reisebuggy test buggy leicht kleines packmaß buggy handgepäck

Test: Reisebuggys mit Liegefunktion – unsere 7 besten


In unserem Reisebuggy Test geben wir Dir einen Überblick über unsere 7 besten Reisebuggys, die über eine Liegefunktion oder zumindest eine Ruheposition verfügen.

Reisebuggy Test: Unsere Top 7 im Vergleich

Endlich Urlaubszeit! Da muss ein leichter Reisebuggy mit kleinem Faltmaß her. Aber welchen Reisebuggy kannst Du im Handgepäck im Flugzeug mitnehmen? Und bei welchem Reisebuggy lässt sich die Rückenlehne flach einstellen?

Schau Dir in unserem Reisebuggy Test die wichtigsten Funktionen unserer Top 7 Reisebuggys an. So findest Du heraus, welcher Reisebuggy der beste für Dich und Dein Kind ist.


1. Preisgünstiges Leichtgewicht: Hauck Travel N Care Plus

Hauck Travel n Care Plus Reisebuggy Test 2024 Testsieger, Reisebuggy Vergleich, bester Reisebuggy, Reisebuggy mit Liegefunktion, buggy klein faltbar
Leicht, klein, günstig und gut gefedert: Der Hauck Travel N Care Plus
  • Gewicht: 7,2 kg
  • Klappmaß: 58 x 52 x 34 cm
  • Liegefläche: 84 x 31 cm
  • Stufenlos verstellbare Rückenlehne
  • Lange Rückenlehne = lange Nutzungsdauer
  • Alu-Gestell bis zu 22 kg belastbar
  • Großer Einkaufskorb
  • Praktischer Tragegurt
  • Viele frische Farbvarianten
Reisebuggy kleines Faltmaß Reisebuggy Test Vergleich Hauck Travel N Care Plus kleiner leichter Buggy
Reisebuggy mit Liegefunktion
Ich entferne die Räder des Travel N Care Plus Reisebuggy für den Test
Reisebuggy kleines Faltmaß Reisebuggy Test Vergleich Hauck Travel N Care kleiner leichter Buggy
Reisebuggy mit Liegefunktion
Meine Kollegin testet Schieberhöhe und Fahrverhalten des Reisebuggys

➔ Mehr über den Hauck Travel N Care Plus verrate ich Dir im ausführlichen Testbericht.
➔ Noch günstiger: Der Hauck Travel N Care (ohne Plus) ist nahezu baugleich, kostet aber weniger
➔ Größere Räder gefällig? Dann ist der supergünstige Hauck Shop N Care Deine Alternative


2. Stylischer Urlaubsbegleiter: Joie Pact

Reisebuggy kleines Faltmaß Reisebuggy Test Vergleich Joie Pact kleiner leichter Reisebuggy
Reisebuggy mit Liegefunktion
Der Joie Pact ist super leicht – und hat viel Zubehör im Lieferumfang
  • Gewicht: 6,2 kg
  • Klappmaß: 53 x 50 x 62 cm
  • Liegefläche: 78 x 33 cm
  • Mit einer Hand faltbar und aufklappbar.
  • Weich gepolsterte Rückenlehne.
  • Sonnenverdeck mit UV-Schutz 50+ & Netzfenster.
  • Federung an allen Rädern.
  • Großer Lieferumfang: Schultertragegurt, Transporttasche, Regenschutz + Adapter für Babyschale
  • Gut erreichbarer Einkaufskorb.
  • In 4 Farben erhältlich.
Joie Pact Reisebuggy Test Transporttasche
Die Transporttasche für diesen Reisebuggy ist im Lieferumfang enthalten.
So funktioniert das Zusammenklappen beim Reisebuggy Pact

➔ Mehr Details? Schau Dir unseren großen Joie Pact Testbericht an.


3. Formschöner Schattenspender: ABC Design Ping Two

Reisebuggy kleines Faltmaß Reisebuggy Test Vergleich ABC Design Ping Two kleiner leichter Reisebuggy
Reisebuggy mit Liegefunktion
Wiegt nur 7 kg und lässt sich über der Schulter tragen: Der Reisebuggy ABC Design Ping Two
  • Gewicht: 7,8 kg
  • Klappmaß: 57 x 48.5 x 26 cm (Handgepäckgröße)
  • Liegefläche: 79 x 34 cm
  • Rückenlehne mehrfach verstellbar bis in Liegeposition.
  • Verlängerbares Verdeck mit Sichtfenster
  • 4 gefederte EVA-Räder
  • Bis 22 kg belastbar.
  • Transporttasche inklusive.
  • Mittels Schultergurt leicht zu transportieren.
  • Viele tolle neue Farbvarianten erhältlich.
Reisebuggy ABC Design Ping Two Tasche fürs Flugzeug, kleiner leichter Buggy
In dieser kleinen Tasche kannst Du den Ping Two verstauen
Hier klappe ich den Ping Two Reisebuggy für den Test zusammen

➔ Alle Details zum Ping Two erklärt Dir meine Kollegin Jenny im ausführlichen Testbericht

 

Sale

4. Federleichter City-Flitzer: Graco Myavo

Reisebuggy kleines Faltmaß Reisebuggy Test Vergleich Graco Myavo Reisebuggy
leichter kleiner Reisebuggy mit Liegefunktion
Punktet mit großem Einkaufskorb, stufenlos verstellbarer Rückenlehne und fairem Preis: Der Graco Myavo
  • Gewicht: 5,8 kg
  • Klappmaß: 32.5 x 52 x 65.3 cm
  • Einhändig faltbar
  • Liegefunktion stufenlos verstellbar
  • Regenschutz im Lieferumfang enthalten.
  • Abnehmbarer + drehbarer Bügel.
  • Praktischer großer Einkaufskorb mit Netzfenster (super für Sandspielzeug)
  • Super fairer Preis.
Reisebuggy Test Graco Myavo Einkaufskorb
Viel Stauraum für einen Reisebuggy beim Graco Myavo
Reisebuggy kleines Faltmaß Reisebuggy Test Vergleich Graco Myavo Reisebuggy Packmaß 
Reisebuggy mit Liegefunktion
Auch dieser Reisebuggy im Test hat ein sehr kompaktes Faltmaß

➔ Interessiert? Dann lies hier Jennys Testbericht zum Graco Myavo Reisebuggy


5. Reise-Thron ab Geburt: Joie Parcel

Reisebuggy kleines Faltmaß Reisebuggy Test Vergleich Joie Parcel Reisebuggy
Reisebuggy mit Liegefunktion
Hochwertiger Reisebuggy mit vielen Extras & ab Geburt: Der Joie Parcel
  • Gewicht: 6,9 kg
  • Klappmaß: 75,5 x 49,5 x 28,8 cm
  • Liegefläche: 84 x 34 cm
  • Rückenlehne 4-fach verstellbar
  • Schon ab der Geburt geeignet (mit der passenden Babywanne „Ramble“ oder „Ramble XL“)
  • Kompatibel mit verschiedenen Joie-Babyschalen
  • Schön gepolsterter 5-Punkt-Gurt mit Magnetschnallen
  • Wasserabweisendes, erweiterbares Verdeck mit Mesh-Einsätzen
  • Alle Räder einzeln gefedert
  • Transporttasche & Regenschutz inklusive
Joie Parcel Test Reisebuggy Transporttasche
Wie bei vielen Joie-Buggys ist auch beim Parcel eine Tasche dabei
Reisebuggy kleines Faltmaß Reisebuggy Test Vergleich Joie Parcel Einkaufskorb Stauraum Reisebuggy
Reisebuggy mit Liegefunktion
Der Einkaufskorb im Joie Parcel Reisebuggy bietet Platz für Regenschutz und Co.

➔ Mehr Fakten verrate ich Dir im detaillierten Joie Parcel Testbericht!


