Kinderwagen Test 2017 der Stiftung Warentest

Kinderwagen Test 2017 der Stiftung Warentest


Der Kinderwagen Test 2017 der Stiftung Warentest ist da und zeigt überraschende Ergebnisse. Insgesamt 12 Kinderwagen wurden durch die zertifizierte Prüfstelle getestet und bewertet. Nur wenige konnten wirklich überzeugen. Wir zeigen Dir, welche Kinderwagen von der Stiftung Warentest empfohlen werden und welche Du besser im Laden stehen lässt.

Nur zwei der von insgesamt 12 getesteten Kinderwagen konnten die Tester überzeugen. Der Britax Go Big (Gut – 2,1) und der ABC Design Condor 4 (Gut – 2,2) haben die beste Bewertung und gehen als Testsieger hervor.

Der Sieger im Kinderwagen Test 2017

Britax Go Big

Der Britax Go Big war dabei der einzige Kinderwagen, der mit einer guten Tragetasche und einem guten Sitz überzeugen konnte. Laut Herstellerangabe kann der Kinderwagen von der Geburt bis zum 3. Lebensjahr verwendet werden. Auch auf unterschiedlichen Untergründen konnte der Go Big überzeugen. Die Tragetasche bietet ausreichend Platz und kann problemlos be- und entladen werden.

Bewertung: GUT (2,1)

Kindgerechte Gestaltung: gut (1,8)
Handhabung: gut (1,8)
Haltbarkeit: sehr gut (1,0)
Sicherheit: befriedigend (,27)
Schadstoffe: gut (2,3)

2. Platz im Kinderwagen Test der Stiftung Warentest

ABC Design Condor 4 Stiftung Warentest 2017
ABC Design Condor 4

Den zweiten Platz im Test belege der ABC Design Condor 4, er geht als Preis-Leistungs-Sieger hervor. Die Tragetasche und eine gute Federung überzeugten die Tester. Auch die Bremse schnitt im Kinderwagentest 2017 der Stiftung Warentest gut ab. Lediglich der nicht verstellbare Sitzwinkel und der vergleichsweise niedrige Schieber überzeugte die Tester nicht.

Bewertung: GUT (2,2)

Kindgerechte Gestaltung: befriedigend (2,6)
Handhabung: gut (2,0)
Haltbarkeit: sehr gut (1,0)
Sicherheit: gut (2,5)
Schadstoffe: gut (1,7)

ABC Design Kombi-Kinderwagen Condor 4 - Race

Gut ausgestatteter Kombi-Wagen mit komfortabler Babywanne, komplett verstellbarer Sitzeinheit und höhenverstellbarem Schieber.

529,99 € zum Shop

Schlechte Bewertung: Die Verlierer

Bersteiger Capri

Im Test durchgefallen sind die Modelle Bergsteiger Capri und Knorr-Baby Noxxter. Im Bergsteiger Capri wurden an den Griffen kritische Weichmacher gefunden. In der Regenhaube wie im Griff wurde Naphthalin gefunden. Zudem kann der Sitz falsch eingesetzt werden und so möglicherweise umkippen. Der Sitz ist auch sehr tief und eignet sich daher erst für Kinder ab 15 Monaten. Auch die Rückenlehne konnte nicht überzeugen, sie ist für große Kinder zu niedrig. Wer den Kinderwagen öfter zusammenklappen muss, tut sich hier sehr schwer. Im Kinderwagen Test 2017 der Stiftung Warentest hat der Bergsteier Capri mit mangelhaft (4,8) abgeschnitten.

Knorr-Baby Noxxter

Nur ein Kinderwagen schnitt noch schlechter ab, der Knorr-Baby Noxxter. Auch hier kann der Kindersitz falsch eingesetzt werden, sodass eine Verletzungsgefahr für das Baby besteht. Auch Erwachsene können sich verletzten, denn sie können schnell an die hervorstehenden Metallstifte stoßen. Zudem können sich Babys und Kinder leicht die Finger einklemmen. Auch im Noxxter wurden deutliche Mengen an Schadstoffen gefunden, darunter auch Naphthalin. Auch die Rückenlehne konnte nicht überzeugen, sie ist für große Kinder zu niedrig. Der Kinderwagen Test 2017 der Stiftung Warentest ergab: mangelhaft (5,0).

Kinderwagen Test 2017 der Stiftung Warentest: Weitere Ergebnisse

Joolz Geo Earth (2,4), Moon Nuova City (2,7), Joie Chrome DLX (3,2), Hauck Maxan 4 Trio Set (4,0), Naturkind Varius Pro (4,0) Osann Pep (4,0), Bugaboo Buffalo (4,6), Teutonia Bliss (4,7).

Dein Kind ist schon bereit für einen Buggy?

Dann informiere Dich in unserem Magazin-Artikel “Buggy-Test 2018 der Stiftung Warentest” über die aktuellen Testergebnisse!

7 Kommentare zu “Kinderwagen Test 2017 der Stiftung Warentest

  1. Man sollte immer genau hinschauen was überhaupt bewertet wurde und welche Modelle zur Auswahl standen. Im Test fehlt mir die Überprüfung des Schadstoffgehaltes, ganz ganz wichtig die Federung und Handhabung der Bremse sowie der Staudamm und das verständliche, schnelle zusammenbauen. Wer das alles beim Testsieger überprüft und mit einer deutschen Marke vergleicht könnte zu einer anderen Bewertung kommen.

    1. Hallo Andreas, vielen Dank für Deinen Kommentar. Die Stiftung Warentest überprüft natürlich auch den Schadstoffgehalt, die Qualität der Bremsen usw. Wir fassen in diesem Artikel die wichtigsten Ergebnisse des Tests zusammen, damit unsere Leser schnell die relevantesten Infos bekommen, und die betreffen in erster Linie den Komfort fürs Baby. Wenn ein Kinderwagen jetzt besonders schlecht bei der Schadstoffprüfung abgeschnitten hätte oder die Bremsen im Test versagt hätten, würden wir Euch das natürlich nicht vorenthalten. Wenn Du es ganz genau wissen möchtest, müsstest Du Dir den detaillierten Testbericht direkt bei Stiftung Warentest anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.