baby erstausstattung 2. kind geschwisterkind was braucht man babyausstattung zweites kind

Erstausstattung fürs zweite Kind: Was Du wirklich brauchst


Nur noch drei Monate und wir bekommen unser zweites Kind! Bei meiner ersten Schwangerschaft war ich zu dieser Zeit schon voll im Kaufrausch und suchte beinahe täglich nach neuen Sachen. Wahrscheinlich kannst Du Dir vorstellen, dass es dann ganz anders kam und vieles nicht mal benutzt wurde. Beim zweiten Kind bin ich deshalb deutlich entspannter – vor allem haben wir natürlich auch schon eine gute Erstausstattung von unserem ersten Kind. Welche Dinge sich bei unserem ersten Kind wirklich bezahlt gemacht haben – und welche Baby Erstausstattung fürs zweite Kind wir noch zusätzlich angeschafft haben.

Sinnvolle Baby-Erstausstattung fürs zweite Kind

Die folgenden Sachen waren bei unserem Sohn regelmäßig in Gebrauch, teilweise auch heute noch nach fast zwei Jahren – das heißt, diese Dinge brauchen wir für unser zweites Kind nicht mehr zu kaufen.

Kinderwagen mit großer Wanne

Ein guter Kinderwagen hört zur Erstausstattung auf jeden Fall dazu. Noch jetzt benutzen wir unseren Emmaljunga-Kinderwagen fast täglich und sind super glücklich mit ihm. Es gibt aber sicherlich auch günstigere gute Kinderwagen.

 

Mir ist es wichtig, dass die Babywanne eine große Liegefläche hat, damit Dein Schatz darin lange liegen kann, und dass die Räder schwenkbar sind, da Du den Kinderwagen so deutlich einfacher lenken kannst.

Hochstuhl mit Neugeborenen-Aufsatz

Unser Sohn lag schon ab ca. 2 Monaten immer kurz im Neugeborenen-Aufsatz von Stokke (Tripp Trapp), wenn wir gegessen haben, und konnte sich so interessiert umschauen. Da er erst mit 9 Monaten sitzen konnte, haben wir ihn darin auch gefüttert. Eine sehr praktische Anschaffung!

Auch zu dem Hochstuhl-Klassiker gibt es günstigere Alternativen mit Newborn-Set, z.B. den Hauck Alpha Plus mit Newborn Set.

 

Babyschale nutzen wir weiter

Nicht herum kommst Du außerdem um den Kauf einer Babyschale fürs Auto. Wir hatten damals den Maxi Cosi Pebble gekauft. Es gibt aber so viele gute Babyschalen, dass die Entscheidung wirklich nicht leicht fällt. Jetzt hätte ich mich wohl für eine Babyschale entschieden, die man auf der Iso-fix-Station drehen kann. Wirklich super praktisch und deutlich angenehmer für den Rücken!

Kleidung: Nicht alles ist praktisch

Um Kleidung kommt natürlich niemand herum. Meist wird viel mehr gekauft, als angezogen werden kann. So war es auch bei uns, denn vor allen in den ersten Monaten wachsen die Kleinen so schnell. Wünsche Dir deshalb auch schon Kleidungsstücke ab Gr. 74, die dann deutlich länger angezogen werden können. Gerade in der Anfangszeit fand ich die Wickelbodys sehr angenehm, später haben sie mich aber genervt, da das Anziehen deutlich länger dauert.

Was sich als sehr unpraktisch erwiesen hat, sind Oberteile mit Kapuze, da sie beim Liegen stört. Auch Kleider sind nicht wirklich praktisch, da sie häufig hochrutschen und dann ebenfalls beim Liegen unangenehm drücken können. Bei Halstüchern mit Klettverschluss hatte unser Sohn regelmäßig Kratzer am Nacken, deshalb kommen wir nur noch welche mit Druckknöpfen ins Haus.

Wickelkommode für die Waschmaschine

Eine Wickelkommode oder eine Auflage für die Waschmaschine etc. macht auf jeden Fall Sinn, da Du Deinen kleinen Schatz in den ersten Monaten bis zu 12 mal am Tag wickeln wirst! Dein Rücken wird es Dir auf jeden Fall danken.

 

Wir wickeln von Anfang an auf der Waschmaschine im Badezimmer, was ich sehr praktisch finde, da ich so das Wasser immer griffbereit habe. Wichtig ist auch genügend Stauraum um den Wickelplatz für Kleidung, Tücher, Windeln und Spielzeug.

Auch praktisch: Ein Wickelaufsatz für eine gängige Ikea-Kommode, den Du nach der Wickelzeit einfach wieder abnehmen kannst.

Beistellbett vom großen Bruder

Im Beistellbett hat unser Sohn wirklich gerne geschlafen – dank XL-Bett sogar bis in den 9. Monat. Wir hoffen doch, dass die kleine Prinzessin darin auch gut schlafen wird.

 

Babytrage für Neugeborene

Zum Beruhigen des Babys ist eine Trage (egal ob Tragetuch oder Babytrage) wirklich Gold wert. Wir hatten für unseren Sohn eine klassische Manduca Babytrage, ich werde mir nun aber noch eine Ergobaby Adapt besorgen, da diese für Neugeborene noch besser geeignet sein soll.

 

Windeln, Spucktücher und Co.

  • Windeln und Spucktücher und Moltontücher solltest Du natürlich genügend im Haus haben, wenn es auf das Ende der Schwangerschaft zugeht. Nach dem ersten Kind wirst Du sicherlich auch eine bevorzugte Windelmarke haben (bei uns ist es Pampers).
  • Falls Du stillst, ist eine elektrische Milchpumpe sehr hilfreich, wenn Du auch mal für längere Zeit das Haus verlassen willst.
  • Natürlich lieben Babys auch Spielzeug (unser besonders den O-Ball) und liegen immer mal gerne unter einem Spielbogen.
  • Sinnvoll finde ich ebenfalls ein Nachtlicht, so dass Du nachts nicht die volle Beleuchtung anschalten musst.
  • Als Baby liebte es unser Sohn auch sehr unter dem Heizstrahler nackig zu strampeln, inzwischen dürfen wir ihn nicht mehr anmachen.
  • Ein Babyphone macht ebenfalls Sinn, wenn Du nicht ständig im Nebenzimmer sein willst. Wir nutzen ein Video-Babyphone von Avent, mit dem wir sehr zufrieden sind.

Neue Anschaffungen: Unsere Erstausstattung fürs 2. Kind

Auch wenn vom ersten Kind schon Vieles vorhanden ist – ein paar Dinge brauchst Du dennoch für Deinen zweiten Schatz.

Kleidung fürs 2. Kind

Wenn das erste Kind ein Winterkind war und das zweite nun ein Sommerbaby wird, musst Du vermutlich viele Kleidungsstücke neu kaufen, da die dicken Sachen dem zweiten Kind im Winter viel zu klein sein werden. Die Geburtsmonate unserer Kinder werden nur zwei Monate auseinander liegen, so dass ich hoffe, dass vieles noch passen wird.
Allerdings ist das erste ein Junge und das zweite wird nun ein Mädchen – natürlich habe ich deshalb schon viele Kleider und Kleidungsstücke in rosa gekauft :-)

Ein zweiter Hochstuhl muss her

Wenn Dein erstes Kind noch im Hochstuhl sitzt, wirst Du um den Kauf eines zweiten Hochstuhls vermutlich nicht drum herum kommen. Mit dem Kauf kannst Du allerdings noch ein paar Monate warten, da dein zweites Baby ja erst mit etwa 6 bis 9 Monaten einen Hochstuhl benötigt, wenn es sitzen kann (sofern Du keinen Neugeborenen-Aufsatz möchtest).

Ab wann Du Dein Baby in den Hochstuhl setzen darfst, erkläre ich Dir in meinem Artikel “Hochstuhl – ab wann?”

Geschwisterkinderwagen – ja oder nein?

Wenn Dein erstes Kind noch keine zwei Jahre ist oder noch nicht gut und lange laufen kann, solltest Du Dir Gedanken machen, ob der Kauf eines Geschwisterkinderwagens sinnvoll ist. Wir werden uns wohl dafür entscheiden, da unser Sohn auf diesem Board zum Hinterschnallen an den normalen Kinderwagen nicht wirklich lange stehen mag. Unser Favorit ist zurzeit der ABC Design Zoom Geschwisterwagen.

 

Laufgitter zum Schlafen

Wir machen uns schon ein wenig Gedanken, wie wir die Kleine vor dem großen Bruder und seinem Spielzeug schützen können. Er liebt es Fußbälle durch die Gegend zu schießen und überall schnell herumzulaufen. Deshalb haben wir uns ein Laufgitter besorgt, in dem die Kleine hoffentlich ungestört schlafen kann.

Weniger ist mehr

Du siehst, dass die Erstausstattung für das zweite Kind gar nicht so groß ausfällt – vorausgesetzt, Du hast nicht alles von Deinem ersten Kind weggegeben. Für das erste Kind war tatsächlich Vieles überflüssig und das kannst Du jetzt besser machen.

Baby-Erstausstattung: Must-haves im Video

Welche Baby-Produkte unsere Hebamme Anna-Maria empfiehlt, kannst Du Dir in unseren beiden Videos zur Erstausstattung anschauen:

Welche Dinge aus der Baby Erstausstattung waren für Dich Geldverschwendung? Und auf welche Dinge würdest Du bei der Erstausstattung fürs zweite Kind aus Erfahrung beim zweiten Baby niemals verzichten wollen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.