Heublumendampfbad

    Das Heublumendampfbad zur Geburtsvorbereitung


    Neben der geburtsvorbereitenden Akupunktur, der Dammmassage oder dem Himbeerblättertee ist das Heublumendampfbad eine wundervolle Methode zur Geburtsvorbereitung. Hier möchte ich Dir diese Methode vorstellen.

    Welche Wirkung hat das Heublumendampfbad?

    Das Heublumendampfbad soll Deinen Beckenboden und Muttermund weicher und geschmeidiger machen und Geburtsverletzungen vorbeugen. Die Dämpfe des Heus tragen zur Lockerung und Entspannung bei, außerdem haben sie eine Wehen regulierende Wirkung.

    Wie häufig sollte das Heublumendampfbad durchgeführt werden?

    Du kannst das Heublumendampfbad ab der 38. SSW 1 bis 2 Mal wöchentlich durchführen. Ab dem errechneten Entbindungstermin kannst Du das Dampfbad beliebig oft machen. Wenn die Eröffnungsphase des Muttermundes zu Hause stattfindet und Du Dich wohl fühlst, kannst Du es auch nach Wehenbeginn durchführen.

    Wie wird das Heublumendampfbad durchgeführt?

    Das Dampfbad sollte in Ruhe und entspannter Atmosphäre durchgeführt werden. Die Heublumen bekommst Du in der Apotheke.

    Gib‘ 2 Esslöffel Heublumen in einen feuerfesten Topf und gieße sie mit 1-2 Liter kochendem Wasser auf. Der Topf sollte nicht zu groß sein, damit Du Dich nicht verbrennst.

    Lass‘ den Dampf ruhig einen Moment abkühlen und stelle das Gefäß dann in die Toilette. Setze Dich dann normal auf die Toilette. Du solltet Dich dabei wohlfühlen. Wenn Du es als zu heiß empfindest, lass‘ den Dampf weiter abkühlen und versuche es nach ein paar Minuten wieder. Bleibe so lange auf der Toilette sitzen, bis die Dampfwirkung nachgelassen hat. Meist ist dieser Zeitpunkt spätestens nach 20 Minuten.

    Sale

    Wann sollte das Heublumendampfbad nicht durchgeführt werden?

    Du solltest das Dampfbad nicht durchführen, wenn Du unter Krampfadern im Genitalbereich oder Hämorrhoiden leidest. Heublumenallergiker sollten natürlich ebenfalls auf diese Art der Geburtsvorbereitung verzichten.

    Die meisten Frauen empfinden das Heublumendampfbad als angenehm und entspannend. Probier‘ es doch einfach mal aus. Viele Frauen berichten, dass ihr Kind während der Behandlung sehr aktiv ist. Aus diesem Grund solltest Du selbst entscheiden, ob Du das Dampfbad am Morgen oder am Abend durchführen willst.

    Hier geht’s zu unserem Video zum Thema Heublumendampfbad zur Geburtsvorbereitung.

    Unsere Texte zu Gesundheitsthemen ersetzen keinesfalls den Arztbesuch.
    Mehr Infos dazu findest Du hier.

      Weitere Artikel von uns:

      Ein Kommentar zu Das Heublumendampfbad zur Geburtsvorbereitung

      1. Hallo liebe Monika,

        ich habe mit dem Heublumendampfbad in zwei Schwangerschaften unheimlich gute Erfahrungen gesammelt. Bei Nummer 1 habe ich bis zum Tag der Geburt das Sitzbad, Leinsamen und Himbeerblättertee als natürliche Geburtsvorbereitungsmethoden genutzt – die Geburt war sehr sanft und zügig. In Runde zwei habe ich das Dampfbad sogar bis in den Kreissaal einziehen lassen. Ich finde es unheimlich beruhigen (Gemüt) und aktivierend (Körper) zu gleich. Auch ich habe über meine Erfahrungen geschrieben: http://www.mein-baby-und-ich.de/heublumendampfbad-geburtsvorbereitung/ Ich hoffe sehr, dass die natürliche Geburtsvorbereitung noch viel stärker ins Bewusstsein vieler Schwangere rückt. Viele der mit mir werdenden Mamis wussten immer gar nicht wovon ich rede – hatte es damals in einem Buch von Ingeborg Stadelmann gelesen.

        Ich wünsche dir in deiner Arbeit als Hebamme weiterhin viele unvergessliche Momente – ich schätze euer Handwerk ungemein……!!

        Ich grüße dich ganz lieb & herzlich aus Leipzig,

        Adelina

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert