babynahrungszubereiter von philips avent babymoov und miniland im test und vergleich

Babynahrungszubereiter Test: Welcher ist der Beste?


Wir haben für Dich 3 verschiedene Babynahrungszubereiter verglichen: Den 4-in-1 – SCF885/01 von Philips Avent, Chefy 6 von Miniland und den Nutribaby Plus XL von Babymoov.
Welches Modell kann was, welche Features gibt es und welcher Dampfgarer für das Baby hat uns am meisten überzeugt? Das alles liest Du in unserem Babynahrungszubereiter Test.
Vorneweg: Es gibt verschiedene Sieger für unterschiedliche Ansprüche. Unser ganz persönlicher Favorit ist der SCF885/01 von Philips Avent.

Babynahrungszubereiter Test: Was wir von den Produkten halten

Unterschiedliche Größen

Wir haben alle drei Dampfgarer nebeneinander aufgebaut und verglichen. Hier fallen sofort die sehr unterschiedlichen Größen auf: Das Gerät Nutribaby Plus XL von Babymoov ist im Vergleich zu den beiden anderen Produkten riesig. Definitiv kein Gerät, das bis zur nächsten Benutzung dekorativ in der Küche stehen kann – außer, Du besitzt eine sehr große. Allerdings kann der Nutribaby auch so einiges. Dazu gleich mehr.
Der Babynahrungszubereiter Chefy 6 von Miniland liegt mit seiner Größe im guten Mittelfeld, das Gerät von Philips Avent ist wirklich klein, kompakt und nimmt kaum Platz auf der Arbeitsfläche weg.

Verwendung der Dampfgarer

Nun zur wichtigsten Funktion, dem Dampfgaren: Wir befüllen die Geräte mit den verschiedensten Gemüsesorten. Von Kartoffeln über Zucchini bis zu Brokkoli ist alles dabei. Die Fassungsvermögen des Babynahrungszubereiters von Philips und das des Geräts von Miniland sind sich sehr ähnlich. Circa 1L finden darin Platz. Dies ist definitiv ausreichend, um mehrere Portionen Brei gleichzeitig zu dämpfen. Bei Philips ist außerdem eine praktische Aufbewahrungsdose im Lieferumfang enthalten. Damit können wir unseren Breivorrat einfrieren oder im Kühlschrank frisch halten.
Im Dampfgarer Nutribaby von Babymoov bringen wir durch die drei verschiedenen Etagen jede Menge Gemüse unter. Wir sortieren je nach Garzeit von unten nach oben. Die Kartoffeln landen ganz unten und bekommen so den meisten Wasserdampf ab.

Angaben zu den Garzeiten

In jeder Gebrauchsanweisung finden wir eine Tabelle, wie viel Wasser und Zeit für die jeweilige Gemüse- oder Obstsorte benötigt wird. Das finden wir sehr hilfreich und die Angaben stimmen auch tatsächlich mit der Realität überein. Brokkoli benötigt z. B. im Durchschnitt 15 Minuten Garzeit.

 

Lautstärke und Wasserdampf

Das Ergebnis aller Babynahrungsbereiter im Test kann durchaus überzeugen. Alle Modelle haben uns ein sehr leckeres Gemüse gegart.
Wie laut waren die Geräte dabei? Völlig in Ordnung. Alle drei Babynahrungszubereiter brummen in unserem Test geschäftig vor sich hin, keines davon ist ohrenbetäubend laut.
Jedoch, wie beim Garen mit Wasserdampf so üblich, wird kräftig gepustet. Das bedeutet, unser Küchenunterschrank und die Wand hinter den Geräten wird sehr feucht. Deshalb empfehlen wir Dir, den Garprozess besser auf einer freien Fläche durchzuführen.

Zu Brei mixen und pürieren

Die Großen wären sicher bereits mit dem gedämpften Gemüse glücklich, für die Kleinen testen wir das Mixen und Pürieren. Den SCF885/01 von Philips drehen wir hierfür einfach um und setzen das Messer ein. Das geht kinderleicht. Dann auf die runde Mixer Taste gedrückt und schon geht es los. In Sekundenschnelle püriert das Gerät mühelos die ganze Menge Gemüse in Brei!
Auch der Chefy 6 von Miniland schafft das Pürieren gut, allerdings ist das Gemüse danach noch etwas stückig. Das Gerät braucht definitiv länger.
Der Nutribaby Plus XL von Babymoov hat seine scharfen Messer sehr nah am Boden, deshalb fällt ihm dieser Vorgang nicht ganz so leicht. Hier müssen wir etwas schütteln, damit alles klein und fein wird.
Hinweis: Aufpassen müssen wir bei allen Geräten auf den austretenden, heißen Wasserdampf. Besonders beim Gerät von Babymoov, wo wir erst einmal das Gemüse aus den Garkörben in den Mixer umfüllen müssen.
Super finden wir, dass alle Geräte das Kochwasser auffangen. Die Hersteller schlagen vor, dass dieses zum Pürieren benutzt wird, denn etwas Flüssigkeit benötigen wir ja ohnehin. Das klappt wirklich super und gibt dem Ganzen noch mehr Geschmack.