6. Chefsessel für kleine Urlauber: Maxi Cosi Lara 2

Maxi Cosi Lara 2 Reisebuggy mit Liegefunktion im Test, Buggy klein faltbar
Leicht und sehr klein faltbar: Der Maxi Cosi Lara 2 Reisebuggy
  • Wendige, schmale Doppel-Vorderräder
  • Lässt sich einhändig und ohne bücken zusammenfalten
  • Gewicht: 6,3 kg
  • Klappmaß: 26 x 50 x 51 cm
  • Belüftungsfenster im Verdeck
  • 2 Einkaufskörbe = weniger Unordnung im Buggy
  • Weiche Sitzpolsterung
  • Stabil und belastbar bis 22 kg
  • Kompatibel mit verschiedenen Babyschalen
  • Praktischer Schultergurt zum Tragen
Maxi Cosi Lara 2 Test Erfahrungen Reisebuggy zusammenklappen Packmaß Klappmaß Abmessungen, Buggy klein faltbar
Maxi Cosi Lara 2 Reisebuggy mit Liegefunktion im Test, Buggy klein faltbar

➔ Alle weiteren Features erkläre ich Dir in meinem Testbericht zum Maxi-Cosi Lara2!


7. Fliegengewicht auf Rädern: Osann Vegas

Osann Vegas Reisebuggy mit Liegefunktion im Test, kleiner leichter Buggy mit kleinem Packmaß
Auch für ältere Kinder bequem: Der Osann Vegas Reisebuggy
  • Gewicht: 6 kg
  • Klappmaß: 54 x 48 x 25 cm
  • Bis 22 kg belastbar
  • Stufenlos verstellbare Rückenlehne
  • Großes erweiterbares Verdeck mit Netzeinsatz – gut für jedes Wetter
  • Praktische Tasche an der Verdeck-Rückseite
  • Aufklappbarer & abnehmbarer Bügel – erleichtert das Hineinsetzen
  • Tragegurt
  • Fairer Preis
Osann Vegas Reisebuggy mit Liegefunktion im Test, kleiner leichter Buggy mit kleinem Packmaß
Ein 5-Punkt-Gurt sichert Dein Kind unterwegs im Osann Vegas

Reisebuggy Test: Was muss ein guter Reisebuggy können?

Die 5 wichtigsten Eigenschaften, die ein Buggy für die Reise erfüllen sollte:

  1. Leicht sein.
  2. Ein kompaktes Faltmaß haben.
  3. Einen einfachen Faltmechanismus haben.
  4. Deinem Kind die Möglichkeit zum Einschlafen und Entspannen bieten durch Liege- oder Ruheposition, eventuell Fußstütze. Reisen kann für die Kleinen nämlich ziemlich anstrengend sein.
  5. Ein großes Verdeck haben, damit Dein Kind am (hoffentlich) sonnigen Urlaubsort vor UV-Strahlung geschützt ist.

Ebenfalls praktisch sind eine Transporttasche, wie diese von Zamboo, ein Schultergurt und bei jüngeren Kindern auch die Möglichkeit, den Buggy als Travel-System mit Babyschale zu nutzen.

Reisebuggy kleines Faltmaß Reisebuggy Test Vergleich Hauck Colibri
Reisebuggy mit Liegefunktion
Kleiner Buggy ab Geburt
Praktisch: Diesen Reisebuggy von Hauck kannst Du mit dem Schultergurt einfach tragen

Wenn Dein Baby jünger ist als 6 Monate, bietet sich ein Reisebuggy ab Geburt an – also ein Reisebuggy mit passender Babywanne. Davon gibt es immer mehr (in unseren Reisebuggy Test haben es schon einige Modelle geschafft, zu denen es eine passende Wanne gibt).

Übrigens: Ein geringes Gewicht und ein kompaktes Packmaß sind nicht nur relevant für Flugreisen. Auch, wenn Du beim City Trip an der U-Bahn-Station den Fahrstuhl nicht findest, der ICE mal wieder total überfüllt ist oder Du einen Mietwagen mit kleinem Kofferraum gebucht hast, ist ein Reisebuggy praktisch.

Worauf kannst Du bei Deinem Reisebuggy verzichten?

Welcher Reisebuggy der richtige für Dich ist, hängt letztendlich natürlich davon ab, wie Ihr als Familie Urlaub macht. Wir haben uns in unserem Reisebuggy Test auf Buggys konzentriert, die in erster Linie an Flughäfen, Bahnsteigen, Strandpromenaden oder Freizeitparks zum Einsatz kommen sollen. Hier fallen funktionale Extras wie etwa große Luftreifen nur unnötig ins Gewicht und vergrößern das Packmaß.

Für unbefestigte Wanderwege oder gar Sandböden sind unsere Reisebuggys allerdings nur bedingt geeignet – hier bist Du mit einem geländetauglichen und dennoch kompakten Buggy wie dem Joie Mytrax oder dem sportlichen, wenn auch etwas größeren TFK Mono 2 besser bedient.

Welcher Reisebuggy darf mit ins Handgepäck?

Die Bestimmungen für die Abmessungen des Handgepäcks sind je nach Airline teilweise sehr unterschiedlich. Bei vielen Fluggesellschaften gelten die Maße von maximal 55 x 40 x 20 cm, oft darf das Gepäckstück auch etwas größer sein. In puncto Gewicht ist zwischen 6 und 12 kg alles möglich.

Es gibt aktuell nur sehr wenige Buggys, die kleiner sind als diese Abmessungen. TROTZDEM werden folgende Buggys seitens der Hersteller explizit als Handgepäck-tauglich beschrieben:

Handgepäck-Maße wichtiger Airlines

Hier kannst Du vergleichen, ob Du Deinen Buggy mit ins Handgepäck nehmen darfst:

  • Lufthansa: 55 x 40 x 23 cm, 8 kg
  • Eurowings: 50 x 40 x 23 cm, 8 kg
  • Emirates: 55 x 38 x 20 cm, 7 kg
  • Air France: 55 x 35 x 25 cm, 12 kg
  • Turkish Airlines: 55 x 40 x 23 cm, 8 kg
  • American Airlines: 56 x 36 x 23 cm, keine Gewichtsbeschränkung
  • Ryanair: 55 x 40 x 20 cm, 10 kg (je nach Tarif)

Sollte Deine Fluggesellschaft den Buggy für zu groß befinden, auch kein Problem: Normalerweise darfst Du den Kinderwagen bis zum Gate mitnehmen und er wird kurz vor Abflug als (kostenloses) Gepäckstück aufgegeben. Du bekommst ihn am Zielflughafen entweder direkt ausgehändigt (dann bekommt er ein „Delivery at Aircraft“-Etikett) oder Du musst am Gepäckband warten, manchmal auch beim Sperrgepäck. Weil das manchmal etwas länger dauern kann, ist es ratsam, zusätzlich eine Babytrage mitzunehmen.

➜ Insider-Tipp: Filme oder fotografiere Deinen Reisebuggy unmittelbar vor dem Flug und überprüfe ihn nach der Landung möglichst schnell auf etwaige Schäden – so kannst Du eventuelle Schäden direkt an die Airline melden.

Weitere (Reise-)Buggys im Test

Du möchtest noch mehr Buggys vergleichen? Dann schau Dir unsere Babyartikel.de Buggy-Bestenliste oder den Buggy-Vergleich von testsieger.de an!

Video: Reisebuggy Berater

In diesem Video erklärt Dir Expertin Steffi alles rund um das Thema Reisebuggy. Schau‘ doch gleich mal rein!

Beim Klick wird dieses Video von den YouTube-Servern geladen. Details siehe Datenschutzerklärung.

Hast Du schon mal einen Buggy im Flugzeug mitgenommen? Wir sind gespannt auf Deinen Kommentar!

