Temperaturmethode Eisprung natürliche Familienplanung

Die Temperaturmethode


Die Temperaturmethode kann Euch helfen, mehr über Euren Zyklus herauszufinden. Ihr könnt im Nachhinein feststellen, ob ein Eisprung erfolgt ist. Wie dies funktioniert und was Ihr beachten müsst, möchte ich Euch heute verraten.

Was benötige ich für die Temperaturmethode?

Ihr benötigt ein Thermometer, das mindestens eine Nachkommastelle aufweist, da die Temperaturschwankungen sich lediglich im Bereich einiger Zehntel Grad bewegt. Ihr solltet jeden Tag das gleiche Thermometer verwenden. Außerdem benötigt Ihr einen Zykluskalender, in den die täglich gemessenen Werte eingetragen werden. Diesen bekommt Ihr bei Eurem Frauenarzt oder könnt Ihr im Internet ausdrucken.

Wo und wann sollte ich meine Temperatur messen?

Gemessen wird immer an der gleichen Stelle, ob im Mund unter der Zunge, in der Scheide oder im Enddarm, das ist egal. Von einer Messung unter dem Arm, muss ich Euch abraten, da Sie sehr ungenau ist. Ihr solltet immer Eure Morgentemperatur messen, das heißt, kurz nach dem Aufwachen, aber vor dem Verlassen des Bettes. Außerdem solltet Ihr immer mindestens fünf Stunden geschlafen haben. Besondere Ereignisse, wie Alkoholgenuss am Vorabend, Stress, Krankheit oder Medikamenteneinnahmen beeinflussen die Körpertemperatur und sollten aus diesem Grund vermerkt werden.

Alles zum Thema Kinderwunsch

Abonniere jetzt unseren Newsletter und erhalte jede Woche interessante Artikel

Jederzeit abbestellbar | Datenschutzerklärung

Was passiert mit der Körpertemperatur bei einem Eisprung?

Wenn ein Eisprung stattgefunden hat, steigt die Körpertemperatur etwa ein bis zwei Tage danach messbar an und bleibt bis zum Beginn der Periode erhöht. Die Körpertemperatur steigt wegen der Wirkung des Hormons Progesteron an. Von einen Temperaturanstieg spricht man erst dann, wenn drei aufeinander folgende Messungen um mindestens 0,2 Grad Celsius höher liegen als der höchste Wert der vorangegangenen sechs Tage. Etwa ab dem dritten Tag nach dem Temperaturanstieg seid Ihr nicht mehr fruchtbar.

Bleibt Eure Körpertemperatur nicht über mindestens zehn Tage erhöht, kann dies auf eine Gelbkörperschwäche hindeuten. Dies kann eine Schwangerschaft verhindern oder dessen Eintritt erschweren. Wenn bei Euch akuter Kinderwunsch besteht und dies häufiger vorkommt, solltet Ihr Euch bei Eurem Frauenarzt vorstellen.

Eine Schwangerschaft kann eingetreten sein, wenn Eure Periode fällig ist und Eure Körpertemperatur weiterhin erhöht bleibt. Dies liegt an dem weiterhin bestehenden Hormon Progesteron, dass die Schwangerschaft erhält.

Wenn Ihr jeden Tag Eure Morgentemperatur in eine Temperaturkurve eintragt und dazu noch den Zervixschleim und Euren Muttermund beobachtet, könnt Ihr Eure fruchtbaren Tage gut erkennen. Diese Methoden können Euch bei bestehenden Kinderwunsch helfen oder Euch einfach mehr über Euren Körper und dessen Zyklus verraten. Zur Verhütung würde ich Euch diese natürliche Methode nicht empfehlen, da sie zu unsicher ist. Wenn Ihr weitere Fragen habt, wendet Euch an Euren Frauenarzt oder Eure Frauenärztin.

2 Kommentare zu “Die Temperaturmethode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.