29. SSW

29. SSW – Das letzte Trimester beginnt


Mit der 29. SSW beginnen für Dich und Dein Baby der 8. Schwangerschaftsmonat und das dritte – und letzte – Trimester. Die Geburt rückt immer näher und auch Dein Baby entwickelt sich in rasantem Tempo.

<- zur 28. SSW     zur     30. SSW ->

29. SSW: Wichtiges auf einen Blick

  • Du befindest Dich jetzt in der 29. SSW (28+0 bis 28+6)
  • Dein Baby ist jetzt etwa 38 Zentimeter groß
  • Das Gewicht Deines Babys beträgt etwa 1.240 Gramm

29. SSW: Wachsen, wachsen, wachsen

29. SSW
Dein Baby in der 29. SSW

Dein Baby ist in der 29. SSW äußerlich bereits fast entwickelt. Bis zur Geburt wird sich das Aussehen kaum noch verändern. Für Dein Baby geht es im letzten Trimester hauptsächlich darum noch weiter zu wachsen. Dabei wird Dein kleiner Schatz natürlich noch größer aber vor allem auch noch schwerer werden. Die Organe sind weitestgehend fertig entwickelt, nur noch die Funktionen erhalten einen kleinen Feinschliff.

Bis zur Geburt wird durchläuft auch der Kopf noch einmal ein Phase des Wachstums, denn das Gehirnvolumen wird noch weiter zunehmen. Auch das Immunsystem reift in der 29. SSW weiter und bereitet sich auf seine wichtige Aufgabe außerhalb Deines Bauches vor.

Damit Dein Baby für die Welt außerhalb Deines Bauches gut vorbereitet ist, entwickelt sich jetzt immer mehr Babyspeck. So kann Dein kleiner Schatz schon jetzt seinen Wärmehaushalt gut regulieren. Die Genitalien sind auf dem Ultraschall zum Teil schon deutlich zu sehen, spätestens jetzt weißt Du also, ob Du Dich über einen Jungen oder ein Mädchen freuen kannst.

Die 29. SSW ist für Dein Baby auch eine “haarige Woche”, denn viele Babys haben in dieser Woche schon viele Haare auf dem Kopf, die dann nach der Geburt auch bleiben. Wenn Du in dieser Woche einen Ultraschall hast, kannst Du vielleicht schon die Wimpern erkennen.

Der Platz in Deinem Bauch wird immer weniger, deshalb reduzieren sich auch die Kindsbewegungen etwas. Aber keine Sorge, das ist nicht schlimm, denn Du wirst trotzdem spüren und sehen, wie Dein Baby tritt und boxt.

Liegt Dein Baby jetzt noch in Beckenlage, kann Dein Arzt versuchen, es mit einer äußeren Wendung in die richtige Position zu bringen.

29. SSW: Die letzten Vorbereitungen

29. SSW
Dein Bauch in der 29. SSW

Mit Beginn der 29. SSW sind es nur noch rund 11 Wochen bis zur Geburt. Dir ist sicher bewusst, dass kaum ein Baby zum errechneten Geburtstermin zur Welt kommt. Nutze die letzten Wochen vor der Geburt für die letzten Besorgungen. Hast Du alle Pflege-Produkte für Dein Baby? Sind genügend Windeln im Haus? Brauchst Du noch Babykleidung? Gehe am Besten noch einmal Deine Checkliste zur Erstausstattung durch.

Es kann auch sein, dass Du merkst, wie Dich eine Schwangerschaftsdepression überkommt. Mache Dir nicht zu viele Sorgen um die Zeit nach der Geburt. Deine Hebamme und Dein Partner begleiten Dich durch diese Zeit und für den Papa ist das alles noch viel mehr Neuland als für Dich. Denke immer daran :-)

Dein Körper braucht immer mehr Energie, denn Dein Baby wird immer größer. Es kann deshalb sein, dass Du bemerkst, wie Du immer mehr Appetit hast. Versuche Dich gesund zu ernähren und trinke viel, mindestens 2 Liter täglich. Bedenke immer: Dein Baby befindet sich in einer intensiven Phase des Wachstums, daher sind Vitamine und Spurenelemente besonders wichtig.

Auch wenn Dir Bewegung schwer fällt, ein leichtes Sportprogramm ist wichtig. Yoga oder lange Spaziergänge bringen Deinen Kreislauf in Schwung und helfen Dir, Dich auf die Geburt vorzubereiten.

29. SSW: Das ist jetzt wichtig

Hilfe bei Verstopfung

Viele Schwangere leiden an Verstopfung und nicht erst seit der 29. SSW. Dagegen helfen viel Bewegung, ausreichend Ballaststoffe und viel Magnesium. Wenn “gar nichts mehr geht”, solltest Du mit Deinem Arzt darüber sprechen.

Ausreichend Eisen

Damit eine ausreichende Sauerstoffversorgung und Blutbildung garantiert werden kann, ist Eisen besonders wichtig. Dein Arzt wird prüfen, ob Du unter einem Eisenmangel leidest und Dir entsprechende Präparate verschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.