Das könnte Dir gefallen

 

Weitere Artikel von uns:

74 Kommentare zu “Test: Reisebuggys mit Liegefunktion – unsere 7 besten

  1. Gibt es zufälligerweise eine Reisebuggy
    oder einen leichten Kinderwagen, der sowohl vorwärts als auch rückwärts gerichtet verwendet werden kann?
    Im Moment benutzen wir den maxi cosi lila xp plus, aber er ist zu groß für die Stadt oder für Reisen. Aber davon wissen wir, dass unser Kind es definitiv bevorzugt, die Person zu sehen, die es schiebt.

    1. Hallo liebe Deri,

      es gibt aktuell nur sehr wenige kleine und leichte Reisebuggys mit wählbarer Blickrichtung / umsetzbarer Sitzeinheit. Schau Dir mal den Quinny Zapp Flex an. Der ist sehr leicht, super wendig und klein faltbar (wobei er keine Handgepäckmaße hat). Toll ist auch das erweiterbare Sonnenverdeck und die einfache Verstellbarkeit der Rückenlehne. Vielleicht wäre der etwas für Euch?
      Viele Grüße

      Julia vom Babyartikel.de Magazin

  2. Hallo, wir reisen mit unserem 9 Monate alten Sohn nach Griechenland und suchen daher einen Reisebuggy der eine flache Liegeposition hat und der unbedingt mit ins Handgepäck darf. Das Handgepäckskriterium lässt mich schon verzweifeln, da ich bis dato keinen gefunden habe der für ziemlich viele Fluggesellschaften kein Problem dar stellt.

    1. Hallo liebe Carmen,

      was das Handgepäckskriterium angeht, wollen wir uns hier nicht zu weit aus dem Fenster lehnen – die Airlines sind da zum Teil sehr unterschiedlich und es variiert auch stark von Flughafen zu Flughafen bzw. oft hängt es auch von der Auslastung des Flugs und von der Kooperationsbereitschaft des Bodenpersonals ab. Deswegen möchten wir hier ungern allgemeingültige Aussagen treffen :-)

      Bezüglich Liegeposition & Packmaß finde ich den Gesslein Smiloo Cuby aktuell sehr schön, den kannst Du Dir hier auch noch mal im Video anschauen: https://youtu.be/IV96Q4ozhz0

      Noch ziemlich neu bei uns im Shop und deshalb in diesem Beitrag noch nicht erwähnt haben wir den Maxi-Cosi Lara2 – der ist ebenfalls sehr kompakt und wiegt noch 300g weniger als der Gesslein.

      Ich wünsche Euch einen schönen Urlaub!

      Liebe Grüße
      Julia vom Babyartikel.de Magazin

  3. Guten Tag
    Meine Tochter ist 7 Monat alt, wir Planen eine Reise in die Türkei. Sie schläft auf dem Bauch und suche eine Reisebuggy die man Liegeposition nehmen kann, und auch ergonomisch ist und auch gut auf dem Rücken liegen kann. Es wäre auch von Vorteil wenn ich es in die Flugzeug nehmen kann. Da sie viel schwitzt weiss ich nicht welches Stoff am besten passt. Gegen die Hitze ist UV Schutz auch wichtig.
    Bedanke mich jetzt schon für ihre Auskunft.

    1. Hallo Frau Yurtseven,

      die Frage ist, kann Ihre 7 Monate alte Tochter schon selbstständig sitzen? Falls nicht, sollten Sie den Reisebuggy auf jeden Fall nur in Liegeposition verwenden, oder zumindest die Rückenlehne nur leicht schräg stellen. Eine Liegeposition haben unsere Reisebuggys hier alle – besonders klein faltbar und damit am besten fürs Flugzeug geeignet sind z.B. der ABC Design Ping Two oder der Gesslein Smiloo Cuby. Ob Sie ihn mit ins Handgepäck nehmen können, hängt allerdings von der Airline ab, erkundigen Sie sich deshalb vorab unbedingt noch einmal nach den zulässigen Maßen.

      Weil Reisebuggys besonders leicht sein sollen, sind sie normalerweise aus Polyester. Wenn Ihre Tochter im Buggy viel schwitzt, empfehle ich Ihnen zusätzlich eine Buggy-Sitzauflage aus Baumwolle oder aus einem luftdurchlässigen Netzstoff. Ich verwende für meine Kinder diese hier: https://www.babyartikel.de/prod/diago-sitzauflage-universal-cool-dry-weiss, die kann man auch in den Autositz legen. Alle unsere Sitzauflagen können Sie sich hier anschauen: https://www.babyartikel.de/cat/kinderwagen-sitzauflagen

      Ich wünsche Ihnen einen schönen Urlaub!

      Viele Grüße
      Julia vom Babyartikel.de Magazin

  4. Hallo, wir sind auf der Suche nach einem Buggy für Flugreisen, da uns unser normaler Kinderwagen (Moon Gio) zu schade dafür ist im Flugzeug herum geschmissen zu werden.
    Wichtig wären mir eine Rückenlehne die man komplett in Liegeposition stellen kann und ein Sitz der auch in Richtung Mama/Papa positioniert werden kann.
    Da wir oft in Griechenland sind und die Straßen dort ja nicht immer die allerbesten sind wären entsprechende Reifen noch toll.
    Gibt es sowas überhaupt oder bleibt da nur ein „richtiger“ Kinderwagen?
    Viele Grüße Jana

    1. Hallo liebe Jana,

      dass Ihr Euren schönen Moon nicht ins Flugzeug schmeißen lassen möchtet, kann ich gut verstehen!

      Kleine und leichte Reisebuggys mit umsetzbarer Sitzeinheit gibt es leider nur sehr wenige, weil diese Funktion mit etwas höherem Gewicht und größerem Klappmaß einhergeht. Genauso natürlich eine bessere Bereifung. Unter dem folgenden Link findest Du erst einmal alle unsere Buggys mit wählbarer Blickrichtung: https://www.babyartikel.de/cat/buggys-sportwagen?gen_functions%5B%5D=Blickrichtung+w%C3%A4hlbar

      Wirklich kompakt sind hier nur der Hauck Colibri und der ABC Design Limbo – hier verkaufen wir gerade Restbestände ab. Aufgrund des kleinen Packmaßes haben diese beiden Modellen allerdings sehr kleine Räder. Wenn Euch eine umsetzbare Sitzeinheit sehr wichtig ist, würde ich Dir deshalb den Quinny Zapp Flex empfehlen. Der lässt sich wegen der breiten Achse etwas besser schieben, die Räder sind etwas größer als bei klassischen Reisebuggys und Du kannst den Sitz abnehmen und umdrehen.

      Wenn Ihr auf die wählbare Blickrichtung verzichten könnt, würde ich eher einen soliden „normalen“ und günstigen Buggy wie z.B. den Hauck Rapid 4D empfehlen. Der ist deutlich geländetauglicher, das Kind hat lange Platz darin und kann bequem schlafen. Muss eben nur am Gate abgegeben werden und passt nicht ins Handgepäck.

      Ich hoffe ich konnte Dir helfen!

      Viele Grüße
      Julia vom Babyartikel.de Magazin

  5. Hallo,
    Ich suche einen Reisebuggy der eine große liegefläche hat für große Kleinkinder aber auch klein faltbar ist und ein großes UV Dach hat.

