34. SSW

34. SSW – Der Mutterschutz beginnt


Mit der 34. SSW rückt die Geburt immer näher und für Dich ist es Zeit, dass Du Dich in den Mutterschutz verabschiedest. Genieße die letzten Wochen vor der Geburt zu Hause und achte darauf, dass Du Dich ausreichend entspannst.

<- zur 33. SSW   zur     35. SSW ->

34. SSW: Wichtiges auf einen Blick

  • Du befindest Dich jetzt in der 34. SSW (33+0 bis 33+6)
  • Dein Baby ist jetzt etwa 45 Zentimeter groß
  • Das Gewicht Deines Babys beträgt etwa 2.200 Gramm

34. SSW: Weitere Nervenbahnen entwickeln sich

34. SSW
Dein Baby in der 34. SSW

In der 34. SSW baut Dein Baby sein Immunsystem immer weiter auf und ist so nach der Geburt vor Krankheiten gut geschützt. Die Tritte Deines kleinen Schatzes werden immer kräftiger und es kann passieren, dass Du spürst, wie es Dich kratzt. Das liegt daran, dass seine kleinen Fingernägel bereits über die Fingerkuppen hinaus reichen.

Dein Baby wird auch weiterhin viel schlafen, deshalb spürst Du es nicht mehr so häufig. In seinen Wachphasen wirst Du aber ausreichend Tritte bemerken.

Deine Plazenta versorgt Dein Baby jetzt mit viel Kalzium, so wird der Knochenaufbau weiter gestärkt. Auch das Gehirn entwickelt sich weiter, es werden immer mehr Nervenbahnen gebildet.

Es kann sein, dass Dein kleiner Schatz in der 34. SSW noch nicht die finale Geburtsposition erreicht hat und eine äußere Wendung nötig ist. Dazu wird Dich Dein Frauenarzt oder Deine Hebamme beraten.

34. SSW: Der Bauch wird immer runder

34. SSW
Dein Bauch in der 34. SSW

Dein Baby wird jetzt jede Woche etwa 200 Gramm zunehmen und das führt dazu, dass auch Dein Bauch immer runder wird. Vielleicht kannst Du schon nicht mehr “normal” am Tisch sitzen? Das ist völlig normal. Auch Dein Schlaf wird durch den immer größer werdenden Bauch zunehmend gestört. Ein Stillkissen hilft Dir beim Schlafen und sorgt für die nötige Entlastung.

Der Alltag mit Babybauch wird auch in der 34. SSW immer schwieriger, achte jetzt auf ausreichend Entspannung. Gönne Dir Ruhepausen, ernähre Dich gesund und lass’ Dich von Deinem Partner verwöhnen.

Durch die starke Spannung der Bauchdecke kann es sein, dass Du einen leichten Schmerz im Nabelbereich spürst. Das ist grundsätzlich nicht schlimm, Du kannst mit Deinem Arzt darüber sprechen.

Auch Dein Herz muss jetzt Höchstleistungen vollbringen. Einen Liter mehr Blut muss es in den Kreislauf pumpen und das kann Dich ziemlich anstrengen. Wenn Du allerdings Unregelmäßigkeiten im Herzschlag spürst, solltest Du sofort zum Arzt.

Auch Dein Gemütszustand kann sich in der 34. SSW noch einmal verändern. Stimmungsschwankungen und schlechte Laune können jetzt an der Tagesordnung sein. Sprich mit Deinem Partner darüber, denn es ist wichtig, dass er weiß wie es Dir geht.

34. SSW: Das ist jetzt wichtig

Kliniktasche packen

Es sind jetzt nur noch wenige Wochen bis zur Geburt und Du musst jetzt jederzeit damit rechnen, dass es schon losgehen kann. Packe jetzt Deine Kliniktasche, damit Du gleich alles Wichtige zusammen hast. Hier findest Du die ultimative Liste zur Kliniktasche.

14-tägige Checks beim Arzt

Dein Arzt wird Dich jetzt alle 14 Tage untersuchen. Dabei möchte er wissen, wie es Dir und Deinem Baby geht, wird die Lage Deines kleinen Schatzes überprüfen und Deinen Gesundheitszustand dokumentieren. Sprich mit ihm über Deine Sorgen und Ängste und binde auch Deine Hebamme ein, sie kann Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.