14. SSW

14. SSW – Das 2. Trimester beginnt


In der 14. SSW haben sich die Lungen Deines kleinen Schatzes immer mehr entwickelt und damit auch seine Atmung. Für Dich ist es an der Zeit, auch Deinen Körper fit zu halten. Beginne mit leichten Sportübungen in Absprache mit Deinem Frauenarzt.

<- zur 13. SSW     zur 15. SSW ->

14. SSW – Wichtiges auf einen Blick

  • Du befindest Dich jetzt in der 14. SSW (13+0 bis 13+6)
  • Dein Baby ist jetzt etwa 7 Zentimeter groß
  • Dein Baby wiegt jetzt etwa 60 Gramm

14. SSW: Ein kleiner Mensch

14. SSW
Dein Baby in der 14. SSW @ Sebastian Kaulitzki – Fotolia.com

Du befindest Dich mit der 14. SSW jetzt im 2. Trimester und Dein Baby hat schon ein paar Haare. Diese sind zwar noch ein dünner Flaum, aber sie werden in den nächsten Wochen weiter wachsen. Sogar Augenbrauen hat der kleine Engel jetzt schon. Der Nacken entwickelt sich immer weiter und so auch die Organe. Die empfindliche Haut des Babys wird jetzt von der sogenannten Käseschmiere geschützt. Sie wird von den Talgdrüsen gebildet.

Mit der 14. SSW entwickelt sich auch der Fingerabdruck. Dein Schatz bereitet sich jetzt schon auf das Leben vor indem es für seine spätere Atmung trainiert. Aktuell muss es das noch nicht, aber sofort nach der Geburt müssen seine Lungen soweit sein, selbständig zu funktionieren. Bis zum Ende Deiner Schwangerschaft wird Dein Baby durch die Plazenta und die Nabelschnur mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt.

14. SSW: Progesteron führt zu Verstopfung

14. SSW
Dein Bauch in der 14. SSW
@ Sebastian Kaulitzki – Fotolia.com

Vielleicht leidest Du schon seit Beginn Deiner Schwangerschaft unter Verstopfung. Das kann auch über die 14. SSW hinausgehen, denn das Hormon Progesteron ist dafür verantwortlich. Da Medikamente gegen Verstopfung für Dich tabu sind, solltest Du auf eine ausgewogene Ernährung achten. Viel frisches Obst und Gemüse (gut waschen!) und ballaststoffreiche Ernährung können gegen die Verstopfung helfen. Wenn “gar nichts mehr geht”, kannst Du auch zu Trockenobst oder Nüssen greifen, sie regen die Verdauung an. Wenn es Dir schmeckt, kannst Du auch täglich ein Glas Pflaumensaft trinken.

14. SSW: Das ist jetzt wichtig

Zahnpflege

Deine Zähne sind jetzt besonders empfindlich. Das liegt daran, dass der Speichel während einer Schwangerschaft einen sehr niedrigen pH-Wert hat. Das führt dazu, dass Deine Zähne anfälliger für Karies sind. Achte deshalb auf eine gute Mundhygiene, verwende Zahnseide und Mundwasser und gehe regelmäßig zum Zahnarzt.

Der Papa

Für den werdenden Vater ist eine Schwangerschaft gar nicht so einfach. Am Anfang sieht und spürt er natürlich nichts. Das Einzige, was er mitbekommt, sind Deine Hormonschwankungen. Vielleicht hast Du auf einmal schlechte Laune, musst weinen oder schickst ihn spät abends zur Tankstelle, weil Dich die Gelüste plagen. Das ist alles auch für den Papa nicht einfach. Deshalb solltest Du spätestens jetzt Deinen Partner miteinbeziehen. Berichte ihm wie es Dir geht, wie sich Dein Körper verändert und lasse ihn seine Hand auf Deinen Bauch legen. Er wird es Dir danken, denn wenn er weiß, wie es Dir geht und was Du fühlst, ist er nicht hilflos, sondern weiß, was zu tun ist.

Bewegung

Um gut auf die Geburt vorbereitet zu sein, ist Bewegung sehr wichtig. Sie hilft ihm Übrigen auch gegen Verstopfung. Halte Dich mit leichten Sportübungen fit, mache einen Yogakurs für Schwangere oder gehe joggen. Alles in Maßen und in Absprache mit Deinem Frauenarzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.