Wind- und Wettercreme im Ökotest Test 2021


Im Winter wird Babyhaut besonders stark beansprucht. Während Du Babys Körper warm (und in mehreren Lagen) einpacken kannst, musst Du das Gesicht Deines Babys anderweitig schützen. Dafür eigenen sich am besten sogenannte Wind- und Wettercremes. Ökotest hat im Jahrbuch Kinder und Familie / Ausgabe 12-2021 insgesamt 20 Produkte untersucht. Wir stellen Dir hier einige Sieger sowie die Verlierer des Tests vor.

Wind- und Wettercremes enthalten sowohl pflegende als auch hautschützende Komponenten. Ökotest hat die untersuchten Produkte auf kritische Inhaltsstoffe untersucht.

Das Ergebnis: 14 der 20 Cremes bekamen die Note Sehr Gut, 4 weitere Cremes die Note Gut. 2 Produkte (darunter auch eine Top-Marke) fielen mit Mangelhaft bzw. Ungenügend durch.

Getestet wurden insgesamt 6 Naturkosmetik-Cremes sowie 14 konventionelle Wind- und Wettercremes.

Eine Auswahl der Gewinner

Die folgenden Cremes zählen zu den Test-Gewinnern. Sie wurden geprüft und für Gut bis Sehr Gut befunden. Eine komplette Aufstellung aller getesteten Produkte + Einzel-Ergebnisse findest Du im Ökotest Jahrbuch Kinder und Familie für 2022.

ProduktHerstellerNaturkosmetikPreis-NiveauÖkotest Gesamturteil
Weleda Wind- und WetterbalsamWeledaja5-10 EURSehr gut
Boep Babybalsam bei Wind und Wetterdas Boepja5-10 EURSehr gut
Babylove Wind & Wetter Creme Sensitivedmnein0,50 Ct-1 EURSehr gut
Penaten Baby Wind & WettercremePenatennein1-5 EURSehr gut
Jungglück Baby Balsam Wind und WetterJungglücknein>20 EURSehr gut
Töpfer Babycare Ringelblumen Salbe Wind & WetterTöpferja5-10 EURGut
Paediprotect Wind- & Wettercreme LSF 15Paediprotectnein1-5 EURGut

Spitzennoten für Naturkosmetik

Fast ausnahmslos mit “Sehr Gut” schnitten die Naturkosmetik-Produkte unter den Wind- und Wettercremes ab. Hersteller zertifizierte Naturkosmetik müssen sich an die Standards der Naturkosmetiksiegel halten. Sie gehen über die gesetzlichen Anforderungen “normaler” Kosmetik hinaus. Weitere Informationen dazu findest Du bei der Verbraucherzentrale.

Das Besondere an Baby-Haut
Babyhaut ist fünfmal dünner als Erwachsenenhaut. Außerdem sind die Zellen der obersten Hautschicht weniger dicht. So verringert sich die Schutzfunktion. Die Haut von Babys und Kleinkindern ist damit viel empfindlicher gegenüber Einflüssen wie Kälte. Ein weiterer Unterschied betrifft die Produktion von Lipiden (Fetten). Baby- und Kinderhaut produziert weniger Fette und ist dadurch trockener und auch empfindlicher als die Haut Erwachsener.

Die Verlierer im Test

ProduktHerstellerNaturkosmetikPreis-NiveauÖkotest-Gesamturteil
Doctor Duve Babies & Kids Wind- & WettercremeDoctor Duvenein10-20 EURmangelhaft
Nivea Baby Wind- & Weather CremeBeiersdorfnein1-5 EURungenügend

Unter den Test-Verlieren ist auch die Top-Marke Nivea. Sowohl in der Nivea Baby Wind & Weather Creme als auch im Produkt von Doctor Duve fanden die Tester Paraffine. Das sind Fette auf Mineralölbasis. Mineralöle können wiederum mit aromatischen Mineralölkohlenwasserstoffen (MOAH) verunreinigt sein. Diese gelten als potenziell krebserregend. Mineralöle in der Rezeptur zu verwenden sei zudem unnötig, so Ökotest. Abgesehen von den möglichen Verunreinigungen in Mineralölen hätten natürliche Öle den Vorteil, dass sie sich sich besser dem natürlichen Hautgleichgewicht anpassen. Das Produkt von Nivea bekam einen weiteren Punktabzug, weil mit Butylhydroxytoluol (BHT) ein weiterer problematischer Inhaltsstoff enthalten ist. BHT steht im Verdacht, hormonähnlich zu wirken.

Fazit: Gut und günstig? Bei Wind- und Wettercreme kein Problem

Die Preisspanne ist gigantisch. Die günstigsten Produkte (u.a. die Produkte der Drogeriemärkte dm und Rossmann, babylove und babydream) kosten weniger als 0,70 Cent je 50 ml, das teuerste Produkt (Jungglück) 30 Euro je 50 ml. In der Qualität spiegelt sich dieser Preisunterschied nicht wieder. Auch unter den günstigsten getesteten Produkten sind Cremes mit der Note “Sehr Gut”. Bei den Hausmarken im Drogeriemarkt kannst Du also bei Wind- und Wettercremes bedenkenlos zugreifen. Im Schnitt etwas teurer ist die zertifizierte Naturkosmetik. Sie hat dafür den Vorteil, dass hier besonders strenge Standards gelten.

In diesem Beitrag verwenden wir Affiliate-Links. Wenn Du auf so einen Link klickst und auf der Zielseite etwas einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.