am kompliziertesten: Um die Sterilisations- und Trocknungszeit richtig einzustellen und die Wassermenge passend einzufüllen, ist immer ein Blick in die Bedienungsanleitung nötig. 

Während der Verwendung war das Gerät vergleichsweise laut. Ist der Sterilisationsvorgang beendet, piepst das Modell. Zusätzlich ist es in der Lage, Milch oder Babynahrung zu erwärmen, diese Funktionen wurden von uns jedoch nicht getestet.

Philips AVENT Elektrischer Dampfsterilisator
3-in-1 – SCF293/00 mit Trockenfunktion
Babymoov Dampf-Sterilisator Turbo Pure
– mit Trocknungsfunktion
OMORC 5-in-1 Dampfsterilisator
Wassermenge130 ml110 mlvariiert je nach Befüllung
benötigte Zeit für Sterilisation10 Min8 Min6-15 Min
benötigte Zeit für Sterilisation + Trocknung40 Min60 Min (bei kompletter Befüllung)95 Min (bei kompletter Befüllung
Steril bei geschlossenem Deckelbis zu 24 Stdbis zu 24 Stdkeine Info vom Hersteller angegeben

Dampfsterilisatoren im Test ohne Trocknung

Die Verwendung der Dampfsterilisatoren ohne Trocknungsfunktion ist denkbar einfach: Auf jede der Modell-Basen wird ebenfalls eine geringe Wassermenge hinzugefügt. Der Hersteller empfiehlt hierzu die Verwendung von destilliertem Wasser. So kann man Kalkrückstände und sehr häufiges Entkalken vermeiden.

Alle Modelle sind entweder mit einem Druckknopf, einem Drehknopf oder einer Taste ausgestattet, die das Gerät ein- oder ausschalten. Sie unterscheiden sich nur im Zeitraum, der für die Sterilisation benötigt wird und in der dafür notwendigen Wassermenge. Bis auf den MAM Steriliser sind alle mit einer Leuchtanzeige ausgestattet, die sich ausschaltet, sobald die Sterilisation beendet ist. Hier ein kurzer Überblick zu den Unterschieden:

Philips AVENT Elektrischer Dampfsterilisator
2-in-1 – SCF291/00
Reer Vaporisator VapoMax – Weiß AnthrazitReer Vaporisator VapoMat – Weiß BlauNUK Dampf-Sterilisator Vario ExpressMAM Steriliser – GreyChicco Elektrischer Dampfsterilisator
2 in 1 Steril Natural
Wassermenge130 ml75 ml75 ml110 ml130 ml80 oder 120 ml
benötigte Zeit10 Min10 Min 10 Min6 Min17 Min5 Min (ohne Aufheizzeit)
Steril bei geschlossenem Deckelbis zu 24 Std3 Std3 Stdbis zu 24 Std3 Stdbis zu 24 Std

Bei allen Modellen ist es sinnvoll etwa 3 Minuten zu warten, bevor man den Inhalt aus dem Gerät nimmt. So kann man den Deckel ohne Bedenken anheben und alles ist zum Herausnehmen angenehm abgekühlt. In Bezug auf die Lautstärke unterscheiden sich die Modelle kaum voneinander und sind recht leise.

Reinigung der Geräte: So bleiben sie lange einsatzfähig

Nach dem Funktionstest aller Dampfsterilisatoren war auf jeder Gerätebasis ein kleiner Kalkrückstand zu sehen. Wie vom Hersteller beschrieben, haben wir die Basen der Modelle mit einem feuchten Tuch gleich nach der Verwendung gereinigt. So waren die Rückstände weitestgehend verschwunden. Die Geräte sollten zusätzlich nach der Benutzung mit einem Tuch nachgetrocknet werden. Auch hier haben die Philips AVENT Geräte die Nase vorne, da sie dank der großen Oberflächen im Inneren besonders flott abgetrocknet sind.
 
Nach häufigem Gebrauch empfehlen alle Hersteller, die Basis zu entkalken. Dazu kann nach Herstellerangaben immer ein Essig-Wasser-Gemisch verwendet werden, dass nach einer Einwirkungszeit wieder ausgespült werden muss. Hierbei unterscheiden sich die Geräte in der Einwirkzeit, der Essig-Wasser-Menge und der Häufigkeit der Entkalkung. Da man als Eltern hier natürlich gern so wenig Aufwand wie möglich investieren möchte, hier ein Überblick:

Häufigkeit EntkalkungEinwirkzeitEntkalkungs-Gemisch Menge
Philips AVENT Elektrischer Dampfsterilisator
2-in-1 – SCF291/00
nach Bedarf5 Min (Erhitzung in der Basis)120 ml
Philips AVENT Elektrischer Dampfsterilisator
3-in-1 – SCF293/00 mit Trockenfunktion
nach Bedarf5 Min (Erhitzung in der Basis)120 ml
Reer Vaporisator VapoMax – Weiß Anthrazitmind. alle 4 Wochenkeine Hersteller-Angabekeine Hersteller-Angabe
Reer Vaporisator VapoMat – Weiß Blaumind. alle 4 Wochenkeine Hersteller-Angabekeine Hersteller-Angabe
NUK Dampf-Sterilisator Vario Expressnach Bedarf30 min110 ml
OMORC 5-in-1 Dampfsterilisatoralle 4 Wochennach 1-2 minütiger Erhitzung 30 min300 ml
Babymoov Dampf-Sterilisator Turbo Pure
– mit Trocknungsfunktion
nach 50 Sterilisations- oder Trocknungszyklen (Tropfensymbol leuchtet dann auf)2 Stunden mindestens  oder länger bei starker Verkalkung150 ml
MAM Steriliser – Greymind. alle 2 Wochen30 Minuten200 ml
Chicco Elektrischer Dampfsterilisator
2 in 1 Steril Natural
1x die Wocheca. 1 Nacht200 ml

Qualität & Verarbeitung: Wie stabil & hochwertig sind sie?

Hier sind uns die beiden Geräte von Philips AVENT besonders ins Auge gestochen: Die Modelle machen einen sehr hochwertigen Eindruck. Alle Bauteile sind leichtgängig und passgenau zusammenzusetzen. Sowohl das Material als auch der Drehknopf bzw. die On/Off-Taste wirken langlebig und robust.

Die beiden Reer Modelle erscheinen etwas weniger hochwertig: Das Kunststoffmaterial der Bauteile ist dünner. Insbesondere die Taste zum Einschalten des Reer Vapomat ist irritierend: Hier ist bei Betätigung nicht zu spüren, ob das Gerät nun eingeschaltet ist. Da das Licht auch eher schwach leuchtet, muss man hier schon ganz genau nachprüfen und sich durch Geräusche der Aufheizphase absichern. Der Gittereinsatz steht stabil. 

Der Gittereinsatz des Reer Vapomax ist deutlich wackliger, der Druckknopf zum Einschalten jedoch hochwertiger. Die Zeitanzeige macht es hier leicht zu erkennen, ob das Gerät startet. Auch optisch wirkt die Verarbeitung im Gesamteindruck bei beiden Reer Modellen günstiger. 

Der NUK Vario Express hinterlässt einen hochwertigen und soliden Eindruck. Die Einzelteile des Stecksystems lassen sich leichtgängig zusammen- und auseinanderbauen.  Der Kunststoffkorb sieht auf den ersten Blick vergleichsweise dünn aus, gibt jedoch allen Zubehörteilen einen stabilen Halt. Drückt man die On/Off-Taste, merkt man spür- und sichtbar, dass das Gerät eingeschaltet ist. 

Die Verarbeitung der Kunststoffteile des OMORC 5-in-1 Dampfsterilisators wirkt teilweise stabil, die Passform war nicht bei allen Elementen ideal. Insbesondere die beiden Klappen am Deckel lassen sich nur mit etwas Kraftaufwand öffnen und schließen. Auch die Verarbeitung der Druckknöpfe hat uns nicht überzeugt.

Das Stecksystem des Babymoov Turbo Pure ist solide, lässt sich jedoch nicht ganz so leichtgängig aufstecken wie das des Vario Express. Die Passform aller Teile ist grundsätzlich gut und stabil. Die Druckknöpfe machen einen hochwertigeren Eindruck als bei dem OMORC-Modell, erscheinen jedoch auch für den sehr häufigen Gebrauch nicht allzu langlebig.

Der MAM Steriliser wirkt in der Verarbeitung und Qualität ebenfalls eher günstig. Der Innenkorb und der Deckel haben eine gute Passform. Das Kunststoffmaterial ist vergleichsweise dünn. Auch der Drehknopf zum Ein- und Ausschalten hinterlässt keinen allzu soliden Eindruck.

Bei dem Chicco Modell passen alle Einzelteile sehr gut aufeinander und alles steht stabil. Auch die Verarbeitung ist hochwertig und die Kunststoffteile sehen robust aus. Der Druckknopf ist in Ordnung und die Leuchte zeigt klar an, ob das Gerät eingeschaltet ist.

Sicherheit: Welche Sicherheitseinrichtungen haben sie?

