Schnell schwanger werden

Schnell schwanger werden: Tipps für den Kinderwunsch


Schnell schwanger werden, das wünschen sich viele Paare. Aber oft klappt es nicht auf Anhieb. Im Durchschnitt dauert es sechs Monate, bis sich eine Schwangerschaft einstellt. Erst nach etwa 12 Zyklen, heißt es, sollte man überhaupt anfangen, sich zu sorgen – vorher gilt alles als normal. Trotzdem gibt es für diese Zeit einige Tipps, die Ihr während Eurer Kinderwunschphase beachtet könnt.

Schnell schwanger werden, aber wie?

Was kann man machen, wenn man schnell schwanger werden will? Zuerst solltest Du Dir selbst die Last von den Schultern nehmen. Der Faktor “Stress” ist bei der Familienplanung nicht zu unterschätzen. Frauen, die schnell schwanger werden möchten, setzen sich selbst oftmals so unter Druck, dass sie an nichts anderes mehr denken. Jede Handlung und jede Planung im Leben richtet sich nach dem Ziel, ein Kind zu bekommen. Es werden Reisen verschoben, Hochzeiten neu datiert und nicht selten ist auch schon das Kinderzimmer vollständig eingerichtet, bevor sich überhaupt Nachwuchs angekündigt hat. Deshalb solltest Du Dir einfach Zeit lassen und nicht gleich in Panik geraten, wenn es in den ersten Übungszyklen nicht sofort klappt. Wie gesagt, mindestens 12 Zyklen gelten als normal.

11 Tipps zum schwanger werden

Eine ultimative Checkliste gibt es nicht. Aber wenn Du schnell schwanger werden möchtest, dann können Dir die nachfolgenden Tipps und Tricks um schneller schwanger zu werden helfen, Deinem Ziel näher zu kommen.

Hier zunächst die besten Tipps um schnell schwanger zu werden im Überblick – im Folgenden kannst Du dann mehr zum Thema lesen:

  1. Eisprung bestimmen und in den 12-72 Stunden vorher Geschlechtsverkehr haben.
  2. Stress abbauen und Entspannungsübungen, Yoga oder Meditation üben.
  3. Druck abbauen und guten Sex haben.
  4. Gesunde, ausgewogene Ernährung.
  5. Folsäure supplementieren.
  6. Gifte wie Kaffee, Alkohol und Nikotin einschränken bzw. weglassen.
  7. Sport und Bewegung.
  8. Ein gesundes Körpergewicht anstreben.
  9. Hormonwerte, Blutwerte und Entzündungswerte beim Arzt checken lassen.
  10. Spermiogramm machen lassen.
  11. Kinderwunsch-Gleitmittel versuchen.

Wann sind die fruchtbaren Tage um schwanger zu werden?

Grundsätzlich kann eine Schwangerschaft nur eintreten, wenn ihr an den fruchtbaren Tagen im Zyklus Sex habt. Das A und O beim Kinderwunsch ist es also, zu wissen wann man schwanger werden kann. Diesen Zeitraum solltest Du richtig bestimmen und auf jeden Fall nutzen. Informiere Dich also ausführlich, wie Du Deine fruchtbaren Tage erkennst. Mit unserem Eisprungrechner kannst Du auch erst einmal grob Deinen Eisprung eingrenzen, bis Du genauere Daten gesammelt hast:

Eisprung berechnen

    Für die längerfristige Zyklusbeobachtung gibt es nun verschiedene Hilfsmittel:

    • Symptothermale Methode (NFP) per Hand: Hier misst Du täglich Deine Basaltemperatur und protokollierst die Temperaturkurve auf einem Zyklusblatt. Zusätzlich notierst Du mindestens ein weiteres Zyklusmerkmal, also entweder den Stand Deines Gebärmutterhalses oder die Qualität des Zervixschleims.
    • Zyklusbeobachtung mit einer App: In Zeiten von Smartphones kannst Du natürlich auch eine zuverlässige App einen Teil der Arbeit machen lassen. Wichtig ist immer eine gewisse Disziplin, denn die Basaltemperatur musst Du täglich zur selben Uhrzeit messen. Nämlich morgens, bevor Du das Bett verlässt.
    • Basalthermometer mit App: Einige Basalthermometer bieten auch eine Bluetooth-Verbindung zu einer App an, sodass Du keine Temperatur mehr einpflegen musst.
    • Zykluscomputer: Für viele Frauen ist das tägliche Messen, dokumentieren und manuelle bestimmen der Fruchtbarkeit aber auch einfach anstrengend. Es erzeugt zusätzlichen Druck und ständigen Fokus auf den Kinderwunsch, der möglichst schnell umgesetzt werden soll. Darum arbeiten immer mehr Hersteller daran, Zykluscomputer für den Kinderwunsch zu entwickeln, die ganz stressfrei ablaufen.
    • Ovulationstests: Teststreifen des Ovulationstests zeigen Dir, ob Du fruchtbar bist oder nicht. Häufig kannst Du das Ergebnis auch mit einem Zykluscomputer kombinieren.

