hauck reisebett test vergleich hauck dream'n play, hauck Play'n relax, hauck sleep'n play

Dein perfektes Hauck-Reisebett: Die Top 3 im Test & Vergleich


Dass es bei Hauck gute und auch günstige Reisebetten gibt, ist bekannt. Aber wer findet sich im Produkt-Dschungel zwischen Dream’n Play Plus, Play’n Relax Center oder Sleep’n Play (und wie sie alle heißen) noch zurecht? Worin unterscheiden sich die verschiedenen Modelle – und welches ist das richtige für Dich?

Wir schaffen Klarheit – und geben Dir in unserem Hauck Reisebett Test & Vergleich einen Überblick über die wichtigsten Unterschiede. Damit Du garantiert das passende Modell für Dein Baby findest.

Für ganz Eilige

Preiswert, leicht und kompakt: Hier liegt das Dream’n Play Plus vorne!
Höhenverstellbar, hochwertig und top ausgestattet für Neugeborene? Dann bist Du mit dem Play’n Relax Center am besten bedient.

Hauck Reisebett Test: Welche Modelle haben wir verglichen?

Um Dich nicht unnötig zu verwirren, fokussieren wir uns in diesem Testbericht auf unsere 3 Lieblings-Reisebetten:

 
hauck reisebett test vergleich, welches hauck reisebett, testsieger reisebett dream'n play plus, play'n relax center, sleep'n play center
Dream’n Play Plus, Navy (links), Play’n Relax Center, Quilted Grey (Mitte) und Sleep’n Play Center, Nordic Grey (rechts)

Test-Kriterien: Was haben wir im Reisebetten-Vergleich getestet?

Wir haben die drei Reisebetten nebeneinander aufgebaut und alle Details genau angeschaut – um folgende Fragen zu klären:

  • Zubehör & Funktionen: Was ist im Lieferumfang enthalten? Ist das Reisebett höhenverstellbar und ist ein Wickelplatz dabei?
  • Preis: Welches ist das günstigste Hauck Reisebett – und was bekommst Du für Dein Geld?
  • Gewicht & Packmaß: Welches Hauck Reisebett ist besonders leicht? Welches hat das kleinste Packmaß?
  • Qualität und Verarbeitung: Gibt es Unterschiede beim Material? Wie hochwertig sind die Reisebetten im Vergleich?
  • Abmessungen: Wie viel Platz bieten die Reisebetten Deinem Baby – und wie viel Raum nehmen sie ein?
  • Aufbauen und Zusammenklappen: Gibt es Unterschiede beim Auf- und Abbau? Welches Reisebett im Test ließ sich besonders schnell und einfach aufbauen und wieder falten?

Funktionen & Zubehör der 3 Reisebetten im Vergleich

Das Wichtigste vorab: Während beim Play’n Relax Center und auch beim Sleep’n Play Center ein Baby-Einhang sowie ein Wickeltisch dabei sind, kommt das Dream’n Play Plus ohne dieses Zubehör aus.

Dream’n Play
Plus
Reisebett Dream'n Play Plus (mit seitlichem Einstieg) - Navy
Play’n Relax
Center
Reisebett Play'n Relax Center mit Wickelauflage, höhenverstellbar und seitlichem Einstieg - Quilted Grey
Sleep’n Play
Center
Reisebett Sleep'n Play Center mit Wickelauflage, höhenverstellbar, Rollen & seitlichem Einstieg - Nordic Grey
Baby-Ebene
Seiteneinstieg
Rollen
Wickeltisch
Utensilien-
Fächer
Im Set mit
Alvi-Matratze +
Insektennetz
erhältlich?

👉 Hauck-Reisebetten im Preisvergleich

Du siehst: Das Dream’n Play Plus hat das wenigste Zubehör – ist dafür aber auch deutlich preisgünstiger als die beiden “Center” Reisebetten:

ReisebettEinzelpreisPreis im Spar-Set
Dream’n Play Plus
Play’n Relax Center
Sleep’n Play Center

Was haben Dream’n Play Plus, Play’n Relax Center und Sleep’n Play Center gemeinsam?

So viel zu den Unterschieden. Hier noch die wichtigsten Gemeinsamkeiten unserer drei Hauck Reisebetten im Test:

  • Große Mesh-Fenster für gute Belüftung
  • Liegefläche 120 x 60 cm
  • Seiteneinstieg (“Schlupf”) am Fußende
  • Für die Reinigung feucht abwischbar
  • Gleiches Falt-System
  • Tragetasche im Lieferumfang

👉 Seiteneinstieg: Ergonomie & Spaß-Faktor

Unser Lieblings-Feature ist hier definitiv der Seiteneinstieg: Ab dem Krabbelalter kann Dein Kind selbstständig in sein Reisebett schlüpfen und Dein Rücken leidet nicht. Die meisten Kinder lieben das und spielen auch gerne tagsüber im Reisebett.

