19. SSW

19. SSW – Der Babybauch wird sichtbar


In der 19. SSW ist Dein Babybauch kaum noch zu übersehen. Er wächst und das freut Dich bestimmt. Auch Dein Baby freut sich über so viel Platz, denn es wird jetzt von Tag zu Tag aktiver.

<- zur 18. SSW     zur 20. SSW ->

19. SSW: Wichtiges auf einen Blick

  • Du befindest Dich jetzt in der 19. SSW (18+0 bis 18+6)
  • Dein Baby ist jetzt etwa 14 Zentimeter groß
  • Dein Baby wiegt jetzt etwa 200 Gramm

19. SSW: Dein Baby legt an Gewicht zu

19. SSW
Dein Baby in der 19. SSW
@ Sebastian Kaulitzki – Fotolia.com

In der 18. SSW wiegt Dein Baby schon etwa 200 Gramm, ein stattliches Gewicht für seine rund 24 Zentimeter. Zudem wird Dein kleiner Schatz auch immer aktiver und bewegt sich jetzt sehr viel. Du kannst Dich bald auf die ersten Tritte Deines Babys freuen, denn es wird nicht mehr lange dauern und Du kannst seine Bewegungen spüren.

Der Moment, indem Du Dein Baby das erste Mal richtig spürst, ist ein ganz besonderer Moment. Und schon bald kann auch der Papa mehr und mehr an der Schwangerschaft teilhaben.

Wenn Du auch bis jetzt noch keine Kindsbewegungen gespürt hast, musst Du Dir erstmal keine Sorgen machen. Oftmals liegt das einer sogenannten Vorderwandplazenta. Viele Frauen spüren dann die Bewegungen erst sehr spät.

Auch Gehirn Deines Babys entwickelt sich sich in der 19. SSW rasant. Jetzt sind die Nervenzellen ausgereift, die später für das Schmecken, Fühlen, Hören und Sehen verantwortlich sind.

19. SSW: Fruchtwasser schützt Dein Baby

19. SSW
Dein Bauch in der 19. SSW
@ Sebastian Kaulitzki – Fotolia.com

Dein kleiner Schatz schwimmt immer noch im Fruchtwasser. In der 19. SSW trinkt Dein Baby das Fruchtwasser und scheidet es auch wieder aus. Das klingt jetzt vielleicht etwas eklig, aber das ist es gar nicht. Die Menge des Fruchtwassers wird bei jeder Vorsorgeuntersuchung bestimmt. Dabei kannst Du ebenso zu wenig Fruchtwasser oder zu viel Fruchtwasser haben. Beides muss nicht schlimm sein, Dein Frauenarzt wird Dich über alle möglichen Komplikationen aufklären.

Dein Baby ist im Fruchtwasser vor äußeren Erschütterungen meistens gut geschützt. Kleinere Stöße machen ihm nichts aus. Solltest Du allerdings einen heftigen Stoß abbekommen oder sogar stürzen, ist es absolut notwendig, dass Du einen Arzt aufsuchst. Gleiches gilt auch für starke Schmerzen oder sogar Blutungen. In der Schwangerschaft solltest Du lieber einmal zu viel als einmal zu wenig zum Arzt gehen, wenn Du Dir Sorgen um Dein Baby machst.

19. SSW: Das ist jetzt wichtig

4. Vorsorgeuntersuchung

In der 19. SSW wird es langsam Zeit für die vierte Vorsorgeuntersuchung. Neben den normalen Untersuchungen, kannst Du optional noch einen Organ-Ultraschall machen lassen und die sogenannte Feindianostik. In der vierten Vorsorgeuntersuchung kannst Du Dich auf ein weiteres Ultraschallbild von Deinem Baby freuen.

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen gehören leider zu einer Schwangerschaft dazu. Viele Frauen leiden bereits ab der 19. SSW unter starken Schmerzen im Rücken. Es gibt aber einige Tipps: trage keine hohen Schuhe, mache regelmäßig Sport, insbesondere Yoga-Übungen und kaufe Dir einen guten Schwangerschafts-BH.

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.