    1. Hallo liebe Chiara,

      eine vergleichsweise lange Rückenlehne haben z.B. der Gesslein Smiloo Cuby, sie beträgt hier 54 cm. Der Hauck Travel n Care Plus hat mit 51 cm ebenfalls eine etwas längere Lehne. Bei den meisten anderen Herstellern sind es tatsächlich eher unter 50 cm. Das Klappmaß ist beim Gesslein noch etwas kleiner. Dafür finde ich den Hauck vom Design her etwas schöner – da kommt es darauf an, was Euch wichtig ist :-)

      Hier kannst Du sie Dir anschauen:
      https://www.babyartikel.de/prod/gesslein-buggy-reisebuggy-smiloo-cuby-mit-liegeposition-klein-faltbar-nur-65kg-black-cognac-blau-meliert
      https://www.babyartikel.de/prod/hauck-reisebuggy-sportwagen-travel-n-care-plus-mit-liegefunktion-nur-72-kg-bis-22kg-belastbar-green

      Das Verdeck ist bei beiden Modellen normal groß – etwas größer ist es beim Joie Pact – dieser bietet dem Kind allerdings etwas weniger Platz.

      Viele Grüße
      Julia vom Babyartikel.de Magazin

  6. Hallo,
    Im Sommer soll es mit meinem Sohn in den Urlaub nach Kroatien und Griechenland gehen und dafür suchen wir einen Buggy. Ich würde gerne eine Liegefunktion haben sowie ein verlängertes Sonnendach. Nach dem Urlaub soll er auch mal für kurze Spaziergängw nutzbar sein.Können Sie dort einen Wagen empfehlen?

    1. Liebe Anne,
      wenn Du nach einem Buggy mit Liegefunktion suchst, den Du sowohl im Urlaub als auch daheim verwenden kannst, lege ich Dir den Hauck Travel N Care Plus ans Herz. Er lässt sich einfach und kompakt zusammenfalten und hat ein extra großes Verdeck mit Belüftungsfenstern. So ist Dein Sohn in Kroatien und Griechenland gut vor der Sonne geschützt. Die Räder des Travel N Care Plus sind für glatte und ebene Wege ausgelegt. Aber auch Kopfsteinpflaster oder Schotterwege sind kein Problem.
      Ich wünsche Euch einen schönen Urlaub! Viele Grüße von
      Jennifer vom Babyartikel.de-Magazin

  7. Hallo, wir suchen aktuell auch einen Reisebuggy, der aber auch alltagstauglich sein soll… wir haben uns schon Einige angesehen, aber leider stört mich zumeist Folgendes: die Rückenlehne ich viel zu klein in der Höhe und leider nicht aufrecht genug. Unser Sohn beugt sich immer nach vorn und lehnt sich gar nicht an. Und überall stand der Kopf über der Lehne, was ich mir beim Schlafen doch eher unbequem vorstelle. Er ist jetzt 2 Jahre alt und ein bis zwei Jahre plane ich die Nutzung schon noch ein. Derzeit haben wir den Cybex Platinum Priam, aber zum Verreisen ist der eben leider einfach zu groß, deshalb wollen wir umsteigen. Wichtig wäre mir schon gut gefederte Reifen, die Schlafmöglichkeit, die hohe Lehne und eine platzsparende Zusammenfalttechnik 😊. Gibt es da evtl. etwas passenden? Ich würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen.

    1. Hallo liebe Carolin,
      weil Reisebuggys in erster Linie leicht und kompakt sein sollen, sind die Rückenlehnen normalerweise leider etwas kürzer als bei normalen Buggys. Mit Abstand die längste Rückenlehne unter unseren aktuellen Modellen hat der Gesslein Smiloo Cuby, sie beträgt hier 54 cm. Der Hauck Travel n Care Plus hat immerhin noch 51 cm (Achtung – nur der „Plus“ hat die etwas längere Rückenlehne). Bei den meisten anderen Herstellern sind es tatsächlich eher unter 50 cm.

      Die etwas nach hinten geneigte Position findest Du gerade bei Reisebuggys fast immer. Eine Ausnahme ist hier der Quinny Zapp Flex – hier sitzt das Kind im Winkelsitz nach vorn gerichtet relativ aufrecht, allerdings wird der gesamte Sitz für die meisten über 3-jährigen irgendwann zu klein. Meiner Erfahrung nach ist dieses nach vorne beugen aber auch so eine Phase, wenn die Kleinen alles mitkriegen wollen. Was helfen kann, wenn sich das Kind im Buggy immer nach vorne zieht und nicht zur Ruhe kommt, obwohl es eigentlich müde ist: Einfach mal den Spielbügel komplett abnehmen, sodass der Griff zum festhalten fehlt. Meine sind dann meistens schneller eingeschlafen :-)

      Viele Grüße
      Julia vom Babyartikel.de Magazin

  8. Hallo,
    Sehr interessiert habe ich Ihren Artikel gelesen und konnte einige Infos entnehmen – Danke!
    Am besten gefällt der Hauck Kolibri, aber da gibt es aktuell nur einen in rosa…
    Wir möchten bald in den Urlaub fliegen und mein fast 11 Monate alter Junge soll es natürlich gemütlich haben und gut drin schlafen können (Liegeposition), auch wenn es mal etwas holprig wird (Kopfsteinpflaster).
    Das wichtigste jedoch ist, dass der Sitz gedreht werden kann und er zu uns schauen kann. Außerdem sind wir recht groß (180&196cm) weswegen es gut wäre, wenn man den Griff höher stellen kann. ^^
    Möglichst leicht und schnell zum Zusammenklappen wären Pluspunkte ;)
    Gibt es da was?

    Liebe Grüße und vielen Dank! :)

    1. Hallo liebe Danielle,

      das freut uns sehr! Tatsächlich haben wir den Hauck Colibri aktuell nur in Rosa auf Lager. Weitere Reisebuggys mit umsetzbarem Sitz/ wählbarer Blickrichtung sind aktuell tatsächlich ziemlich rar. Ich kann Dir hier z.B. den Quinny Zapp Flex empfehlen. Den habe ich selbst schon für meine kleine Tochter genutzt und finde das Fahrverhalten super, weil er extrem wendig und kompakt ist (Griff ist allerdings nicht verstellbar). Außerdem haben wir noch den ABC Design Limbo – der hat einen höhenverstellbaren Schieber und einen umsetzbaren Sitz, die Räder sind allerdings schon sehr klein und eher für befestigte, ebene Wege empfehlenswert.

      Das Schieben auf holperigen Wegen ist bei den klassischen Reisebuggys mit einem robusten Buggy mit größeren Rädern nicht zu vergleichen – darüber müsst Ihr Euch beim Kauf einfach im Klaren sein. Diese Buggys sind auf Platz- und Gewicht sparen ausgelegt und nicht in erster Linie auf Spaziergänge über Stock und Stein. Unter diesem Link kannst Du Dir noch einmal alle unsere Buggys mit wählbarer Blickrichtung anschauen.

      Wenn Ihr auf den umsetzbaren Sitz und extrem kompakte Maße verzichten könnt, habt Ihr tatsächlich eine deutlich größere Auswahl bei den Buggys und findet auch welche, die sich besser für unebene Wege eignen und auch einen höhenverstellbaren Schieber haben (z.B. ABC Design Avus, Hauck Rapid 4D Air). Überlegt Euch einfach noch einmal genau, was Euch wichtig ist und vor allem wie Ihr den Urlaub verbringen möchtet. Ich bin gespannt, wie Ihr Euch entscheidet – berichte hier auch gerne mal, wie sich der Buggy auf der Reise dann rentiert hat :-)

      Viele Grüße
      Julia vom Babyartikel.de Magazin

      1. Hallo Julia,
        Ich habe ganz vergessen zu antworten 🙈
        Erstmal vielen lieben Dank für die Beratung!

        Da uns die wählbare Sitzposition sehr wichtig war, haben wir uns jetzt für den Buggy Eezy S Twist+2 entschieden.
        Der Sitz lässt sich easy drehen, auch wenn das Kind drin sitzt.
        Sonnenverdeck ist extra groß und der Sitz geht komplett in Liegeposition.
        Lediglich auf den verstellbaren Griff mussten wir verzichten. Ist aber grade noch so okay für uns. 😅

        Wir sind auf jeden Fall sehr zufrieden. Auch mit dem leichten zusammenklappen und Gewicht/Größe gehen auch noch klar.