Reinigen der Geräte – beim einen leichter, beim anderen schwieriger

Ein weiterer wichtiger Punkt: Die Reinigung der Babynahrungszubereiter im Test. Der Dampfgarer von Philips kommt mit einem Spatel aus Kunststoff daher. Außerdem ist der Behälter innen glatt und lässt sich somit sehr einfach auskratzen. So wird kein Brei verschwendet und wir kleckern nicht beim Befüllen der Breischale.
Das Messer lässt sich ganz leicht entnehmen und unter klarem Wasser abspülen. Die Reste des Breis lösen sich sehr einfach.
Auch beim Gerät von Babymoov ist ein Spatel im Lieferumfang enthalten. Dieser ist sogar aus Silikon und erleichtert das Ausschaben. Das ist auch nötig, denn der Nutribaby hat innen Rillen, in denen der Brei doch ziemlich festhängt. Da hilft nur noch ausspülen.
Beim Chefy 6 von Miniland lässt sich der Brei leicht entnehmen, allerdings ist hier kein Spatel enthalten. Hierfür müssen wir entweder auf unseren eigenen zurückgreifen oder einen Löffel zu Hilfe nehmen.

Die Features der Babynahrungszubereiter im Überblick

Philips Avent Babynahrungszubereiter 4-in-1 – SCF885/01

philips avent SCF88501 im babynahrungszubereiter test
  • Dampfgaren, mixen, auftauen und aufwärmen in einem Gerät
  • Durchdachtes Konzept: Dampfgarer und Mixer in einem
  • Gesundes und gleichmäßiges Dampfgaren durch Wasserdampf
  • Kleines, platzsparendes Design
  • Inkl. großem Rezeptbuch, Aufbewahrungsdose und Spatel

Babymoov Nutribaby Plus XL

babymoov nutribaby plus xl im babynahrungszubereiter test
  • All-in-One Gerät mit 5 Funktionen: Dampfgaren, mixen, auftauen, sterilisieren und erwärmen
  • Großes Fassungsvermögen: Kocht bis zu 14 Mahlzeiten auf einmal
  • Ideale Garzeit und Auffangen des Garwassers sorgt für den Erhalt aller Vitamine und Nährstoffe
  • 3 Garkörbe für unterschiedliche Zutaten
  • Drei verschiedene Mix-Geschwindigkeiten für gewünschte Konsistenz des Babybreis

Miniland Multifunktionsgerät Chefy 6

miniland chefy 6 mit lieferumfang im babykostzubereiter test
  • Schonendes Dampfgaren mit Wasserdampf
  • Pürieren von Lebensmitteln zu Babybrei
  • Erwärmen von Fläschchen und Gläschen inkl. Warmhaltefunktion
  • Mit Auftaufunktion für gefrorene Babygläschen oder Muttermilch
  • Sterilisiert sicher mit Wasserdampf

Warum Dampfgaren?

Gemüse oder Obst im Topf zu kochen ist denkbar einfach. Allerdings gehen durch die heißen Temperaturen dabei viele Nährstoffe und Vitamine verloren. Gerade für ein Kind im Beikostalter ist es jedoch wichtig, sich langsam von der reinen Milchnahrung auf feste Nahrung umzustellen. Deshalb spielt hier die optimale Zufuhr der Nährstoffe eine besonders große Rolle.
Wenn Dich das Thema Dampfgaren weiter interessiert, empfehlen wir Dir diesen Fachartikel des Bundeszentrums für Ernährung.
Beim Vorgang des Dampfgarens wird das Obst und Gemüse langsam und schonend mit Wasserdampf gegart. Dies benötigt nicht unbedingt viel mehr Zeit als im Topf (im Durchschnitt messen wir hier 15 Minuten) und bringt Deinem kleinen Schatz die Mahlzeiten besonders wohlschmeckend und nährstoffreich auf den Teller. Und ja, es ist tatsächlich so: Das Dampfgaren bringt den Geschmack der Lebensmittel so richtig raus!

Babynahrungszubereiter Test: Unser Fazit

Wie bereits zu Beginn erwähnt, gibt es hier mehrere Sieger. Wenn Du ein kompaktes Gerät möchtest, das sehr zuverlässig gart und püriert, dann bist Du mit dem SCF885/01 von Philips am besten beraten.
Wenn Du ein Baby und größere Kinder hast, dann empfehlen wir Dir den Nutribaby Plus XL von Babymoov. Hier kannst Du eine sehr große Menge Gemüse und Obst dämpfen. Auch unterschiedliche Sorten sind durch die verschiedenen Etagen überhaupt kein Problem. Die Lebensmittel, die die meiste Garzeit benötigen, kommen nach ganz unten und garen so in der selben Zeit wie die Zucchini ganz oben.
Du möchtest Flaschen- und Beikostwärmer plus Babynahrungsbereiter in Einem? Dann empfehlen wir Dir den Chefy 6 von Miniland. Dieses Gerät vereint alle diese Eigenschaften, hat dazu noch ein sehr kompaktes Format und eine praktische Aufbewahrungstasche zum Transport.

Hat Dir unser Babykostzubereiter Test gefallen oder hast Du Fragen? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Das könnte Dir gefallen

 

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.