👉 Wie sinnvoll ist ein höhenverstellbares Reisebett?

Während das Dream’n Play Plus nur eine tiefe Ebene hat, kannst Du die Liegefläche beim Play’n Relax Center und beim Sleep’n Play Center in der Höhe verstellen. Aber ist ein Baby-Einhang wirklich sinnvoll?

Wir sagen ja – aber nur, wenn Du das Reisebett schon sehr früh und regelmäßig nutzen möchtest. Den Baby-Einhang darfst Du nämlich nicht mehr verwenden, sobald Dein Kind mehr als 9 kg wiegt oder sich selbstständig hinsetzen kann. Dein Rücken wird es Dir danken, wenn Du Dich nicht so tief herunterbücken musst, sobald sich Dein kleiner Schatz für die (nächtliche) Fütterung meldet.

Wer mit einem durchschlafenden Kind gesegnet ist, kann sich die 2. Ebene natürlich sparen (kleiner Scherz).

Die 9-Kilo-Marke knacken die meisten Kinder mit etwa 9 Monaten – wenn der erste Urlaub also erst später geplant ist, brauchst Du den Baby-Einhang ebenfalls nicht. Es sei denn, es soll noch ein Geschwisterchen kommen!

👉 Brauche ich eine separate Reisebettmatratze?

Wichtig zu wissen: Bei allen 3 Reisebetten ist eine ca. 2 cm dicke Bodeneinlage im Lieferumfang enthalten. Diese ist allerdings nur leicht gepolstert und nicht so bequem wie eine separate Reisebettmatratze. Schade! Denn eigentlich möchtest Du ja im Urlaub nicht noch mehr Extra-Zubehör mitnehmen. Wenn Du das Reisebett aber beispielsweise dauerhaft bei den Großeltern parken möchtest, ist eine zusätzliche Matratze sinnvoll.

Für Hauck Reisebetten mit einer Liegefläche von 120 x 60 cm gibt es 3 Produkte, mit denen Du die Schlafunterlage für Dein Kind komfortabler machen kannst:

Am hochwertigsten von den 3 Möglichkeiten ist hier die Alvi-Matratze mit waschbarem Baumwollbezug. Für ca. 20-25 Euro Aufpreis bekommst Du alle 3 hier getesteten Reisebetten im Spar-Set zusammen mit der Alvi-Matratze und einem Insektenschutz von Zamboo.

Gewicht und Packmaß: Wie leicht und kompakt sind die Hauck Reisebetten im Vergleich?

Alle drei Reisebetten aus unserem Test werden in einer leichten Tasche geliefert:

Am Reißverschluss gibt es eine Aussparung für den Tragegriff. Nur das Sleep’n Play Center hat unten an der Tasche auch noch eine Aussparung für die Rollen, damit Du es wie einen Trolley hinter Dir herziehen kannst. Praktisch!

Das leichteste Reisebett im Test ist das Dream’n Play Plus:

ReisebettGewichtPackmaß
Dream’n Play Plus8 kg76 x 24 x 23 cm
Play’n Relax Center9,8 kg77 x 26 x 22,5 cm
Sleep’n Play Center8,5 kg76,5 x 21 x 22 cm

Beim Packmaß hingegen gibt es bei diesen Reisebetten kaum Unterschiede. Alle erinnern zusammengeklappt und in der Tragetasche verstaut an ein mittelgroßes Campingzelt.

👉 Brauche ich ein Reisebett mit Rollen?

Komfortabler ist es schon, wenn Du das Reisebett für einen spontanen Platzwechsel z.B. innerhalb der Ferienwohnung nicht tragen musst, sondern es einfach schieben kannst.

Interessant: Obwohl die Rollen beim Sleep’n Play Center größer sind als beim Play’n Relax Center, ist es trotzdem noch über 1 kg leichter. Nichtsdestotrotz bewerten wir die kleineren Rollen aus Sicherheitsgründen als sinnvoller: Beim Play’n Relax Center sind die Räder so gut versteckt, dass Geschwisterkinder nicht auf die Idee kommen, das Baby im Reisebett umherzuschieben.

Das Dream’n Play hat keine Rollen, lässt sich aber dank seines geringen Eigengewichts von nur 8 kg auch gut tragen (natürlich ohne Baby drin!).

Qualität & Verarbeitung: Wie hochwertig sind die Reisebetten?

Alle 3 Reisebetten im Test sind gut verarbeitet. Das Material ist sauber vernäht und die Gestelle wirken solide und stehen sicher. Auch bei den Nieten und Plastikteilen gibt es keinerlei scharfe Kanten, an denen Dein Baby sich verletzen könnte.

👉 Ist ein gebogener Bettrahmen stabiler?

Ein wichtiger Unterschied ist allerdings die Form der Bettgestelle: Die außen liegenden Holme des Play’n Relax Center sind stärker gebogen als die der anderen Reisebetten aus unserem Test. Aus diesem Grund bewirbt der Hersteller das Play’n Relax Center als besonders kippsicher.

Das wollten wir ganz genau wissen – und haben nachgefragt: Sind Dream’n Play Plus oder Sleep’n Play Center im Umkehrschluss dann weniger sicher? Der zuständige Kollege vom Hauck-Qualitätsmanagement antwortet prompt und erklärt:

Alle drei getesteten Reisebetten über-erfüllen die gültige Sicherheitsnorm. Aber: Aus unseren Tests geht hervor, dass das Play N Relax ein stabileres Reisebett ist als die anderen Artikel. Bei der Prüfung auf Kippsicherheit wird ein Gewicht von 10 kg an einer Seite des Reisebetts befestigt. Auf der anderen Seite verwenden wir die Kraft, die zum Kippen des Produkts erforderlich ist. Die Mindestkraft, die dieses Produkt aushalten sollte, beträgt 30 N, das entspricht 3 kg. Dream’n Play sowie Sleep’n Play Center kippen erst bei 3,6 kg – das Play’n Relax Center hält 4,9 kg stand. Den größten Einfluss auf die Stabilität dieses Produkts haben sicherlich die auf der Konstruktion montierten Metallprofile.Simon Miernikiewicz, Product Compliance bei Hauck

Heißt also: Wer ein besonders kletterwütiges Kleinkind (oder Geschwisterkind) zuhause hat, das sich gerne seitlich an das Reisebett hängt, fühlt sich mit dem Play’n Relax Center mitunter noch etwas sicherer.

👉 Neues Material beim Play’n Relax Center

Abgesehen von Farbe und Design sind die Bezugsstoffe von Dream’n Play und Sleep’n Play Center nahezu identisch: Sie bestehen aus dünnem, leichten Polyestergewebe, das ein bisschen glänzt.

Beim Play’n Relax Center hingegen ist der melierte Bezug eher matt und etwas fester und erinnert haptisch an einen Kinderwagen. Wassertropfen perlen hier besser ab als an den anderen beiden Reisebetten – ein Pluspunkt insbesondere auch beim mitgelieferten Wickeltisch, der mit dem selben Stoff bezogen ist.

Dieses Material sieht optisch einfach schöner aus, ist allerdings vermutlich auch ein bisschen schwerer. In der Design-Variante Quilted Grey ist der obere Rand zusätzlich noch diagonal gesteppt.

Abmessungen: Wie groß sind Dream’n Play Plus, Play’n Relax Center und Sleep’n Play Center im Vergleich?

ReisebettAbmessungen (außen)
Dream’n Play Plus125 x 66 x 75 cm
Play’n Relax Center129 x 79 x 78 cm
Sleep’n Play Center125 x 68,5 x 82 cm

Die nach außen gebogenen Holme machen das Play’n Relax Center ein bisschen länger und breiter als die beiden anderen Hauck Reisebetten aus unserem Test. Am wenigsten Platz benötigt das Dream’n Play Plus. Auf unserem Vergleichs-Foto fällt das tatsächlich kaum auf!

👉 Wie lange kann ich mein Hauck Reisebett nutzen?

Für alle klassischen Hauck Reisebetten gibt der Hersteller hinsichtlich der Nutzungsdauer und Belastung an:

  • Maximalgewicht des Kindes: 15 kg (also maximal ca. 3,5 Jahre)
  • Im Baby-Einhang und auf dem Wickeltisch: 9 kg (also ca. 8-9 Monate)

Die geliebte Technik: Welches Hauck-Reisebett lässt sich am einfachsten auf- und abbauen?

Der erste Aufbau gelingt bei allen drei Reisebetten aus unserem Test flott und unkompliziert (abgesehen vom Wickeltisch). Das System ist ja bei Hauck-Reisebetten immer gleich.