    Wichtig ist in jedem Fall: Nicht am Tag des Eisprungs selbst habt ihr statistisch gesehen die höchsten Chancen, sondern in den Tagen vor dem Eisprung – genauer gesagt in den 12-72 Stunden vorher. Denn Spermien überleben bis zu 5 Tage im weiblichen Körper.

    Wie lange dauert es, bis ich schwanger werde?

    Für manche Paare reicht dieser erste “Tipp” zum schwanger werden schon aus: Reife Eizelle trifft auf befruchtungsfähige Spermien – und das Wunschkind entsteht. Für viele Paare in Deutschland ist es aber nicht ganz so schnell und einfach. Bis zu 12 Zyklen gelten unter Gynäkologen als normal, wenn es ums Wunschkind geht. Erst danach gehen sie davon aus, dass etwas nicht stimmt.

    Wenn es nicht klappt, kann das mitunter daran, liegen dass eine befruchtete Eizelle sich in der Folge in eine gesunde Gebärmutterschleimhaut einnisten und dort mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt werden muss. Auch, wenn der Hormonhaushalt nicht stimmt, wird die befruchtete Eizelle mit der nächsten Regelblutung ausgestoßen. Das heißt, für viele Frauen ist die Kunst nicht unbedingt, schwanger zu werden – sondern es auch zu bleiben!

    Faktoren, die eine Schwangerschaft fördern

    Stress verhindert eine Schwangerschaft

    Um Deinen Körper auf eine mögliche Schwangerschaft vorzubereiten, solltest Du Dich also fit, gesund und ausgeglichen fühlen. Druck, Anspannung und Stress sind kontraproduktiv, wenn Du schnell schwanger werden möchtest. Daher solltest Du es mit der Zyklusbeobachtung auch nicht übertreiben. Nicht jedes Ziehen im Bauch oder Zwicken im Eierstock bedeutet etwas. Dennoch kannst Du diese Symptome auf Deinem Zyklusblatt dokumentieren. Wenn sie wiederholt zur gleichen Zeit auftreten, sind sie ein Anzeichen für Deine fruchtbaren Tage.

    Vielen Frauen hilft zudem auch Yoga, Autogenes Training oder Meditation, um sich besser zu entspannen. Wenn Du gerade eine stressige Zeit hast oder grundsätzlich einen stressigen Job hast, solltest Du über verschiedene Entspannungstechniken nachdenken. Denn Stress ist oftmals das beste Verhütungsmittel.

    Kein Geschlechtsverkehr nach Kalender

    Auch beim Sex gilt deshalb: Der Spaß kommt zuerst! Natürlich werdet ihr mehr Sex haben, wenn Dein Eisprung kurz bevor steht, allerdings solltet ihr dabei den Spaß immer in den Vordergrund stellen. Nichts ist langweiliger als Sex auf Kommando! Tatsächlich belegt auch eine Studie aus dem Jahr 2015, dass auch Geschlechtsverkehr außerhalb der fruchtbaren Tage schneller zu einer Schwangerschaft führt. Am besten scheint alle 2-3 Tage zu sein – bzw. immer dann, wenn ihr Lust dazu habt!

    Nebenbei bemerkt: Viele Frauen verspüren um die Zeit ihres Eisprungs ein hohes sexuelles Verlangen, was oftmals ganz automatisch zu mehr Aktivität im Schlafzimmer führt.

    Auf herkömmliches Gleitmittel solltet ihr dabei verzichten, denn es verändert den ph-Wert der Vagina, sodass die Spermien weniger gut vorankommen bzw. überleben können. Kinderwunschgleitmittel dagegen soll den idealen ph-Wert im Vaginaltrakt fördern.

    Gesunde Ernährung und ein gesunder Körper

    Ein gesunder Körper und ein ausgeglichener Hormonhaushalt sind die Basis, wenn Du schnell schwanger werden möchtest. Grundsätzlich solltest Du in der Kinderwunschphase auf Deine Ernährung achten. Viel frisches Obst und Gemüse sowie gesunde Fette tun Dir gut und somit fördern sie auch eine mögliche Schwangerschaft.

    Forscher fanden 2007 heraus, dass Frauen schneller schwanger werden, die sich folgendermaßen ernährten:

    • weniger Transfette und Zucker aus Kohlenhydraten
    • mehr pflanzliches statt tierisches Eiweiß
    • ausreichend Ballaststoffe und Eisen
    • Vitaminpräparate für die Schwangerschaft
    • Milchprodukte in Vollfettstufe statt fettarmer Varianten

    Kann man mit Folsäure schneller schwanger werden?

    Auch Folsäure supplementieren macht aus verschiedenen Perspektiven Sinn. Auf jeden Fall sollten Deine Folsäurespeicher in der Frühschwangerschaft gut gefüllt sein, um Fehlbildungen beim Embryo zu verhindern. Aber auch auf Deine Fruchtbarkeit wirkt sich Folsäure positiv aus, weil sie die Qualität der Eizellen verbessert.

    Mehr zum Thema Folsäure in der Kinderwunschphase erklärt Dir Kerstin im passenden Magazin-Beitrag.

