28. SSW

28. SSW – Das Immunsystem wird aktiv


Mit dem Start der 28. SSW endet für Dich auch das zweite Trimester und der 7. Schwangerschaftsmonat. Vielleicht denkst Du jetzt viel über die Geburt nach oder hast emotionale Höhen und Tiefen. Aber keine Sorge, all das ist völlig normal.

<- zur 27. SSW     zur     29. SSW ->

28. SSW: Wichtiges auf einen Blick

  • Du befindest Dich jetzt in der 28. SSW (27+0 bis 27+6)
  • Dein Baby ist jetzt etwa 37 Zentimeter groß
  • Dein Baby wiegt jetzt etwa 1.100 Gramm

28. SSW: Reifung der Organe ist fast abgeschlossen

28. SSW
Dein Baby in der 28. SSW

In der 28. SSW sind die Organe Deines Babys fast ausgereift. Bis zur Geburt ist es nicht mehr lange hin und Dein kleiner Schatz wird noch ordentlich an Gewicht zulegen. Im Gehirn geht es jetzt an die “Feinarbeit”, denn die Furchung des Gehirns ist jetzt schon abgeschlossen. Dein Arzt könnte jetzt durchaus schon die Hirnaktivitäten messen, ein schöner Moment für Dich. Auch das Immunsystem Deines Babys nimmt jetzt Fahrt auf, denn durch Deine Plazenta und Dein Blut gelangen Antikörper in das Immunsystem. So nimmt es seine wichtige Arbeit auf.

Du wirst immer noch merken, dass sich Dein Baby in der 28. SSW recht intensiv bewegt. Das liegt daran, dass noch genug Platz im Bauch vorhanden ist. Du kannst jetzt auch schon sehr deutlich sehen, wie Dein Baby gegen die Bauchdecke boxt und tritt. Auch die Augen sind jetzt vollständig geöffnet und schließen sich, sobald Dein kleiner Engel schläft. In der 28. SSW kann Dein Baby hell und dunkelt unterscheiden, scharf sehen kann es noch nicht.

28. SSW: Hormone lockern die Gelenke

28. SSW
Dein Bauch in der 28. SSW

Dein Bauch wird von Woche zu Woche größer und das spürst Du am ganzen Körper. Es kann sein, dass Deine Kondition immer weniger wird und Dir der Alltag zunehmend schwerer fällt. Aber keine Sorge, dass ist alles ganz normal. Um die 28. SSW herum verändert sich auch Deine Gebärmutter, denn sie wird im oberen Teil immer enger. Das führt letztlich dazu, dass Dein Baby in die Schädellage rutscht.

Es ist gut möglich, dass Du jetzt häufiger Beckenschmerzen hast. Das liegt daran, dass die Schwangerschaftshormone die Gelenke lockern. Vielleicht wirst Du auch merken, dass Du rasant an Gewicht zugelegt hast. Keine Sorge, das müssen nicht unbedingt Schwangerschaftspfunde sein. Dein Baby wächst jetzt recht schnell und auch das Fruchtwasser vermehrt sich täglich. Also keine Sorge, die Gewichtszunahme ist sehr wahrscheinlich völlig normal.

28. SSW: Das ist jetzt wichtig

Geburtsvorbereitungskurs

Um die 28. SSW herum beginnt auch der Geburtsvorbereitungskurs. Bis kurz vor der Geburt können Du und Dein Partner alles wichtige rund um die Geburt lernen. So ein Kurs ist schon wichtig, denn neben Atemübungen lernst Du auch, wie Du Dich zwischen den Wehen entspannen kannst. Auch Dein Partner lernt, wie er Dich bei der Geburt unterstützen kann.

Stillvorbereitung

Du möchtest Stillen? Dann kannst Du jetzt mit der Stillvorbereitung beginnen. Diese Vorbereitung beginnt mit Deiner Entscheidung für oder gegen das Stillen. Pro und Contra werden häufig stark diskutiert. Dennoch bleibt es immer Deine eigene Entscheidung, ob Du stillen möchtest oder nicht. Und nicht jede Mama kann auch stillen. Egal ob Probleme mit der Milchmenge, der Job, der es nicht zulässt oder Deine persönliche Entscheidung, Dein Baby wird auch ohne Deine Muttermilch wohlbehalten aufwachsen. Egal ob Du stillen möchtest oder nicht, Du solltest auf jeden Fall die nötige Flaschennahrung besorgen, damit Dein Baby in jedem Fall optimal versorgt ist.

Hebamme bei der Geburt und im Wochenbett

Du hast Dir sicher schon eine Hebamme gesucht und auch schon ausführlich mit ihr gesprochen. Die 28. SSW ist ein guter Zeitpunkt um zu klären, ob Deine Hebamme Dich bei der Geburt begleiten soll. Zudem solltest Du klären, ob Du das Wochenbett zu Hause oder im Krankenhaus verbringen möchtest. Deine Hebamme wird Dich dazu ausführlich beraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.