Hustensirup aus schwarzen Winterrettich gewinnen

Schwarzer Rettich: Zaubertrank gegen Husten


Ein gutes Hausmittel gegen festsitzenden Husten ist ein Saft aus schwarzem Rettich. Den könnt Ihr ganz leicht selber herstellen:

Hustensaft Zutaten:

  • 1 schwarzer Winterrettich
  • 4 – 6 EL brauner Zucker
  • 2 – 3 TL Honig

Hustensaft Zubereitung:

  • vom Rettich eine Kappe abschneiden
  • ca. 1/3 Fruchtfleisch entfernen
  • mit einer dicken Stricknadel oder ähnlichem bis zum unteren Ende des Rettich durchstechen, damit der Saft ablaufen kann
  • den Rettich auf ein Gefäß stellen
  • den ausgehöhlten Teil mit braunem Zucker und einem TL Honig auffüllen, Deckel wieder drauf setzen und einen Tag stehen lassen
  • am nächsten Tag den Rettich etwas weiter aushöhlen und wieder mit Zucker und Honig füllen und erneut stehen lassen
  • man kann den Vorgang so lange wiederholen, bis der Rettich komplett ausgehöhlt ist
  • den Saft in ein sauberes Schraubglas füllen und im Kühlschrank aufbewahren

Dosierung:

  • Kleinkinder ab 2 Jahre maximal 1 TL pro Gabe
  • ältere Kinder und Erwachsene 2-3 EL pro Gabe
  • bei Bedarf bis zu 4 mal täglich
  • der Rettich-Hustensaft kann auch zum Süßen in warmen Tee gegeben werden

Bei Kindern unter 2 Jahren haltet bitte Rücksprache mit Eurem Kinderarzt oder der Hebamme.

Der Hustensaft ist im Kühlschrank 2-3 Wochen haltbar.

Das könnte Dir gefallen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.