    Gifte und Genussmittel einschränken

    Mein Zahnarzt sagt immer: “Alles was Spaß macht, ist schlecht für die Zähne”. Das könnte man auch auf die Kinderwunschphase umlegen. Wenn Du schnell schwanger werden möchtest, solltest Du – im besten Fall – vollständig auf Alkohol, Zigaretten und zu viel Kaffee verzichten. Im Prinzip spricht nichts gegen eine Tasse Kaffee am morgen – versuche aber, es so weit wie möglich zu reduzieren.

    Auf Zigaretten und Alkohol solltest Du ganz verzichten. Alkohol kann schon sehr früh in der Schwangerschaft und in sehr kleinen Mengen zu einer schweren Schädigung beim Baby führen. Die Folge ist ein fetales Alkoholsyndrom (FAS), eine lebenslange geistige und teils auch körperliche Behinderung. Ausschlaggebend ist das Stadium der Entwicklung des Fötus – zum falschen Zeitpunkt schadet auch das Gläschen Rotwein. Wenn Du also nicht zu 100% sicher bist, dass Du nicht schon schwanger bist, lass den Alkohol einfach weg. Dass Rauchen schon für Dich ungesund ist, weißt Du sicher. Aber besonders während der Familienplanung, in der späteren Schwangerschaft und der folgenden Stillzeit sind Zigaretten tabu.

    Sport, Bewegung und BMI beeinflussen die Fruchtbarkeit

    Eine gute Portion Sport und Bewegung bringt Deinen Körper in Schwung und sorgt für genügend Sauerstoff. Und das wirkt sich positiv auf Deinen Hormonhaushalt und Deine Fruchtbarkeit aus. Wenn Du schnell schwanger werden möchtest, solltest Du generell auf Dein Gewicht bzw. Deinen BMI achten. Starkes Über- oder Untergewicht können sich laut Studienlage negativ auf Deine Fruchtbarkeit auswirken.

    Vom Arzt durchchecken lassen

    Bevor Du Dich verrückt machst, weil es mit dem schwanger werden nicht so schnell klappt, lass Dich mal richtig durchchecken. Dein Hausarzt kann Deine Schilddrüsenwerte überprüfen und ein großes Blutbild anfertigen. So kannst Du sicher sein, dass alles in Ordnung ist. Insbesondere Deine Hormonwerte sollten von Deinem Gynäkologen bestimmt werden. Liegen diese nicht im Normbereich, kann das zu Schwierigkeiten bei der Befruchtung und Einnistung der Eizelle führen. Wenn es dann auf natürlichem Wege nicht klappt, können Hormonpräparate oder Hausmittel helfen.

    Zudem empfiehlt sich ein Besuch beim Zahnarzt. Wenn Du erstmal schwanger bist, möchtest Du sicher große und langwierige Behandlungen vermeiden. Zudem sind sich nicht alle Ärzte und Zahnärzte darüber einig, ob eine lokale Betäubung negative Auswirkungen auf das ungeborene Kind hat. Viel wichtiger aber ist die Tatsache, dass es im Mundraum häufig versteckte Entzündungen, vor allem bei wurzelbehandelten Zähnen, gibt. Diese sind chronisch und schmerzlos, können aber Deine Fruchtbarkeit beeinflussen. Auch sogenannte stille Entzündungen im Rest Deines Körpers können Ursache dafür sein, dass es mit dem Wunschkind einfach nicht klappen will. Lass also im Zweifel Deine allgemeinen Entzündungswerte prüfen.

    Spermauntersuchung

    Wenn Du schnell schwanger werden willst und es einfach nicht klappen will, kann es natürlich auch an der Qualität der männlichen Spermien liegen. Auch bei ihm können Über- oder Untergewicht, zu viel Alkohol oder andere Genussmittel, Stress, ungesunde Ernährung oder eine ungesunde Lebensweise zu einer schlechten Spermaqualität führen. Ein sogenanntes Spermiogramm bringt aber schnell Klarheit über die Fruchtbarkeit Deines Partners.

    Fazit: Gesundheit und Timing sind der beste Weg, um schnell schwanger zu werden

    Insgesamt solltet ihr den Kinderwunsch also zumindest im ersten Jahr entspannt angehen. Viele Paare müssen einige Zyklen lang “üben”, bis sich endlich Nachwuchs ankündigt. Natürlich gibt es ein paar einfache Tricks zum schnell schwanger werden: Sorgt dafür, dass ihr beide körperlich gesund und fit seid, alle Nährstoffe aufnehmt, die ihr braucht und auf Giftstoffe verzichtet.

    Das Allerwichtigste aber: Nehmt Euch Zeit füreinander, genießt die Kuschelstunden zu zweit und hört auf Euren Körper. Dann klappt das mit dem Nachwuchs vielleicht schneller als Ihr denkt!

    In diesem Beitrag verwenden wir Affiliate-Links. Wenn Du auf so einen Link klickst und auf der Zielseite etwas einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

    Weitere Artikel von uns:

    Ein Kommentar zu Schnell schwanger werden: Tipps für den Kinderwunsch

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.