Test: Sicher mit dem Maxi-Cosi Rodi unterwegs


Maxi-Cosi Rodi AirProtect Total Black 2014

Wer möchte nicht ein Kindersitz für sein Kind, von dem er überzeugt ist, dass er sicher ist? Ich vertraue der Marke Maxi-Cosi schon einer ganzen Weile.

Da Krümel einen neuen Kindersitz brauchte, habe ich mich nach sicheren Kindersitzen umgesehen. Ich möchte nie in die Situation kommen, in der ich einen Unfall mit Kind baue! Wenn es doch mal passiert, sollte Krümel sicher im Sitz sitzen!

Daher fiel meine Wahl auf den Maxi-Cosi “Rodi AirProtect”

IMG_1236

Für welche Altersgruppe?

Ab ca. 3,5 Jahre bis 12 Jahre (Gruppe 2/3: 15 – 36 kg)

Ruheposition

Da mein Sohn im Auto noch immer sehr gerne einschläft, ist es mir wichtig einen Kindersitz zu haben, den ich in eine Ruheposition bringen kann. Dazu sollte es mir nicht schwer fallen, den Kindersitz in die Ruheposition zu bringen.  Der Kopf ist außerdem gut durch Luftpolster in der Kopfstütze geschützt.

IMG_1243

Unter dem Sitz kann man mit einer Hand drunter greifen und den Sitz nach vorne ziehen.

IMG_1244

So sieht es aus, wenn man den Sitz nach vorne gezogen hat.

IMG_1247

Die Ruheposition

Sobald mein Sohn einschläft, kippt er mit seinem Kopf nach vorne. Die Ruheposition verhindert, dass der Kopf nach vorne kippen kann. So hat mein Sohn nach dem Schlafen keine Schmerzen.

IMG_1220 IMG_1221

Anschnallen

Das Anschnallen gestaltet sich recht einfach. Man hat einen Dreipunktgurt, der – wie man auf den Bildern sieht – sehr einfach angebracht wird. Man braucht für diesen Maxi-Cosi kein Isofix.

Schneller Wechsel

Man kann den Kindersitz von Auto zu Auto sehr schnell wechseln. Krümel und ich sind auch oft mit der Oma unterwegs, daher war es wichtig den Kindersitz schnell wechseln zu können. Mit seinen 5 Kilo ist er außerdem sehr leicht.

IMG_1223 IMG_1276

8-fach höhenverstellbare Rückenlehne

Krümel wächst sehr schnell! Für uns das Kriterium keinen Kindersitz der Gruppe 1 mehr zu kaufen. Mit seinen über 2 Jahren geht er auch locker als über 3 durch.

Zurück zum Kindersitz: Man kann mit einem Handgriff das Kopfteil hochziehen. So kann man das Kopfteil individuell dem Kind anpassen. Man sieht an dem Abstand vom Gurt wie hoch das Kopfteil sein muss. Am besten guckt man sich dafür die Abbildung die ich unter “anschnallen” bebildert habe an.

Man kann auch die Breite der Rückenlehne verstellen!

IMG_1260 IMG_1273

20141007_103653 20141007_103656

Wie man auf den Bildern gut erkennen kann: Krümel kann sehr gut am Seitenaufprallschutz vorbeigucken. Und sitzt sehr bequem im Sitz. Die Ruheposition haben wir bis jetzt erst 2 x genutzt, da ich durch meine Schwangerschaft eher vorne sitze und den Sitz so nicht verstellen kann. Die Ruheposition ist wirklich toll. Und ich möchte nicht auf sie verzichten müssen. Als wir vor kurzem zu Ikea wollten, saß ich vorne. Ich hatte so leider nicht die Möglichkeit als Krümel einschlief ihn in die Ruheposition zu befördern. So kippte sein Kopf natürlich nach vorne. Daran sehe ich aber wie wichtig es ist für die Kleinen eine Ruheposition am Sitz zu haben!

Details

  • für Kinder von ca. 15 bis 36 kg geeignet
  • Gruppe 2/3
  • ca. 3,5 bis 12 Jahre
  • 8-fach höhenverstellbare Rückenlehne und in der Breite verstellbar
  • einfache Befestigung mit 3-Punkt-Gurt
  • Gewicht: 4,95 kg
  • mit Seitenaufprallschutz
  • Ruheposition möglich
  • Sitzbezug auf 30° Grad waschbar

 

Auf meinem Blog Make Up Und More, könnt ihr auch einiges zu meiner jetzigen Schwangerschaft lesen.

Maxi-Cosi Kindersitz Rodi AirProtect - Black Raven

Sicherer Sitz mit geringem Gewicht. Ideal um ihn von einem in ein anderes Auto zu versetzen.

109,99 € zum Shop

Das könnte Dir gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.