Suppe, Gemüsesuppe Rezept Wochenbett Geburt Kraftsuppe

Rezept für Geburt und Wochenbett: Stärkende Kraftsuppe


Wenn Du kurz vor der Entbindung stehst oder Dein Kind gerade auf die Welt gebracht hast, steht Deine Welt mit Sicherheit Kopf. Dein Leben ist völlig anders als vorher und wunderschön. Aber Du merkst auch, dass Du Deine Kräfte einteilen und gut mit ihnen haushalten musst. Eine Geburt ist anstrengend und das Wochenbett auch. So schön es auch ist: es kostet Kraft. Heute möchte ich Dir ein sehr einfaches und dennoch stärkendes und leckeres Rezept für die Zeit rund um Geburt und Wochenbett mit auf den Weg geben: Meine Kraftsuppe.

Eine Wochenbett-Krafsuppe ist auch eine schöne Idee, wenn Du gefragt wirst, was Du Dir zur Geburt wünschst. Bevor der hundertste Strampler kommt, ist es eine tolle Alternative, einfach eine warme Mahlzeit mitzubringen. Das spart Dir Zeit und stärkt Deinen Körper von innen.

 

Rezept für die Wochenbett-Kraftsuppe

Zutaten für 6 Portionen:

  • 1,5 Liter Gemüsebrühe (in Bio-Qualität oder selbst gemacht)
  • 250 g Suppennudeln (alternativ auch Kartoffeln)
  • 3 Karotten
  • 1 Petersilienwurzel
  • 1 – 2 Bund Suppengrün
  • 1 TL Salz
  • 3 Prisen Pfeffer

So geht´s:

1. Zunächst musst Du die Gemüsebrühe kochen. Wenn Du ein fertiges Bio-Produkt im Handel kaufst musst Du einfach einige Löffel oder Würfel der Gemüsebrühe mit heißem Wasser aufkochen (genaue Angaben findest Du auf dem Produkt) und kurz bei mittlerer Stufe köcheln lassen.

So machst Du Gemüsebrühe selbst:
Du kannst Du Gemüsebrühe aber auch ganz einfach selbst herstellen: Dazu nimmst Du ein Bund Suppengrün, wäschst und putzt das Gemüse und raspelst alles klein. Das Gemüse mit der Petersilie auf einem Backblech auslegen und bei 80 Grad Umluft etwa 3,5 Stunden trocknen lassen. Die Ofentür sollte dabei einen Spalt offen sein (am besten einen Kochlöffel reinstecken). Das getrocknete Gemüse leicht salzen und im Mixer fein mahlen. Jetzt nur noch mit heißem Wasser aufkochen – und schon hast Du eine selbst gemachte Gemüsebrühe.

2. Währenddessen kannst Du das Gemüse waschen und in kleine Stücke schneiden.

3. Anschließend gibst Du Dein Gemüse in die Suppe und lässt alles zugedeckt bei geringer Temperatur etwa 20 Minuten köcheln.

4. Vor dem Servieren würzt Du die Suppe nach Belieben mit Salz und Pfeffer und schon hast Du eine wohltuende und nährende Mahlzeit.

Rezept Wochenbett Geburt Kraftsuppe

Die Supppe lässt sich für ein bis zwei Tage auch wunderbar im Kühlschrank aufbewahren, sodass Du größere Mengen vorkochen – oder von Deiner Familie vorkochen lassen – kannst. Wenn Du die Suppe vorkochst, ist es allerdings empfehlenswert, die Nudeln separat vorzukochen und sie erst kurz vor dem Essen zuzugeben. Sonst werden sie zu schnell weich.

Die Kraftsuppe wärmt von innen und gibt dem Körper Kraft. Die Flüssigkeit regt den Stoffwechsel und die Verdauung an und trägt zur Blutbildung bei. Das alles wirkt sich auch positiv auf die Milchbildung aus. Nur Petersilie kann in gößeren Mengen die Milchbildung hemmen, deshalb solltest Du sie nur sparsam verwenden.

Mittlerweile ist das Rezept übrigens unser Klassiker an kalten, verregneten Herbst- und Wintertagen… Auch die Kinder lieben diese Suppe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.