        Noch mals vielen Dank!!!

        Liebe Grüße🙋‍♀️

  9. Hallo und danke für den ausführlichen Bericht :-).
    Wir suchen eine Alternative zu unserem Hartan-KiWa, den wir nun als Sportwagen umgebaut haben. Leider nimmt er sehr viel Platz im Auto weg und wir benötigen daher ein wendigeres Modell für unterwegs. Unser Sohn ist gerade ein Jahr alt geworden und wiegt 11 kg. Der Buggy sollte ihn eine Weile begleiten und wir sind uns unsicher, ob bis 15kg Körpergewicht ausreicht…?
    Der Buggy soll möglichst leicht sein und klein zusammen zu klappen sein und auch eine Liegefunktion bieten. Am liebsten wäre uns auch eine Federung und das alles für einen schmalen Taler – auch wenn mir klar ist, dass man nicht alles haben kann ;). (Am ehesten würde ich Abstriche beim Gewicht des Buggys machen.)
    Wir haben eine Städtereise im Sommer und einen Ostsee-Urlaub im Herbst geplant, wo der Buggy mit soll.
    Können Sie uns bitte 2-3 Modelle empfehlen?
    Vielen lieben Dank und liebe Grüße,
    Anne

    1. Liebe Anne,
      unter diesen Umständen kommen z.B. diese beiden Buggys infrage:
      Der Hauck Travel n Care – wiegt zw. 6 und 7 kg, lässt sich komplett in die Liegeposition bringen, ist lange nutzbar und preislich im Rahmen. Hier findest Du einen Einzeltest: https://www.babyartikel.de/magazin/hauck-travel-n-care-plus-reisebuggy-test-erfahrungen
      oder
      der Smiloo Happy Plus. Der ist kein Buggy für Flugreisen, aber dafür habt ihr ihn ja auch nicht vorgesehen. Er hat ein gutes (Stiftung Warentest)Testergebnis, ist aber etwas teurer und etwas schwerer (knapp 10 kg) als der Hauck Travel n Care. Dafür ist er gut gefedert. Liegeposition und lange Nutzbarkeit sind auch hier gegeben.
      https://www.babyartikel.de/magazin/gesslein-smiloo-happy-plus-test-erfahrungen
      Klein zusammenlegen lassen sich beide Wagen.
      Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.
      Viele Grüße
      Julia vom babyartikel.de-Magazin

  10. Hallo und vielen Dank für den tollen Bericht!
    Wir suchen für Reisen und mehrtägige Ausflüge einen kompakten Buggy, der im geklappten Zustand kleiner sein sollte als das Gestell unseres ABC Design Salsa 4, den wir mit Sportaufsatz als Hauptwagen nutzen, damit noch ein bisschen weiteres Gepäck in unseren Polo-Kofferraum passt. Der Buggy sollte zudem eine gute Liegefunktion, ein Verdeck mit UV-Schutz und einen höhenverstellbaren Schieber haben. Schön wäre auch eine seitliche Feststellbremse, damit man nicht immer mit dem Fuß gegen eine durchgehende Stange kommt. Der Buggy muss nicht für Off-road-Gelände geeignet sein, aber sollte unbefestigte oder gepflasterte Wege, z. B. in Parks oder Altstädten, gut meistern und sich am Strand auch mal eben gut tragen lassen (durch den Sand schieben ist fürs Fahrwerk sicher nicht so gut).

    Habt ihr einen Tipp für uns mit einem Maximalbudget von 200 Euro?

    1. Hallo Jay,
      vielen Dank für Deinen Kommentar!
      Für Deine Ansprüche und Preisklasse können wir Dir den Ping Two von ABC Design, Travel N Care von Hauck oder den Geisslein Smiloo Cuby empfehlen. Alle diese Produkte findest Du im Babyartikel.de Shop.
      Viele Grüße
      Stephanie vom Babyartikel.de Magazin

  11. Hallo. Wir möchten gerne neben unseren Alltags-Kombi-Kinderwagen uns einen Reisebuggy zulegen. Dieser soll schnell und klein zusammenklappbar sein und dazu gerne leicht, damit man ihn einfach über den Sandstrand tragen kann. Unser Sohn ist jetzt 1Jahr alt und nicht der Kleinste, daher suchen wir einen Buggy, der auch nach 2 Jahren noch passt. Daher tue ich mich bei der Suche etwas schwer. Wichtig wäre auch hier eine Liegefunktion und großes Sonnendeck. Könnt ihr hier einen Buggy empfehlen?

    1. Hallo liebe Mandy,
      alle unsere Reisebuggys haben ein vergleichsweise geringes Eigengewicht – um das zu Erreichen, konstruieren die Hersteller die Buggys zum Teil natürlich auch etwas kleiner und schmaler, als wir es von normalen Buggys/ Sportwagen gewöhnt sind. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass es fürs Kind in vielen Modellen ab einem Alter von 2-3 Jahren schon etwas eng werden kann. wenn Dir eine lange Nutzungsdauer wichtig ist, spielt vor allem die Länge der Rückenlehne eine Rolle – ich habe mal für Dich ein paar Modelle verglichen und festgestellt, dass in dieser Kategorie der Gesslein Smiloo Cuby vorne liegt. Bei diesem Modell ist die Rückenlehne 54 cm lang und das Gestell ist bis 22 kg belastbar, trotzdem wiegt er unter 7 kg. Zum Vergleich: Die meisten anderen Reisebuggys haben eine Rückenlehne von 45-49 cm.
      Ich denke, das könnte eine gute Wahl für Euch sein!
      Viele Grüße und einen schönen Urlaub,
      Julia vom Babyartikel.de Magazin

  12. Hallo,

    wir fliegen mit unseren zwei Kindern (5 Monate und 3 Jahre) für 4 Wochen nach Mexiko. Neben Strandurlaub werden wir auch etwas im Land herumreisen und verschiedene Städte anschauen. Wir suchen daher einen leichten Handgepäck Buggy, der aber gut gepolstert ist, damit unser Kleiner auch auf den oft schlecht gepflasterten Straßen drin liegen kann (er kann noch nicht sitzen). Wenn die Große sich mit ihren 14 Kilo ab und zu auch reinsetzen könnte, wenn der Kleine in der Trage ist, wäre es ein Plus. Vorrangig soll er aber liegend gut nutzbar sein. Habt ihr einen Tipp?
    Tausend Dank im Voraus!

    1. Hallo liebe Melanie,

      wenn Dein Kind weitestgehend liegend im Reisebuggy unterwegs sein wird, würde ich Dir den Ergobaby Metro+ empfehlen. Der ist zwar etwas teurer, aber von den Modellen hier auf jeden Fall am besten für Babys unter 6 Monaten geeignet. Außerdem haben wir den aktuell in einem Sparset – da ist neben dem Regenschutz auch noch ein Insektennetz enthalten. Gleichzeitig ist das Gestell bis 22 kg belastbar und hält so auch ein älteres Kleinkind gut aus.

      Viele Grüße und einen schönen Urlaub für Euch!
      Julia vom Babyartikel.de Magazin

  13. Hallo, wir wollen mit unserem fast 2 jährigen Anfang Mai nach Kopenhagen eine Städtereise machen und suchen einen Buggy mit liegefunktion
    großem Korb
    großem sonnenverdeck
    gutes Packmaß wegen Flugzeug
    gerne auch für Kinder > 15kg
    Liebäugeln mit dem hauck Travel n care oder was wäre eure aktuelle Empfehlung?
    Lieben Dank und viele Grüße

    1. Hallo liebe Cora,

      mit dem Hauck Travel N Care machst Du hier sicherlich nichts falsch! Der Korb ist für einen Reisebuggy wirklich groß und er ist ja auch bis 22 kg belastbar. Das Verdeck ist normal groß – es gibt hier aber seit Kurzem noch eine Plus-Version, den Hauck Travel N Care Plus. Der hat noch ein paar zusätzliche Extras wie z.B. ein größeres Verdeck mit Netzfenster, eine 5 cm längere Rückenlehne und etwas größere Räder (fährt sich dadurch etwas stabiler). Vielleicht wäre der was für Euch!

      Ich wünsche Euch einen tollen Urlaub – Kopenhagen ist super mit Kindern :-)

      Viele Grüße
      Julia vom Babyartikel.de Magazin

  14. Hallo, welchen reisebuggy würdet ihr denn aktuell empfehlen? Gibt es überhaupt einen der sowohl ins Flugzeug darf als auch offroad geeignet ist?

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    1. Liebe Steffi, ein Reisebuggy, der als Handgepäck durchgeht, hat sehr kompakte Faltmaße. Charakteristisch für Offroad-Buggys sind dagegen große Luftreifen – das passt mit den von den Airlines vorgegebenen Maßen für die Mitnahme in der Kabine leider nicht zusammen. Mein Tipp: Wenn es ein handgepäck-tauglicher Reisebuggy sein soll, achte bei der Wahl des Buggys darauf, dass er eine Federung hat. Es macht das Fahren auf unebenen Wegen für Dein Kind deutlich komfortabler. Hier findest Du einen Einzeltest, der Dich vielleicht interessieren könnte: https://www.babyartikel.de/magazin/joie-pact-test-reisebuggy-erfahrungen.
      Viele Grüße
      Julia vom babyartikel.de-Magazin

  15. Hej,

    wir haben vor im Mai, wenn unsere Tochter ca. 8 1/2 Monate alt ist, in den Urlaub zu fliegen.

    Da wir den Babysafe und einen Buggy mitnehmen möchten, sind wir auf der Suche nach einem Buggy, der mit in‘s Handgepäck genommen werden darf. Außerdem sollte er in eine möglichst flache Liegeposition einstellbar sein & am Besten mit umsetzbarer Sitzeinheit.

    Könntet ihr uns einen passenden Buggy empfehlen?

    Viele Grüße
    Ayla

    1. Liebe Ayla,
      bzgl. leichter und Handgepäck-tauglicher Reisebuggys, die sich außerdem in die Liegeposition bringen lassen, empfehle ich Dir die Modelle Hauck Swift X (6,3kg) oder Hoco Buggy Quick Folder (6,8 kg). Wenn Dir zusätzlich die umsetzbare Sitzeinheit wichtig ist, kommt z.B. der Hauck Eagle 4 S (außer pink auch in blau erhältlich) in Frage. Er wiegt 7 kg und lässt sich natürlich auch in die Liegeposition bringen. Wie im Magazinbeitrag beschrieben variieren die zulässigen Handgepäck-Maße je nach Fluggesellschaft. Deshalb rate ich Dir, Dich da sicherheitshalber zusätzlich zu informieren. Der Hoco Quick Folder ist von den von mir empfohlenen Buggys der mit dem kleinsten Faltmaß. Weitere Reise-Buggys findest Du im babyartikel.de-Shop: Filtere dabei nach Ausstattung – Blickrichtung wählbar.
      Ich hoffe, Du wirst fündig und wünsche Euch schonmal einen schönen Urlaub.
      Viele Grüße
      Julia vom babyartikel-Magazin

  16. Hallo,
    ich bräuchte auch unbedingt eine Empfehlung für einen leichten Reisebuggy für meine Zwillingsjungs. Die Sitze sollten nebeneinander sein.
    Kann man zwillingsbuggys denn ohne Probleme abgeben oder bis zur Flugzeugtür mit nehmen?

    1. Liebe Steffi,

      ich kann Dir aktuell zwei Reisebuggys für Zwillinge empfehlen:
      Den Hauck Swift X duo (Klappmaß 58 x 75,5 x 32 cm; Gewicht 12,3 kg) und den Joie Aire Twin (Klappmaß 95 x 75 x 29,5; Gewicht 11,6 kg).
      Ins Handgepäck mitnehmen dürfen wirst Du sie leider nicht, dafür ist das Klappmaß bei Zwillingsbuggys zu groß. Aber bis zum Gate mitnehmen und dort abgeben (mit DAA-Tag) ist normalerweise kein Problem.
      Informiere Dich dazu am besten direkt noch einmal bei Deiner Airline.

      Viele Grüße und gute Reise!
      Julia vom Babyartikel.de Team

  17. Hallo! Ich wollte einmal über meine Erfahrung mit einem Buggy erzählen, der hier gar nicht erwähnt wird, der Silver Cross Jet (ist mittlerweile sehr teuer) , aber der ist offiziell der einzige der wirklich überall mit ins Handgepäck darf (hatte mit einer Flugbegleiterin gesprochen) , er ist super leicht und klein zusammen faltbar! Man kann ihn liegend machen! Haben ihn extra für eine Reise nach Brasilien gekauft und bin immer noch begeistert

    1. Ich habe gerade eben joie tourist bestellt, und erst jetzt diesen Beitrag gelesen. Jetzt bin ich zwiegespalten ob das die richtige option für einen Reisebuggy ist, ider ob vielleicht Hauck Eagel besser passen würde? Was ist eure Meinung?

  18. Hallo! Wie gross ist die gesamte Liegefläche bei ABC Design Ping? Und bei en anderen vorgeschlagenen Modelle?
    Vielen Dank!

    1. Hallo Valentina,
      die Liegefläche beim Modell Ping beträgt lt. Hersteller 65,5 x 34 cm. Ich habe die Angaben (auch bei den anderen Buggys im Test) im Text ergänzt.
      Viele Grüße
      Julia von babyartikel.de

  19. Kann man Geschwisterbuggys auch kostenfrei aufgeben am Flughafen? Finde nur Angaben für 1-Kind-Buggys. (Kinder 1J. und 2,5J.)

  20. Hallo. Wir versuchen im Juni nach Mallorca zufliegen und suchen einen gut transportierbaren Buggy (muss nicht zwingend ins Handgepäck) den man aber auch unabhängig von Reisen gut benutzen kann und evtl. auch nicht nur auf asphaltierten Strassen (Gummi oder Lufträder). Eine Liegeposition ist außerdem wichtig. Sonnenschutz auch. Haben den Hauck Sunny, Ergobaby Metro im Blick. Jetzt ist uns der Joie aber auch ins Blickfeld gekommen und wir sind total verunsichert. Könnt Ihr helfen? Danke

    1. Hallo Sarah,
      die Buggys sind alle drei super zum Verreisen. Lufträder haben sie allerdings alle nicht – das wäre einfach zu schwer. Tatsächlich haben alle Luftkammerräder, die haben den Vorteil, dass Du sie nicht aufpumpen musst. Die klassischen Reisebuggys aus diesem Test sind für Feldwege nur bedingt geeignet, weil der Durchmesser der Räder klein ist – das spart halt ordentlich Gewicht und Platz.
      Wenn Spaziergänge mit dem Buggy abseits der Straßen sehr wichtig für Euch sind, würde ich eher einen Joie Litetrax 4 Air nehmen – der ist nicht so super kompakt (also kein Handgepäck!), lässt sich aber gut falten und hat Luftreifen.
      Wenn Du zwischen Hauck Sunny, Ergobaby Metro und Joie Tourist schwankst – schau Dir noch mal im Shop die technischen Daten an, da kannst Du noch gezielter vergleichen (einfach auf die Bilder der Buggys klicken). Ich persönlich würde glaube ich den Joie nehmen, weil das Sonnenverdeck schön groß ist – gibt es auch noch in Schwarz oder Blau :-)

      Viele Grüße
      Julia vom Babyartikel.de Team

      1. Liebe Julia, danke für Deine ausführliche Antwort. Könntest Du denn auch einen normalen Buggy empfehlen, mit dem man gut reisen kann? Habe gesehen dass der Joie nur bis 15 kg zugelassen ist und wir würden ihn super gern auch im Alltag etwas länger fahren (auch auf Feldwegen und bis 22 kg zB). Kannst Du einen ABC empfehlen? Oder lieber eine andere Firma? Danke vielmals!