Dennoch haben wir ein paar kleine Unterschiede notiert:

  • Beim Sleep’n Play Center und auch beim Play’n Relax Center liegen die Knöpfe außen. Vorteil: Du weißt genau, wo Du drücken musst – allerdings ist auch etwas mehr Kraft nötig.
  • Das Dream’n Play Plus lässt sich mit weniger Kraftaufwand aufbauen und auch wieder zusammenfalten.
  • Der Aufbau der Wickeltische ist beim 1. Mal ein bisschen knifflig. Schau vorher in die Anleitung!

👉 Hauck Reisebett aufbauen und zusammenklappen: Probleme?

Dein Hauck Reisebett rastet nicht ein? Dann kann es sein, dass Du den Boden schon zu weit durchgedrückt hast und das Bett schon zu viel Spannung hat.

Beachte den korrekten Ablauf beim Aufbauen:

  1. Die kurzen Seiten einrasten lassen
  2. Dann die langen Seiten.
  3. Erst zum Schluss den Boden ganz durchdrücken.

Hier zeigt es Dir unsere Kollegin Steffi im Video:

Du hast Probleme beim Zusammenklappen? Möglicherweise hast Du nur eines der Knick-Gelenke gelöst und Du musst den Knopf bzw. die Markierung “Press to unlock” erneut drücken, um die zweite Seite zu entriegeln. An den Knöpfen/ “Press to Unlock”-Markierungen befinden sich nämlich je zwei Knick-Gelenke, mit denen Du die Stangen rechts und links nach unten wegknicken kannst.

Hauck Reisebett Test & Vergleich: Unser Fazit

Alle drei Reisebetten aus unserem Hauck Reisebett Test sind hochwertig und stabil. Welches das richtige für Dich ist, hängt vor allem davon ab, wie lange und wie intensiv Du es für Dein Baby – und mögliche weitere Geschwister – nutzen möchtest.

🌟 Play’n Relax Center: Testsieger mit viel Zubehör 🌟

Aber: Wenn Du Dich für ein Reisebett mit Zusatzfunktionen wie Baby-Einhang, Wickeltisch und Rollen entscheidest, dann ist das Play’n Relax Center mit dem qualitativ besseren Material und seiner Utensilientasche eindeutiger Testsieger. Es wirkt wie eine optimierte Version des Sleep’n Play Center – einzig für das etwas höhere Gewicht gibt es von uns einen kleinen Punktabzug.

🌟 Dream’n Play Plus: Preis-Leistungs-Sieger ohne Schnickschnack 🌟

Wenn Du auf eine 2. Ebene und weiteres Zubehör verzichten kannst – z.B., weil Dein Baby schon mehr als 9 kg wiegt oder bereits durchschläft – oder Du schlicht und einfach bei der Baby-Ausstattung sparen möchtest – dann können wir Dir das Dream’n Play Plus guten Gewissens empfehlen.

Definitiv sinnvoll ist in den meisten Fällen ein Spar-Set mit separater Reisebettmatratze, sofern Du nicht extrem platzsparend unterwegs bist.

Welche Hauck Reisebetten gibt es noch?

Insgesamt gibt es neben unseren Top 3 Reisebetten noch 5 weitere klassische Hauck Reisebetten, die Du in diversen Farben und Design-Editionen bekommst. Hier kommen noch einmal alle Modell im Überblick:

ModellDesign-BeispielAktueller Preis
Play’n Relax CenterReisebett Play'n Relax Center mit Wickelauflage, höhenverstellbar und seitlichem Einstieg - Melange Black
Play’n RelaxReisebett Play N Relax - Mickey Cool Vibes
Dream’n PlayReisebett Dream'n Play - Waterblue
Dream’n Play PlusReisebett Dream'n Play Plus - Navy Aqua
Dream’n Play GoReisebett Dream'n Play Go - Pooh Cuddles
Sleep’n Play CenterReisebett Sleep'n Play Center mit Wickelauflage, höhenverstellbar, Rollen & seitlichem Einstieg - Nordic Grey
Sleep’n Play Go PlusReisebett Sleep'n Play Go Plus (mit Rollen und seitlichem Einstieg) - Grey
BabycenterReisebett Babycenter - Zoo

Video: Reisebett Kaufberater

Auf was Du bei der Auswahl des Reisebetts achten solltest, das erklärt Expertin Steffi Dir in diesem Video. Schau doch gleich mal rein!

Du möchtest Dich über weitere Reisebetten informieren? Dann schau Dir alle Modelle im Überblick auf unserer Reisebetten-Bestenliste an!

Das könnte Dir gefallen

 

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.