Für zusätzliche Sicherheit ist bei einigen Geräten noch ein Einschaltknopf zur Stromversorgung auf der Rückseite vorhanden. Ohne Betätigung lassen sich die Modelle nicht einschalten. So muss der Dampfsterilisator nicht zwingend ausgesteckt werden, wenn er gerade nicht benötigt wird. Mit einer solchen Taste sind der NUK Vario Express, der Reer Vapomat und der Chicco Steril Natural ausgestattet. Der Reer Vapomax hat einen Dampfauslass im Deckel, der mit Veränderung der Farbe anzeigt, ob der Deckel noch heiß ist.

Unser Fazit: Die Sieger im Dampfsterilisator Test

Grundsätzlich gilt es zu entscheiden, ob man einen Dampfsterilisator mit oder ohne Trocknungs-Option möchte. Wir sehen darin viel Zeitersparnis, da das Baby-Zubehör nicht per Hand abgetrocknet werden muss. 

Nach dem Test aller 10 Geräte ist der Philips AVENT SCF293/00 für die Redaktion der klare Testsieger. Preislich liegt er zwar am höchsten, dafür ist er in der täglichen Verwendung äußerst unkompliziert, hält das Baby-Zubehör lange steril und sticht durch die Qualität sehr hervor. Auch optisch ist das Gerät sehr dezent gestaltet und das Verhältnis zwischen Platzbedarf und Platzangebot ist gut. Die praktische Trocknungsfunktion rundet das Modell optimal ab. Auf dem 2. Platz ist der Philips AVENT SCF291/00: Bis auf die Trocknungsfunktion bietet er dieselben Vorzüge wie der Philips AVENT SCF293/00. 

Der Chicco Steril Natural belegt den 3. Platz: Der Preis ist hier sehr niedrig und die Qualität hat uns überzeugt. Zwar ist er in der Reinigung etwas aufwendiger und benötigt ein paar Zentimeter mehr Platz, dennoch ist die tägliche Verwendung sehr unkompliziert und geht schnell von der Hand. Das Platzangebot im Inneren ist gut und das Gerät hält das Zubehör lange steril.

Auf dem 4. Platz ist der Babymoov Turbo Pure: Er zählt zu den teuersten Geräten im Test und ist insbesondere beim Aufbau am aufwendigsten, dennoch begeistert er mit einem sehr guten Platzangebot für das Baby-Zubehör. Auch für die Reinigung benötigt er wenig Zeit. Qualitativ ist es ein solides Gerät. 

Der NUK Vario Express hat es auf den 5. Platz geschafft: Preislich liegt er im Mittelfeld und auch die Qualität macht einen soliden Eindruck. Zwar ist er relativ platzsparend, bietet dafür aber auch wenig Raum für die Zubehörteile zur Sterilisation. Der Aufwand mit dem Gerät ist überschaubar und das Baby-Zubehör bleibt lange steril. 

Den 6. Platz belegt der OMORC 5-in-1 Dampfsterilisator: Preislich befindet er sich im Mittelfeld und das Platzangebot im Inneren ist gut. Allerdings ist das Modell etwas aufwendiger in der Nutzung, dafür aber flexibler in den Einstellungen und bietet auch viele Funktionen. Die Qualität war nicht so überzeugend, wie bei den Modellen auf den vorderen Plätzen. 

Den 7. Platz belegt der MAM Steriliser: Preislich liegt er ebenfalls im mittleren Bereich, bietet reichlich Platz im Inneren und der alltägliche Gebrauch ist mit wenig Aufwand verbunden. Allerdings benötigt er mehr Platz zum Aufstellen, der Sterilisationsvorgang dauert länger und die Sterilisation hält nicht sehr lange an. In der Qualität konnte uns das Modell auch nicht so ganz überzeugen wie die vorderen Plätze. Einen zusätzlichen Testbericht zu diesem Modell findest Du hier.

Den 8. Platz im Dampfsterilisator Test erreicht der Reer Vapomax. Es ist ein sehr preisgünstiges Modell, dass sich in der täglichen Verwendung als wenig aufwendig und simpel erweist. Es benötigt wenig Platz und das Baby-Zubehör ist schnell sterilisiert. Dennoch bietet es wenig Raum im Inneren, insbesondere, wenn es um kleinteiliges Zubehör geht. Bezüglich der Reinigung ist das Modell aufwendiger und auch in der Qualität muss man Abstriche machen.

Mit dem Reer Vapomat auf dem 9. Platz verhält es sich ähnlich: Hier ist jedoch noch weniger Platz für Kleinteile, dafür ist der Aufbau der Halterung etwas einfacher.

Dampfsterilisator Test Übersicht, Sterilisator Test Baby, Sterilisator Testsieger, Vaporisator Babyfläschchen

Das könnte Dir gefallen

 

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.