        1. Hallo Sarah,
          das mit den 15 kg würde ich persönlich zwar nicht zu streng sehen – 15 kg ist die gängige Test-Norm und bedeutet nicht, dass der Wagen bei höherer Belastung sofort zusammenbricht :-) (Mehr dazu hier:https://www.babyartikel.de/magazin/buggy-bis-15-kg-oder-bis-22-kg-was-muss-ein-kinderwagen-wirklich-aushalten)
          Von ABC gibt es tatsächlich ein paar schöne Buggys, die bis 22 kg getestet sind. Die haben alle Luftkammerräder – wenn Ihr ihn auch fernab der Straße nutzen wollt, sollten der Durchmesser nicht zu klein sein. Der Okini könnte die richtige Wahl für Euch sein: https://www.babyartikel.de/prod/abc-design-buggy-sportwagen-okini-bis-22-kg-ca-4-jahre-cashmere
          Der ist ziemlich stabil und wegen der etwas größeren Hinterräder flexibler als z.B. der Ping.
          Viele Grüße
          Julia vom Babyartikel.de Team

  21. Hallo Zusammen
    Wir sind auch auf der Suche nach einem Reisebuggy mit Gummirädern + Federung, der den üblichen Handgepäcksgrößen entspricht aber auch leicht ist, Liegeflächenfunktion bietet und sich gut zusammenfalten lässt + großer Schirm.
    Welchen könnt ihr hier empfehlen?

    Vielen Dank vorab.
    LG
    Karina

    1. Liebe Karina,

      unsere hier vorgestellten Reisebuggys haben alle eine Liegefunktion. Aber warum sollen es gerade Gummiräder sein? Ich würde Dir als Reisebuggy immer pannensichere Luftkammerräder empfehlen. Das kleinste Packmaß von den Buggys, die du hier siehst,hat der Ergobaby. Allerdings ist das Sonnenverdeck nicht ganz so groß. Der Joie Tourist ist ebenfalls sehr kompakt, etwas preisgünstiger und hat sowohl ein großes Verdeck als auch gefederte Räder.
      Guck dir die Reisebuggys in unserem Test/Vergleich noch mal genau an – auch die Preise sind hier zum Teil sehr unterschiedlich.
      Gib auch gerne mal Bescheid, für welchen Ihr Euch entschieden habt :-)

      Viele Grüße
      Julia vom Babyartikel.de Team

  22. Hallo und vielen Dank für den Beitrag!
    Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Welchen Buggy würdet ihr empfehlen, der *eine komplette Liegefunktion hat,
    *sehr klein zusammenklappbar ist und als Handgepäck mitgenommen werden kann,
    *einhändig zu bedienen und klappbar ist
    *etwa größere Räder hat um auch auf etwas holprigen Straßen bequem zu sein.

    Eigentlich wie der Hauck Saturn R aber der ist leider zu schwer und zu groß… muss ich also auf die Geländefähigen Räder verzichten?

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Anna

  23. Hallo

    Finde diesen Artikel Spannend, da wir als Familie gerne Reisen.

    Meine persönliche Erfahrungen die ich gemacht habe mit unseren Reisebuggy Larktale Chit Chat ist sehr gut. Ich konnte Ihn immer aufs Flugzeug als Handgepäck mitnehmen und mit der Reisetasche war er gut verpackt. Einzige Ausnahmen waren es wo es zu viele Handgepäcke im Flugzeug hatte, da musste ich Ihn abgeben.
    Kann dieser Buggy nur empfehlen.

    Liebe Grüsse
    Nina

  24. Hey,
    Wir fliegen im Mai für 4 Wochen nach Guadeloupe und unser Sohn ist dann 1 Jahr alt. Denke 11-12 kg. Wir möchten dort viel von der Insel sehen und sind dort auch im Regenwald unterwegs und Strand.
    Welcher Buggy würden Sie dafür empfehlen?
    Vielen Dank im Voraus

    1. Hallo Sören,
      das klingt nach einer spannenden Reise! Die Reisebuggys, die wir in diesem Artikel getestet haben, sind weniger für unbefestigte Wanderwege oder Sandböden geeignet. Wenn Ihr einen geländetauglichen und kompakten Buggy für die Reise sucht, schaut Euch doch mal den Joie Mytrax oder den TFK Joggster Trail 2 an. Am besten checkt Ihr vorher noch, welche Handgepäckbestimmungen Eure Airline hat. Bei uns im Onlineshop findet Ihr auch Insektenschutz für den Buggy, falls es auf Guadeloupe besonders fiese Blutsauger gibt;)
      Eine Wanderung durch den Regenwald stelle ich mir recht unwegsam vor – vielleicht setzt Ihr hier eher auf eine Babytrage? So seid Ihr auf jeden Fall flexibler, falls die Wege sehr holprig und mit Wurzeln durchzogen sind.
      Wie wünschen Euch eine tolle Reise!

      Viele Grüße
      Regina von Babyartikel.de

  25. Hallo zusammen,

    vielen Dank für den spannenden Artikel.

    Aus meiner Sicht fehlt hier der Babyzen Yoyo+:
    – YOYO+ lenkbar, auf- und zusammenklappbar mit einer Hand
    – Schulter Trageriehmen
    – Faltmasse 52x44x18 cm, Gewicht 6.2/6.6 kg- Handgepäck auch im Flugzeug (die Gepäckbestimmungen der verschiedenen Airlines unterscheiden sich, wir reisen sehr viel und hatten u.a. bei American, United, Lufthansa, British Airways, EasyJet, Edelweiss, Swiss, Eurowings noch nie Probleme, beim Checkin kannte jeder den Yoyo. Wir haben häufig die schimpfenden Eltern erlebt, die auf ihren Buggy am Flugzeug warten mussten, während sie sich mit Kindern & Handgepäck abschleppten – speziell mühsam bei Umsteigeverbindungen)
    – XXL Ablagekorb
    – hochwertige Materialien (DuPont-Kunststoff) ohne sichtbare Schrauben und Nieten
    wasserabweisende & weiche Stoffe, die leicht abnehmbar und waschbar sind
    passt nahezu überall durch
    – Stufenlos verstellbare Rückenlehne bis zu einem Winkel von 140°
    – 5-Punkt-Sicherheitsgurtsystem mit höhenverstellbaren Schultergurten
    – gefederte Räder
    Zubehörmöglichkeiten: Fusssack, Autositz, Adapter für Maxicosi (sehr praktisch, wenn Mietwagen im Urlaub gebucht sind), Mitfahrbrett, Moskitonetz, Regenschutz (war bei uns beim Kauf dabei), Becherhalter
    – sehr praktisch ist auch das integrierte Fach für Kleinigkeiten im Verdeck – auf Reisen perfekt für Pass und Co – man hat alles griffbereit am Wagen, Zuhause sicher super für Portemonnaie beim Einkaufen und ggfs. Handy

    Es wäre schön, wenn dieser Buggy bei dem nächsten Test beücksichtigt würde, denn er ist nicht nur aus meiner Sicht der perfekte Wegbegleiter.

    Danke und LG
    Maike

  26. Hallo!
    Ich suche einen Allrounder.
    Anforderungen: für Kind unter 1 Jahr, also Blickrichtung wählbar. Soll aber eine große Liegefläche, großes Sonnenverdeck haben und sollte Geländegängig sein. Also Kopfsteinpflaster, Sandstrand und Waldboden sollten kein Problem sein. Weiterhin sollte der Buggy im Flugzeug kein Problemgepäck sein.
    Danke!!!
    Nadine

    1. Hallo Nadine,
      Leider hast du keinen Tipp bekommen, aber ich habe ähnliche Suchkriterien. Magst du berichten für welchen Buggy du dich weshalb entschieden hast.
      VG, Silvia

      1. Hallo Nadine und Silvia,
        wir haben versucht auf alle gewünschten Kriterien einzugehen, was allerdings nicht ganz leicht ist. Vielleicht werdet Ihr hier fündig: http://www.babyartikel.de/cat/buggys-sportwagen-gefiltert
        Wir würden den Hauck Saturn R empfehlen. Wenn es noch ein bisschen mehr Geländegängigkeit sen soll: den TFK Joggster Trail – allerdings hat dieser keine frei wählbare Blickrichtung.
        Ich hoffe, wir konnten Euch weiterhelfen und Ihr findet einen passenden Buggy :)

        Liebe Grüße vom Babyartikel-Team

  27. Hallo,
    wir fahren im Frühjahr 2020 nach Rhodos uns suchen eine Buggy, der im Flugzeug als Handgepäck geeignet ist. Unser 2,5 Jahre alter Sohn ist allerdings sehr groß und wiegt auch schon 15 Kilo. Wir überlegen, ob es ratsam ist einen Buggy bis 25 kg anzuschaffen. Dieser sollte allerdings trotzdem Liegefunktion haben und auch möglichst klein faltbar sein, so dass es – wie oben erwähnt – als Handgepäck im Flugzeug durchgeht. Wir hatten mit dem Gb Gold Pockit Buggy (leider nur bis 17 kg) oder einem Buggy von Joie (bis 20 kg)geliebäugelt. Habt Ihr evtl. vergleichbare Alternativen von 20 – 25 kg für uns? Vielen Dank für Eure Unterstützung!
    LG Doreen

  28. Hallo. Ich suche dringend einen Buggy für Zwillinge. Die Sitze sollten nebeneinander angeordnet sein und er sollte sehr leicht sein. Super wäre auch eine Liegeposition. Ich hab mir schon einige Modelle angeschaut. Der Britax b agile double wiegt ca 9 kg und lässt sich sehr klein zusammen klappen. Der Hauck und Knorr als Regenschirmbuggy sind mir mit über 11 kg zu schwer und zu sperrig. Ich brauche dringend eure Hilfe!

    1. Hallo Christiana,
      ich hab mich mal in unserem Shop für Dich umgesehen und könnte Dir diese beiden Buggys von Joie und Knorr Baby anbieten, allerdings wiegen beide auch knapp über 11 kg.
      https://www.babyartikel.de/prod/joie-geschwister-zwillingsbuggy-aire-twin-inkl-regenschutz-dark-pewter
      https://www.babyartikel.de/prod/knorr-baby-geschwisterwagen-side-by-side-navy-blue
      Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

      Liebe Grüße
      Julia von Babyartikel

    1. Hallo Salima,
      verstehe ich Dich richtig – Du möchtest wissen, welcher Buggy besser ist?? Wir bei Babyartikel.de haben beide Modelle. Für den Urlaub würde ich den Joie Tourist empfehlen – ein klassischer leichter Reisebuggy. Der Joie Litetrax 4 hat allerdings die besseren Räder und ist auch etwas komfortabler für das Kind. Wenn Du einen Allrounder suchst, würde ich daher den Litetrax 4 empfehlen, den Tourist eher als Zweitbuggy zum Verreisen.
      Viele Grüße
      Julia vom Babyartikel.de Team

    1. Hallo Gabi,
      der Joie Pact Lite ist mit 5,5 kg ca. 500 g leichter als der Pact und auch das Klappmaß ist noch etwas kleiner. Du hast bei Deinem Pact dafür den größeren Staukorb und die Möglichkeit, die Fußstütze zu verstellen (das geht nur beim Pact Lite DLX, beim normalen Pact Lite nicht). Außerdem kannst Du im Gegensatz zum Pact Lite auf dem Gestell des Pact eine Babyschale befestigen. Ansonsten sind die Buggys sehr ähnlich.
      Liebe Grüße,
      Julia vom Babyartikel.de Team

    1. Hallo liebe Tina,
      wenn Dein Baby erst 4 Monate alt ist, solltest Du es noch nicht in einen Buggy legen – erst wenn ein Kind sich selbst hinsetzen kann, ist es bereit für einen Buggy. Auf den Maxi-Cosi Laika kannst Du sowohl eine separate Babywanne als auch eine Maxi-Cosi Babyschale befestigen. Auch für den Joie Tourist gibt es sowohl eine Babywanne als auch Adapter zum Befestigen eines Maxi-Cosi. Für den Cybex Eezy S Twist sind ebenfalls Adapter für eine Babywanne und für Babyschalen erhältlich, kompatibel sind laut Hersteller allerdings nur Babyschalen von Cybex oder GB.
      Viele Grüße
      Dein Babyartikel.de Team

  29. Hallo,
    vielen Dank für die hilfreichen Infos zu den verschiedenen Modellen. Mich würde noch interessieren, bis zu welcher Größe Kinder mit den jeweiligen Modellen bequem fahren können (bzw. welche Maße die Rückenlehnen haben). Habt ihr dazu Informationen?
    Vielen Dank vorab!
    Grüße
    Nadja

    1. Hallo Nadja,
      wir freuen uns über Dein Interesse! Wir suchen Dir die Maße gerne heraus, ggf. müssten wir da allerdings bei den Herstellern anfragen. Für welches Modell interessierst Du Dich denn konkret?
      Liebe Grüße
      Julia vom Babyartikel.de Team

  30. Bin Vielflieger und habe immer nur an einem Flughafen Probleme gehabt: Berlin Schönefeld. Die erlauben es nur sehr schmale Schirm buggys bis zum Gate mitzunehmen. Selbst ein Flughafen Mitarbeiter meinte zu mir, dass das seltsam ist.
    Generell habe ich in Schönefeld die schlimmsten Erfahrungen gemacht. Die Mitarbeiter sind zum Teil regelrecht rassistisch.

  31. Der Cybex Eezy s twist kann NICHT mit ins Flugzeug genommen werden! Ich durfte ihn auch nicht bis zum gate mitnehmen und musste daher mein 10 Monate altes Kind Stunden lang tragen. (Ich hatte eine zwischenlandung, bekam mein Buggy aber erst am zielflughafen beim sperrgepäck wieder.)

    1. Hallo liebe Kitty,
      das ist ja ärgerlich! Mich würde interessieren, bei welcher Airline bzw. an welchem Flughafen Dir das passiert ist. Cybex wirbt ja sogar mit dem Slogan „Ob zu Hause oder als Handgepäck* auf Reisen, dieser leichte City-Buggy bietet durchdachte Funktionen für Eltern, die viel unternehmen.“, wobei sie sich natürlich mit dem Zusatz „*Die Handgepäcksvorschriften können je nach Fluggesellschaft variieren“ absichern.
      In MUC bei der Lufthansa konnten wir sogar unseren wahnsinnig sperrigen Mountain Buggy bis zum Gate mitnehmen, in die Kabine durfte er natürlich nicht mit. Je nach Flugzeugtyp und Auslastung habe ich ihn entweder direkt beim Aussteigen oder eben auch erst beim Sperrgepäck zurückbekommen… Die Airlines sind da leider so unterschiedlich und es passiert auch oft, dass das Flughafenpersonal nicht nach den Bestimmungen der Fluglinien arbeitet, sondern pauschal verbietet – da muss man sich manchmal echt behaupten, weiß ich aus eigener Erfahrung… Hoffentlich klappt es beim nächsten Flug (vielleicht nimmst Du für den Notfall eine Trage mit Rückentragefunktion mit?),
      Liebe Grüße, Julia vom Babyartikel.de Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert